Jump to content
Sign in to follow this  
juergen.kalinowski

Problem Automatik Steuerung

Recommended Posts

Ich habe die Anlage herunter geladen und den grauen Taster gedrückt.

Die Lok fährt los.

Wieder zurück rangiert.

Signal mittels grauem Taster auf Halt gestellt.

Lok ans Signal heran gefahren.

Lok stoppt.

erneut grauen Taster gedrückt.

Lok fährt los.

Also das läuft alles bestens (bei mir)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

Lok am roten Gleis stehen lassen und nicht grauen Schalter, sondern weißen Schalter für das passende Signal schalten!

Wenn Signal auf geht, sollte Lok losfahren.

Grauer Schalter nicht mehr beachten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der unter "Weichen/Signal Steuerung" eingetragene Schalter "Signal li oben" ist die Anzeige im Stellpult.

Nicht der zugehörge Taster! Der heißt "Schalter Signal li oben"

Außerdem hat das Signal selbst den gleichen Namen wie das Anzeige Element im Pult. Das führt bei der Auswahl zu Verwechslungen.

Wenn ich die Signal-Anzeige im Pult auswähle und umschalte, dann startet auch die Lok,. Ganz so, wie es in der EV eingetragen ist.

Signal_anzeige.jpg

Aber wenn ich den roten Taster darüber bediene, dann folgt die Anzeige, ohne die EV zu starten. Denn es ist eben eigentlich eine Anzeige und kein Schalter. Sie soll nichts bewirken, sondern nur darstellen. Nimm für die EV besser den Taster und nicht die Anzeige.

 

Im Übrigen finde ich es unschön, dass du eine Anlage hochlädst die in vielen Punkten nicht mit deiner Beschreibung hier im Thread übereinstimmt, ohne ein Wort darüber zu verlieren. Damit hat man dann beim Versuch dir zu helfen viel unnötige Sucherei.

Und weiß sind übrigens nur die Taster für die Umstellung der Weichen. Einen weißen Schalter hast du also in deinem letzten Posting bestimmt nicht gemeint, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Götz,

Zitat

Der unter "Weichen/Signal Steuerung" eingetragene Schalter "Signal li oben" ist die Anzeige im Stellpult.

Nicht der zugehörge Taster! Der heißt "Schalter Signal li oben"

Außerdem hat das Signal selbst den gleichen Namen wie das Anzeige Element im Pult. Das führt bei der Auswahl zu Verwechslungen.

Wenn ich die Signal-Anzeige im Pult auswähle und umschalte, dann startet auch die Lok,. Ganz so, wie es in der EV eingetragen ist.

 ja, absolut richtig! Habe den Überblick verloren und das falsche Ereignis ausgewählt

Zitat

Im Übrigen finde ich es unschön, dass du eine Anlage hochlädst die in vielen Punkten nicht mit deiner Beschreibung hier im Thread übereinstimmt, ohne ein Wort darüber zu verlieren. Damit hat man dann beim Versuch dir zu helfen viel unnötige Sucherei.

Sorry, war keine Absicht, habe aus versehen die falsche Testanlagendatei hochgeladen. Hab zu viele davon bzw. falsch beschriftet! War keine Absicht.:(

Zitat

Und weiß sind übrigens nur die Taster für die Umstellung der Weichen. Einen weißen Schalter hast du also in deinem letzten Posting bestimmt nicht gemeint, oder?

Ebenfalls sorry, hätte vor dem Hochladen meiner Antwort nochmals nachschauen sollen. :(

Ich bin seit mehreren Stunden an verschiedenen Anlagen am herumprobieren wie was wann funktioniert.

 

Gruß Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du musst dich nicht entschuldigen, Jürgen. Und ich habe bestimmt keine böse Absicht dahinter vermutet. :-)

Aber alle drei Fakten (falsche Zuordnung in der EV, falsche Anlage hochgeladen, falsche Farbe des Tasters genannt) weisen auf das selbe Problem hin:
Unordnung.

