Jump to content

streit_ross

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    475
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

1.328 Profilaufrufe
  1. Faller AMS

    Hallo 72sonett, Das Du mit einer spanischen Tastatur arbeitest, darauf wäre ich von allein nicht draufgekommen und das es ein schwedisches Auto mit so einem Namen gab, war mir als Ossi, der nur Trabant, Wartburg, Skoda und Lada zu sehen bekam, auch nicht bekannt. Da habe ich also durch Dich etwas dazugelernt. Vielelicht kann ich mich revanchieren, was Dein Problem mit dem Drehen der Bodenplatte betrifft. Wenn Du unter dem Menüpunkt "Bearbeiten" den unterpunkt "Alles Selektieren" auswählst, werden zwar alle Objekte auf der Bodenplatte, aber sie selber nicht ausgewählt. Deshalb ist es erforderlich, vor dem Drehen einen EXtraklick auf die Bodenplatte zu machen, damit sie wie zuvor die Objekte auch markiert wird, Jetzt sollte das Drehen als Gesamtpaket funktionieren. Viel Erfolg beim Ausprobieren wünscht streit_ross
  2. Faller AMS

    Hallo 72sonett, Liege ich richtig: Du bist 72 und so nett ? Die Stücklisten-Problematik ist ja weiter oben erklärt worden. Und soeben hast Du ja von Andy schon mal konkrete Hilfe für ein weiteres Problem angeboten bekommen. An Problemen mit der Mause-Steuerung ist in der Regel nicht das MBS schuld-möglicherweise falsche Zuordnung der Tasten zu entsprechenen Aktionen. Ganz wichtig ist immer bei Schwierigkeiten mit einem konkreten Anlagenproblem diese als Anhang zu Deiner Frage als mbp.datei anzufügen.Wenn Du nicht weißt, wie Du das machen kannst, frage einfach noch mal nach. Es wird immer geholfen ! Frage allgemein: Was hat haben Deine ersten beiden Bilder mit den restlichen Fotos zu tun ? Die erstgennanten sind Screenshots Deiner virtuellen Anlage, woher stammen die anderen Fotos (einer realen Anlage), bzw.was willst Du damit sagen ? Du merkst also erstmal, man versucht sich zu kümmern.Gruß Need more Information. Gruß streit_ross
  3. Nathan's Pass

    Hallo Andy, die Baufirma, welche den Brückenpfeiler reparieren sollte, hat doch glatt so gefuscht, dass sich ein Bogengleis der Brücke abgesenkt hat. Ich bin sofort in Regress gegangen und nun ist der Schaden behoben. Als zusätzliche Sanktion muss jeder der beiden Arbeiter 100 m Kupferkabel mit einem Kartoffelschälmesser abisolieren. Gruß streit_ross PS. Anlage ist neu veröffentlicht
  4. Nathan's Pass

    Hallo Freunde, die Anlage Nathan's Pass ist nun in der Rubrik "Neu in der Community" veröffenlicht worden. Die Content-ID lautet: 8A543972-80D0-4E38-8590-CC7D2C870564 Gruß streit_ross
  5. Skalierung

    Hallo Berlioz, Was Du festgestellt hast, ist in der Tat auch bei meinen Anlagen so. Ich/Wir Anlagenbauer erheben von vornherein nicht den Anspruch, das Bahngeschehen in der Realität 1:1 auf Anlagen umzusetzen. Da geht nichts ohne Kompromisse und allein die beschränkte Plattengröße im Verhältnis zur Natur ist für jeden Anlagenbauer eine Herausforderung. Und da ist da auch noch die Tatsache aus alten Zeiten heraus, dass nicht zu 100 % alle Modelle des MBS-Kataloges einheitlich die richtige massstabliche Größe haben. Es muss und es darf daher auch mit den Maßstäben getrickst werden. Gruß streit_ross
  6. Flughafen mal anders programmiert

    Hallo fzonk, also , wenn Du mich schon so direkt fragst. der erste Rundflug ist ja "nur" ein Start-und Landeflug. Ein bischen länger könnte er schon sein und aus der Kabinenperspektive ein Blick auf eine überflogene Landschaft hätte was reizvolles. Eine eher leichter zu ändernde Kleinigkeit wäre ein kurzer Zwischenstop des Fliegers auf der Rollbahn vor dem eigentlichen Losrollen zum Abheben. Oder dann noch ein "Follow Me" Car, mit Rundumleuchten und aus einem im Katalog vorhandenen Fahrzeug mit Grundkörpern erstellt, dass den Flieger zur Startbahn führt oder vielleicht nach der Landung zur Parkposition leitet. Du hast damit genug Dinge zum Nachdenken und das zur besten Schlafenszeit. Gute Nacht streit_ross
  7. Anlage mit Fluß und Flughafen

    Hallo sv.scholz, da Du immer noch keine Grußformel in Deinen Beiträgen benutzt, gehe ich mal davon aus, dass Du mit diesem Namem angesprochen werden willst. Sei's drum. Ich habe mir inzwischen auch den Feuerwehreinsatz und noch ein bischen mehr auf Deiner Anlage angesehen. Was ja leider wegen der Kameraperspektive nicht gerade benutzerfreundlich ist, aber: Deine Anlage hat natürlich schon viel Potential und bietet reichlich Aktionen. Ich kann als einer, der selber Anlagen baut nachvollzeíehen, wieviel Aufwand an Zeit und Gehirnschmalz in solch einer Anlage steckt. Allein von den Abmessungen ist sie für mich keine mittelgroße, sondern eine echte Großanlage. Das dürfte daher die Besitzer durchschnittlicher Hardware vor das Problem stellen, die Abläufe überhaupt ruckelfrei genießen zu können. Zum Glück ragt mein Schleppi etwas über den Durschnitt hinaus. Und deshalb würde ich Dir für Deine Anlage vier von fünf möglichen Sternen vergeben, der Abzug ist wegen der Kameraperspektive.. Gruß streit_ross
  8. Flughafen mal anders programmiert

