Jump to content

Bodenplatten-Texturen verschiebbar und drehbar machen


BahnLand
 Share

Recommended Posts

Hallo Neo,

wenn ich eine mit einem Geländeprofil versehene Bodenplatte mit Texturen "anmalen" möchte, kann ich zwar für die ausgewählte Textur einen Skalierungsfaktor einstellen (über den Schieberegler im Eigenschaften-Fenster des Pinsels). Es ist mir jedoch nicht möglich, die gewählte Textur auf einem bestimmten Flächenabschnitt zu verschieben gar zu drehen. Im folgenden Bild zeige ich ein Beispiel, das ich in ähnlicher Form auf meiner Gotthard-Anlage anwenden möchte, weil ich dort aufgrund der Menge an hinzuzufügenden Objekten auf eine "echte Modell-Bepflanzung" verzichten möchte. 

Bodenplatten-texturen.jpg

Um einen Wald an einem Berghang darzustellen , habe ich am obigen Beispiel eine Textur mit aufrecht stehenden Bäumen verwendet. Bei der zur Vorderseite der Platte zeigenden Schräge der vorderen Pyramide zeigen die Bäume wie beabsichtigt nach oben. auf der linken Seite der Pyramide liegen die Bäume jedoch um 90° gedreht auf der linken Seite, gegenüber auf der rechten Seite. Auf der rückwärtigen Pyramiden-Fläche stehen die Bäume sogar auf dem Kopf. Dies liegt daran, dass die Textur auf der ganze Bodenplatte immer nur in einer Variante (gleiche Richtung, gleiche Ausgangsposition, gleicher Skalierungsfaktor) angezeigt werden kann. Für die hintere Pyramide habe ich von der hier gezeigten Textur 3 Kopien angefertigt, die jeweils in 90°-Schritten gedreht sind. Wenn ich diese nun auf die 4 Pyramiden-Seiten lege, wird der Wald auf allen Pyramiden-Flächen richtig herum angezeigt.

Bei einer darzustellenden "realen Gebirgs-Formation" bedeutet dies, dass ich für alle Texturen, die ein "nach oben" ausgerichtetes Motiv zeigen, (mindestens) 4 verschiedene Texturen benötige (bei im 45°-Winkel stehenden Gebirgsflanken benötige ich vermutlich weitere Dreh-Varianten).

Frage:
Wäre es eventuell möglich, neben der Skalierbarkeit der Textur für diese auch eine horizontale Verschiebe- und Drehmöglichkeit anzubieten?
Wäre es zudem möglich, diese Einstellungen für dieselbe Textur auf bestimmte Bereiche einzuschränken , damit man auf derselben Bodenplatte (wie beispielsweise im obigen Bild) eine Textur zur korrekten Darstellung des Waldes (oder andere Motive) auf nach verschiedenen Richtungen zeigende Bergflanken (oder andere Oberflächen) anwenden kann?

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo Neo,

Ergänzung:

Ich kann mir vorstellen, dass das Aufbringen derselben Textur an verschiedenen Stellen mit unterschiedlichen Eigenschaften nicht so ganz einfach ist, da die Textur, wenn auch nur teilweise "aufgemalt", vermutlich doch auf die gesamte Bodenplatte bezogen ist. Ich könnte mir aber vorstellen, dass man beim Hinzufügen einer neuen Textur zulässt, dass eine bereits hinzugefügte Textur nochmals hinzugefügt werden kann und das Modellbahnstudio der bereits vorhandenen Textur-Bezeichnung dann einfach noch einen Index anhängt (z.B. "Wald" für die Original-Textur, "Wald_02" für die zweite Ausprägung usw.). Dann hätte man zwar in Wirklichkeit nur eine Textur für alle Ausprägungen geladen, könnte diese aber wie heute schon für verschiedene Texturen (zumindest bei der Skalierung) möglich, mit unterschiedlichen Eigenschaften (Skalierung+Position+Drehung, letztere wenn realisiert) anwenden.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo BahnLand,

leider ist dein Wunsch so mit den aktuellen Bodenplatten nicht realisierbar, weil du schon richtig angemerkt hast, dass die Einstellungen immer für die gesamte Bodenplatte gilt. Die Beschränkung auf einzelne Bereiche, die frei definierbar sind, würde die Komplexität der Bodenplatte stark erhöhen, was sich dann auch wieder negativ auf die Geschwindigkeit auswirken würde.

Wenn du Gegenstände "faken" willst, was spricht denn dann dagegen, Bildschirmfotos von z.B. Google Maps auf die Bodenplatte aufzubringen?

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Hallo Neo,

Dein Hinweis "fakes" in Form von Fotos auf die Bodenplatte aufzubringen, hat bei mir die Frage entstehen lassen: 

kann ich die teils oder fast senkrechten Flächen der Bodeplattenerhebungen mit Fotos oder Teilreliefs (Blender) belegen, um die oft verzerrten Normaltexturen zu entschärfen?

Viele Grüße

Dioramag

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...