Deshalb habe ich das so deutlich (und vermutlich in zu scharfem Tonfall) gesagt.

Beim Entwurf einer Anlage kann Unordnung gut sein. Nicht selten geht sie mit Kreativität einher.
Aber beim Entwurf von Logik-Systemen ist Unordnung problematisch.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Goetz,

tja, das mit der Ordnung ist mit absolut klar, nur was sortiere ich wo ein, was macht wo Sinn und wie beschrifte ich was wie?

Da ich kein eingefleischter Modellbahner bin, fehlen mir gewisse Erfahrungen und Bezeichnungen. Muss noch viel lernen.

Auf jeden Fall, komme ich jetzt etwas weiter. Danke für die Hilfe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo Jürgen,

vielleicht machst du es dir selbst einfacher wenn du noch kleiner anfängst.

im prinzip ist es ja auf deiner anlage 4x das gleiche:

ein zug/lok soll von einer richtung aus ein sperrgleis nicht überfahren werden (er stoppt)
das er wieder weiter fährt braucht einen schalter der das sperrgleis ausschaltet und der lok (über die ev) sagt los weiter fahren.
das tolle ist nun das die lok beim zurückfahren nicht an sperrgleis stoppt (das ist ja nun aus)
 

aber wenn sie immer hin und her pendeln will, muss das sperrgleis wieder aktiviert werden.

wenn das klappt kann ja auch ein signal und ein teil des gleisbildstellwerkes hinzu ziehen
wenn das klappt kann...  usw

*ergänzung: irgend wann wird einem auffallen, dass der zug/lok eine positive oder negative geschwindigkeit beim pendeln hat, das muss berücksichtigt werden.

übrigens würde ich nicht auf die idee kommen auf der linken seite eine rechte weiche (die kann ja auch mal weiter weg sein) zu stellen.

vg quackster

ps: und bitte nicht verzagen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo quackster, (siehe hier)

Zitat

stimmt, habe ich mal ausprobiert. obwohl dann die steuerschnittstelle anhand von der tools von @EASY etwas anderes behauptet...

...hallo @Neo und @EASY habt ihr da eine erklärung?

Kommando 360:

360Gibt das Gleis zurück, auf dem sich ein Rollmaterial befindetString - Name des RollmaterialsString - Name des Gleises
Zahl - 0-basierter Index der Gleisspur
Gleitkommazahl - Relative Position des Rollmaterials auf der Spur
Zahl - Richtung des Rollmaterials relativ zur Spur (1 für vorwärts, -1 für rückwärts)

... bezieht sich auf ein Gleis auf dem sich das Rollmaterial befindet... Da die relative Position auf dem Gleis mit angegeben wird, kann der Bezugspunkt nur ein Punkt und keine Fläche (Länge x Breite der Lok) sein... -> Nullpunkt der Lok

Ereignis 150:

150Ein Zug betritt ein Gleis

String - Name des Rollmaterials
String - Name des Gleises
Zahl - 0-basierter Index der Gleisspur
String - Name des Gleises, welches verlassen wird
Zahl - 0-basierter Index der Gleisspur, die verlassen wird

... sagt es ja schon aus... Zug betritt ein Gleis... dies kann sich nur auf die Zugspitze beziehen...
(Anmerkung: Die beiden letzten Parameter werden im Plugin nicht angezeigt...)

... es wird also nichts>:( anderes behauptet... es ist nur eine Frage der richtigenB| Interpretation...

Überigens (für alle):
Bei der Aktion "Lokgeschwindigkeit setzen" kann unter "Gleis" jedes Gleis genommen werden auf dem sich die Lok (auch nur teilweise) befindet...
Im Beispiel wäre dies "G1" oder "G2" oder "G3"... es bezieht sich also nicht auf das Gleis auf dem die Lok größtenteils steht...
Lgs.jpg

Gruß
EASY

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×