    Hallo @fzonk, die Anlage ist feinste Sahne mit 45 % Fettgehalt. Man könnte, wenn man wollte noch ein paar Kleinigkeiten.... Aber nein, ich wiil nicht. Beim Betrachten der Abläufe vergeht die Zeit wie im Fluge. Gruß streit_ross
  9. Anlage mit Fluß und Flughafen

    Na,na Herr Oberfeuerwehrmeister a.D., mal nicht so streng mit die jungen Pferde. Den schlimmsten Schaden bei einem Feuer richtet immer noch das Löschwasser an. Gruß streit_ross
  10. Anlage mit Fluß und Flughafen

    Hallo Wüstenfuchs, kleiner Trost: Überall wo draufsteht Gelingt immer haben die nicht mit mir gerechnet ! streit_ross
  11. Anlage mit Fluß und Flughafen

    Hallo sv.scholz, von oben betrachtet, wird man schon neugierig auf das was da unten auf einen wartet. Ich komme aber mit keinem Kamerablickwinkel nach unten, weil die Freie Ansicht eine ungewöhnliche Perspektive besitzt - nämlich fast identisch mit der Draufsicht. Mir ist es daher auf die Dauer zu mühsam, jedes mal in ein Fahrzeugcockpit zu kriechen, um aufrecht stehend sehen zu können. Schade, dass Du die Bodenplatte meinetwegen an der x-Achse nicht um 45 Grad geneigt hast. Zudem sind die Schalter für die verschiedenen Interaktionen ja kaum zu finden, wenn man es nicht über die Selektierenfunktion versucht. Da mich insbesondere Dein Feuerwehrszenario intersessierte, habe ich den entsprechenden Schalter auf "AN" umgelegt. Leider konnte ich keine Action entdecken. Nochmals die EV bemüht und da gefunden, dass nach Betätigen des Schalters ein CD mit 10 Sekunden gestartet wird. Irgendwann sollten die Feuerwehrfahrzeuge doch losfahren, aber so lange konnte ich nicht mehr warten. Ich hätte gern mehr positive Eindrücke hier wiedergegeben, aber so bleibt vorerst nur das merkwürdige Verhalten der Großstädter zur Paarungszeit. Gruß streit_ross
  12. Flughafen mal anders programmiert

    Hallo sv.scholz, wäre unter Deinem Beitrag eine Unterschrift, könnte man Dich besser anreden ! Also, ich kann sowohl die mbp.Datei öffnen und sehe keine Fragezeichen als auch unter Eingabe der Content-ID. Irgendwas machst Du verkehrt . Gruß streit_ross
  13. foto gefunden

    Hallo schlagerfuzzi, auf Deinem Bild ist die Elektrolokomotive der Rhätischen Bahn mit der Bauartbezeichnung Ge 4/4 zu sehen. Unter Google findet man weitere Details und Fotos zu dieser Lok. Gruß streit_ross
  14. Skalierung

    Hallo Berlioz, versuche es mal so: Öffne unter "Neue Anlagen" die Bodenplatte. Unter Anlageneinstellungen wähle als Maßstab 1:87 HO. Das ist dann die Standardgröße 1. Um nun auf den Maßstab für die Spurweite N zu kommen, klicke auf das Y-Symbol rechts neben dem kleinen Zahnrad in der rechten unteren Bildschirmhälfte. Es wir Dir ein Skalierungswert 1 angezeigt. Ändere nun diesen Skalierungswert auf 0,544 und Du hast den Maßstab für Spur N. Nun kannst Du Gleise mit der Spurweite N (z.B Arnold, Roco usw.) auf die Platte auflegen und auch andere Objekte. z.B. Rollmaterial oder Gebäude werden autimatisch in den Maßstab N skaliert. Gruß streit_ross
  15. FeuerFighters Modellbau 2018

    Hallo FeuerFighter, Grundsätzlich dürfte mir wohl jeder zustimmen, dass z.B zum "Bevölkern" eines Bahnsteiges mit Personen eine ständig wachsende Figurenzahl für immer mehr Abwechselung nicht von Schaden sein kann. Einen Mehrbedarf sehe ich dabei weniger bei den beruflichen Charakteren, sondern um es mal salopp zu formulieren, bei solchem Menschen wie Du und ich. Oder z.B einen Standardmann, eien Standardfrau, bei der man durch Tauschtexturen die Bekleidung variabel verändern kann nach dem Motto: Aus eins mach drei oder fünf. Hat denn beispielsweise der Großvater tatsächlich jeden Tag dieselbe graue Jacke und die blaue Hose an ? Oder die Großmutter das gleiche schwarze Kleid ? Und dann noch die weiblichen Figuren, bis auf die Badenixen, die bräuchten auch wie in wahren Leben öfter mal was Neues zum Anziehen. Oder am Besten noch dazu eine neue Freundin, um über die Probleme des Alltags zu plaudern. Und, und, und... Gruß streit_ross
×