Jump to content

hilfe bei ev einstellung


 Share

Recommended Posts

 

hi leute,

habe ein problem mit der EV. habe hin und her versucht um meinen bahnhof über die ev zu bedienen, die normalen sachen wie halten und weiter etc. sind kein problem.

Bahnhof1.png

mein genaues problem ist das ich via signale die einzelnen züge steuern will.

bei dem bild oben ist etwas zu sehen wie ich mir das denke.

-rote linien zeigen die fahrtrichtungen aus dem bahnhof heraus

-braune linien die fahrtrichtungen in den bahnhof

-am bahnhof selbst habe ich die gleise mal mit a-d markiert, wobei a+b gütergleise sind und c+d gleise für die normale regio sein sollen.

 

nun die eigentliche frage, kann mir jemand nen tip geben wie ich das am besten in die ev eintrage?

 

Danke erstmal im voraus

Gruß griffin

 

Ps.: erwarte keine komplette ev vorgabe, aber nen denkanstoß wäre cool.

wenns hilft kann ich das projekt auch bei experimentellen anlagen einstellen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Griffin,

da hast Du Dir ja was vorgenommen!

Um das Ganze etwas besser erläutern zu können, habe ich Dein Bild um die Bezeichnungen E für das abgehende und F für das herführende Streckengleis sowie 1, 2, 3 und 4 für die jeweils für einen passierenden Zug zu blockierenden Gleisabschnitte (grüne Zahlen und grüne Abschnitts-Trennlinien) hinzugefügt.

 Gegenverkehr2.jpg

Genauer gesagt, möchtest Du, dass aus Gleis A ausfahrende und nach Gleis B einfahrende Güterzüge den Gleisabschnitt "1" gemeinsam benutzen, und daher die Züge aus der jeweiligen Gegenrichtung aufhalten sollen. Genauso soll der Gleisabschnitt "2" von aus Gleis C ausfahrenden und nach Gleis D einfahrenden Personenzügen jeweils für die Gegenzüge blockiert werden. Ferner musst Du dann noch berücksichtigen, dass sowohl die Güterzüge aus Gleis A als auch die Personenzüge aus Gleis C in den gemeinsamen Gleisabschnitt "3" in Richtung E einfachen, sich also ebenso gegenseitig synchronisieren müssen. Schließlich muss noch die Kreuzung einfahrender Güterzüge mit ausfahrenden Personenzügen (Kreuzungsabschnitt "4") gesichert werden.

Das Beste wird sein, dass Du für die Gleisabschnitte 1-4 jeweils einen durch eine Ereignis-Variable repräsentierten "Lock" einrichtest. Dieser "Lock" kann zu einem Zeitpunkt jeweils nur einem Zug zugeteilt werden, der dann den durch diesen Lock geschützten Gleisabschnitt passieren darf. Solange ein Zug diesen Lock nicht besitzt, darf er in den betroffenen Gleisabschnitt nicht einfahren. Nachdem der den Lock besitzende Zug den Gleisabschnitt passiert hat, gibt er den Lock frei, damit er von einem anderen Zug angefordert werden kann.

Hier eine kurze Zusammenfassung, welche Züge welchen Lock beantragen müssen, um das durch diesen Lock geschützte Gleis befahren zu dürfen:

  • Lock "1" zum Schutz des Gleisabschnitts 1:
    aus Gleis F nach Gleis B einfahrende Güterzüge und
    aus Gleis A nach Gleis E ausfahrende Güterzüge
  • Lock "2" zum Schutz des Gleisabschnitts 2:
    aus Gleis F nach Gleis D einfahrende Personenzüge und
    aus Gleis C nach Gleis E ausfahrende Personenzüge
  • Lock "3" zum Schutz des Gleisabschnitts 3:
    aus Gleis A nach Gleis E ausfahrende Güterzüge und
    aus Gleis C nach Gleis E ausfahrende Personenzüge
  • Lock "4" zum Schutz des Kreuzungsbereichs 4:
    aus Gleis F nach Gleis B einfahrende Güterzüge und
    aus Gleis C nach Gleis E ausfahrende Personenzüge

Bitte beachte hierbei, dass die einzelnen Züge teilweise gleichzeitig mehrere Locks benötigen, um sicher durch das Gleisvorfeld zwischen den Strecken- und den Bahnhofsgleisen zu gelangen:

Einfahrender Personenzug von Gleis F nach Gleis D: nur Lock "2"
Einfahrender Güterzug von Gleis F nach Gleis B: Lock "4" + Lock "1"
Ausfahrender Güterzug von Gleis A nach Gleis E: Lock "1" + Lock "3"
Ausfahrender Personenzug von Gleis C nach Gleis E: Lock "2" + Lock "4" + Lock "3"

Du siehst, dass die Aufgabe, die Du Dir vorgenommen hast, recht komplex, aber durchaus lösbar ist. Ich würde Dir empfehlen, im Wiki zum Thema "Automatische Zugsteuerung mit der Ereignisverwaltung" die Abschnitte

etwas genauer anzuschauen. Das zugehörige Anlagenbeispiel findest Du im Online-Katalog in der Kategorie "Experimentelle Anlagen" unter dem Namen "Automatik-Steuerung 06 - Gegenverkehr" und die zugehörige Anlagen-Kurzbeschreibung in diesem Beitrag unter dem Namen der Anlage.

Mikel_60 hat übrigens auf seiner Anlage "Lock Kreuzung" (ebenfalls unter "Experimentelle Anlagen") einen Teil Deiner Aufgabe bereits gelöst.

Ich wünsche Dir viel Spaß und die erforderliche Geduld beim Implementieren dieser Aufgabe in der Ereignisverwaltung.

Viele Grüße
BahnLand

 

Link to comment
Share on other sites

Guten morgen, Ach herjemine. Da habe ich dir ja wieder schreib Arbeit gemacht. Erstmal sorry aber ach nen großes Dankeschön dafür. Werde mich mal versuchen da rein zu fuchsen. Diese Seite ist ja der "einfache" teil des Bahnhofs. Auf der anderen Seite sind paar gleise mehr. Aber denke mit den tipps ist es umsetzbar, zumindest versuch ich mein bestes. Gruß griffin
Link to comment
Share on other sites

Hi bahnland. Hab fast ne Woche probiert und probiert, aber wollte einfach nicht funktionieren. Habe die orginal idee jetzt verworfen und ein paar Änderungen durchgeführt,damit ich ohne locks auskomme und der Bahnhof trotzdem die gewünschte größe hat. Wenn der hauptteil der Anlage fertig ist geb ich mal de ersten bilder raus. Trotzdem danke für deine Tipps Gruß. Griffin
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...