Jump to content

Neo

Developers
  • Content Count

    4,082
  • Joined

  • Last visited

About Neo

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo, dem ist leider nicht so. Die Auswahlliste sagt nur aus, in welchem Maßstab ein Gleis angelegt wird, wenn es erstmalig auf die Platte gezogen wird. Der eigentliche Fehler besteht daher darin, dass im Editor eine Auswahl getroffen werden kann, die gar keinen Einfluss mehr hat. Ich kann jedoch gern die vordefinierten Skalierungsfaktoren auf der Transformationsseite aus V3 wieder reaktivieren, die ein schnelles Umskalieren beliebiger Objekte in andere Maßstäbe erlauben. Viele Grüße, Neo
  2. Hallo Hermann, bitte schick mir die Dateien per E-Mail, da sonst das Forum mit Daten belastet wird, die nie mehr benötigt werden (die Modelle erscheinen ja im Online-Katalog). Viele Grüße, Neo
  3. Neo

    Neue Beta-Version V5

    Hallo Andy, während das für die grafische EV noch machbar ist, wird das in Lua nichts mehr. Dort können Variablennamen beliebig zusammengebaut werden, das kann das Studio nicht selber entscheiden. Dir bleibt in diesem Fall nur die Suche nach Zeichenketten (die noch implementiert wird) und ein manuelles Ersetzen. Viele Grüße, Neo
  4. Hallo Hermann, ich habe deine Variationen zum Online-Katalog hinzugefügt, außer: MaK 1206 BE - Hier fehlt mir die Datei BR 211 MaK 1000233 - DB 212 097-0 EP VI - Handelt es sich hierbei um ein neues Modell oder eine Erweiterung eines vorhandenen? MaK 1000387 - DB 213 340-3 EP VI - Handelt es sich hierbei um ein neues Modell oder eine Erweiterung eines vorhandenen? Viele Grüße, Neo
  5. Neo

    Schmalspur Test

    Hallo Henry, die fehlerhaften Koordinatenursprünge der Gleise der "Maßstab II"-Kategorie habe ich korrigiert. Viele Grüße, Neo
  6. Neo

    Neue Beta-Version V5

    Hallo, einfach noch die ENDE-Taste drücken, wie beim Standard Windows-Texteditor. Viele Grüße, Neo
  7. Neo

    Neue Beta-Version V5

    Hallo, was meinst du damit? Ich kann problemlos auch die letzte Zeile markieren. Viele Grüße, Neo
  8. Neo

    Neue Beta-Version V5

    Hallo, auf Grund von eurem Feedback habe ich die Farben des Gleiskontakts gedreht. Bisher bedeutete "Grün", dass der Gleiskontakt auslöst, wenn ein Fahrzeug aus der Richtung, in die der Pfeil zeigt, den Kontakt überfährt. Intuitiv haben die meisten Leute den Pfeil aber so interpretiert, dass der Gleiskontakt auslöst, wenn ein Fahrzeug in die angegebene Richtung fährt. Zugleich habe ich weitere Farbvariationen und die Option der Tauschtextur hinzugefügt. Auf die Logik selbst hat die Farbänderung keine Auswirkung. Eine Art History für Anlagen gibt es schon länger auf meiner ToDo-Liste, irgendwann wird sie kommen Das geht leider nicht per Skript, weil das Studio bei nil nicht unterscheiden kann, ob eine leere Referenz gemeint ist, oder das Löschen der Variable. Das Ergebnis ist zwar in beiden Fällen das gleiche, allerdings werden in der neuen EV häufig Variablen für das Speichern von dynamischen Objektverbindungen genutzt, und wenn diese gelöscht werden, könnte das die Übersicht verschlechtern, weil der Nutzer dann nicht mehr weiß, ob er die Variable vergessen hat anzulegen, oder ob sie einfach nur leer ist. Das wird aber nicht ewig so sein, sobald die wichtigsten Punkte noch abgearbeitet sind, plane ich auch die Unterstützung von Listen und Tabellen in Variablen. Variablen kannst du bequem per Copy&Paste kopieren/verschieben. Bei den Timern würde ich eher empfehlen, diese durch verzögerte Aktionen abzubilden, wenn man schon dabei ist, eine V4-EV aufzuräumen. In den meisten Fällen wurden Timer früher nur dazu genutzt, Aktionen einmalig/sporadisch zu verzögern. Viele Grüße, Neo
  9. Neo

    Neue Beta-Version V5

    Hallo, das stimmt, so eine Liste gibt es in Lua noch nicht. Ich werde mir hier etwas einfallen lassen. Das war mir bisher auch neu, dass es atan2 früher gab und jetzt in atan integriert wurde. @EASY was die grundlegenden mathematischen Funktionen angeht, hast du im Studio vollen Zugriff auf alles was Lua anbietet. Hast du die Texturen selber erstellt? Wenn ja, dann kann ich diese gern mit in den Katalog aufnehmen, schick sie mir einfach an die E-Mail, die hier unten auf der Kontakt-Seite angezeigt wird. Gern erweitere ich die Suche nach Variablennamen. Ich wusste das bisher auch nicht. Meine Code-Completion-Liste bildet nur die offizielle Lua-Docu nach, dort taucht atan2 nicht auf. Schaut man allerdings in den Code, sieht man, dass Lua diese Funktionen doch noch anbietet. Es handelt sich also vorwiegend um eine Kompatibilität alter Skripte. Neue Skripte sollten nur die offiziellen Befehle verwenden, da es durchaus sein könnte, dass die alten Funktionen in neuen Lua-Versionen rausfliegen. Weil Code in den Modulskripten bei jeder Kompilierung der Skripte ausgeführt wird, und das mitunter beim Laden der Anlagen geschieht, wobei die Anlage noch gar nicht vollständig vorliegt. Auch werden die Skripte bei jeder Änderung der EV neu kompiliert. Wenn du etwas einmalig und kontrolliert initialisieren willst, solltest du den Weg über ein konkretes Ereignis gehen. Viele Grüße, Neo
  10. Hallo Frank, hast du dich bewusst für "Eine beliebige Objekt-Variable wird gesetzt" entschieden, um die Rekursion zu starten? Das wirkt auf mich etwas umständlich, auch weil es Zwischenvariablen erfordert. Das gleiche Verhalten erreichst du ja auch mit den benutzerdefinierten Ereignissen, nur dass die Parameter dort nicht irgendwo zwischengespeichert werden müssen, sondern als "Stack" automatisch vom Studio verwaltet werden. Viele Grüße, Neo
  11. Neo

    Neue Beta-Version V5

    Wenn ich da an die trockenen Übungen aus dem Informatikunterricht in der Schule zurückdenke, niemand konnte sich mit den Türmen von Hanoi wirklich anfreunden. Hätte es doch nur damals schon ein MBS gegeben
  12. Hallo, dafür wird es bald eine integrierte Abfrage im Studio geben. Für die anderen Zugriffe auf einzelne Wagen eines Zugs kann ich gern ebenfalls Lua-Funktionen anbieten, um auf die Objekte eines Zugs zugreifen zu können. Viele Grüße, Neo
  13. Neo

    Neue Beta-Version V5

    Hallo, object.variables["Typ"] = nil Danke für den Hinweis, das ist noch ein Fehler. Ich werde mal prüfen, ob das einfach in das vorhandene System integriert werden kann. Ansonsten müsstest du per Bedingung prüfen, ob ein Objekt ein bestimmtes Schlagwort/Variable besitzt. Mit benutzerdefinierten Ereignissen hat das nichts zu tun. Schön zu sehen, wie auch etwas mehr Lua im Studio werkelt, aber nichts anderes habe ich von dir erwartet Obwohl ich erst beim zweiten Anlauf gesehen habe, dass die erste Aktion deine Rotationsfunktionen nutzen. Hast du noch Feedback zur Lua-Integration? Viele Grüße, Neo
  14. Hallo Frank, danke für das anschauliche Beispiel. Ich hätte noch eine andere Idee. Bau dir eine verkettete Liste, indem du abstrakt gesehen Gleis 1 mit Gleis 2 verbindest (in einer Objektvariable), Gleis 2 mit Gleis 3, Gleis 3 mit Gleis 4 usw. Anschließend rufst du dein benutzerdefiniertes Ereignis für Gleis 1 auf. Ist es belegt, rufst du rekursiv erneut dein benutzerdefiniertes Ereignis auf, diesmal aber mit dem "Nachbargleis", also der Verknüpfung, die du in einer Objektvariable gespeichert hast. Somit ruft sich dein benutzerdefiniertes Ereignis selber solange auf, bis ein freies Gleis gefunden wurde oder kein Nachbargleis mehr existiert. Klassische rekursive Verarbeitung einer verketteten Liste. Vorteil dieser Methode ist, dass sie für beliebige Gleise funktioniert (im Studio bis maximal 25 Gleise, weil dann ein Skript wegen zu vielen Rekursionen abgebrochen wird) und du in der EV nicht die Anzahl der Gleise kennen musst (die EV funktioniert dann also für jeden Bahnhof). Viele Grüße, Neo
  15. Neo

    Neue Beta-Version V5

    Hallo, pausieren kannst du Lua nicht, und die Debug-Library steht aus Sicherheitsgründen nicht zur Verfügung (Variableninhalte kannst du im Studio überprüfen). Mit dem Befehl error kannst du zumindest eine Fehlermeldung ausgeben und das Ereignis abbrechen. Viele Grüße, Neo
×