Jump to content

EASY

Members
  • Content Count

    1,918
  • Joined

  • Last visited

2 Followers

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. EASY

    Länge in 3D?

    Hallo Neo, ...hatte ich auch im Hinterkopf ... könnte sein, dass ich gelegentlich in Lua noch etwas vermisse Gruß EASY
  2. EASY

    Länge in 3D?

    Hallo Neo, von einem Fahrzeug kann man in Lua ja schon die Länge auslesen (vehicle.length)... ist es möglich, dass man von einem (beliebigen) Objekt die Maße in allen 3 Dimensionen auslesen kann? (wäre sehr hilfreich bei stapeln, ausrichten, verteilen...) Gruß EASY
  3. EASY

    Versuche MBS-V5 von EASY

    Hallo Andy, ... und ganau das ist der Knackpunkt, die berühmten Anfangsbedingungen. Ich kann so schön Listen abfragen (...was steht am Anfang auf einem Gleis,... woraus besteht am Anfang ein Zug) aber ich kann diese Daten nicht wiklich festhalten. Im Projekt sowieso (es soll sich ja etwas ändern) und in Lua sind sie flüchtig... (Beenden des Projektes...) So habe ich 2 Möglichkeiten: 1) Ich weise den Objekten Eigenschaften zu, die ich dann abfrage um die Listen zu rekostruieren. 2) Ich stelle vor dem Beenden des Projektes den Anfangszustand wieder her. Du verfolgst 1) ich momentan verstärkt 2) wohl wissend, dass dies nicht die optimale Variante ist. Aber ich bin kein Freund von langen "$-Objekteiträgen", in dem Wissen, dass es auch einfacher gehen würde. (ich schreibe eine Liste (ab), die ich im Programm zwar abfragen kann, aber das Programm kann sie sich nicht merken, deshalb muss ich sie selbst schreiben). Wenn ich momentan im MBS eine Variable erstellen möchte, kommt eine ganze Liste welchen Typ von Variable ich erstellen möchte... fehlt ja nur noch die Auswahl "Feld/Array"...und da Neo schon mal angedeutet hat, dass auch dies angedacht ist, harre ich der Dinge und beschäftige mich "nur" prinzipiell mit dem, was im MBS-V5 so alles machbar ist... und entwickle es dann schrittweise (mit der Weiterentwicklung vom MBS) weiter... Da Neo nicht alle Wünsche erfüllen kann ("Feld/Array" hoffentlich schon) wird es wohl auch zukünftig (gelegentlich) "von hinten durch die Brust ins Auge" geben... wäre ja sonst auch nicht so spannend Gruß EASY
  4. EASY

    Versuche MBS-V5 von EASY

    Hallo, ... danke für den direkten und indirekten Zuspruch (klick)... ...bin dabei es noch ein wenig zu verfeinern, die Loklisten habe ich schon wegbekommen... ist die einfachere Übung, da es pro Zug nur eine gibt (... es kann nur eine geben... [Highlander (w)] und die anderen sind auf dem "Bereitstellgleis" und können so auch direkt aus dem Katalog gesetzt werden... bei den Wagons bin ich noch etwas am tüfteln... ... mit der Version kann man GWPool, PWPool erweitern (Wagons)... LPPool und LGPool (Loks) kann man auch, aber es werden nur die erste 2 Einträge ausgewertet (die Gleislängen müssen dann evtl. angepasst werden... die Gleise müssen "am Stück" sein (beim Umkehren wird der Zug mit dem Gleis gedreht (sehr große Drehscheibe)... Gruß EASY
  5. EASY

    Neue Beta-Version V5

    Hallo kokos, ... wenn es sich um eine "einfache Drehung" um die Z-Achse handelt (keine geneigte Z-Achse) geht es mit einem Schalter und z.B. einer Pyramide mit dem Ereignis "Schalter wird betätigt" und als Aktion in Lua die Zeile... $("Pyramide").transformation:rotateZ(math.rad(30)) ... ganz ohne die Quaternion. Gruß EASY
  6. EASY

    Versuche MBS-V5 von EASY

    Hallo, ... da der Spieltrieb mit mir durchgegangen ist, wäre es auch was für die "virtuelle Spielwiese"... aber es sind immen noch meine ersten Versuche in MBS-V5. Einiges an Versuchen zusammengefasst, ist ein (kleiner) Schattenbahnhof dabei rausgekommen. Es stehen für einen Personenzug und einen Güterzug jeweils 10 Wagons und 2 Loks zur Verfügung. Es werden je Zug 4 bis 10 Wagons und eine Lok zufällig ausgewäht und auf die Strecke gebracht. P.S. Das Problem mit den in y-Richtung ausgerichteten Wagons hat eine Lösung gefunden. Es können also alle Wagons verwendet werden. Anmerkung: Wenn es denn mal möglich sein sollte, dass im MBS auch Arrays/Felder in Variablen zugelassen werden, (Lua kann sich keine Variablenänderungen beim Schließen des MBS-Projektes merken), sollte es auch möglich sein, die Auswahl an Wagons und Loks durch einfaches Ziehen aus dem Katalog individuell zu gestalten. P.S. Die gesamte Steuerung des Schattenbahnhofs beruht auf einer einzigen Ereignisdefinition... (... das 2. Ereignis ist Start-Stop). ... dass es ein etwas interaktiver Prozess war, sieht man etwas am Index ...(04) des Projektnamens... Schattenbahnhof04.mbp Gruß EASY
  7. EASY

    V5 Modelle von fmkberlin

    Hallo, ... ich habe es kurz versucht mit einer kurzen und einer langen Schranke... "Schranke-kurz.anim" _AnimBarrier;0;25 "Schranke-lang.anim" _AnimBarrier;0;50 "Schranke-kurz" und "Schranke-lang" in ein Modell in den Katalog als Vatiation. "Schranke-kurz" als Standard. ... beide aif die Platte... ... und wenn ein Lok in den "Fangbereich" kommt, werden beide Animationen bis zum Ende abgespielt, und "Schranke-lang" schließt langsamer. Anmerkung: MBS-V5. in der .zip sind die .blend, .anim, .x Dateien (wenn es jemand selbst versuchen möchte in den Katalog zu bringen...) Schranke.zip ...irgendwie ist mir in Erinnerung, dass für LOD-Stufen die Animation vom Grundmodell genommen wird. ...und ein Hinweis von Neo, dass bei Varianten die Animationen "ähnlich" sein sollten... also nicht eine rotiert und die andere verschiebt ... evtl. Problem, wenn Animation läuft und Variante wird aufgerufen... alles etwas so im Halbdunkel an Erinnerung... Gruß EASY
  8. EASY

    Neue Beta-Version V5

    Hallo @Neo Warum gibt das MBS bei der Abfrage der Rotation eines Objekes das Quaternion 0,0,0,-1 aus und nicht 0,0,0,1 ? (Bei 0° in allen Achsen). Hintergrund: Bei meinen Versuchen mit der Rotation ist mir gestern ein Objekt im wahrsten Sinne des Wortes "in Nirwana" verschwunden. Bei dem Versuch der Umwandlung einer Matrix in ein Quaternion hatte ich das Ergebnis 0,0,0,1 was eigentlich dem enspricht, was ich als 0° in alle Richtungen bezeichnen würde. ... also habe ich folgenden Versuch gemacht... ... ein Objekt irgendwie verdreht... ... und dem Schalter dies mit auf den Weg gegeben... $("Lineal 1:1 30 m").transformation.rotation={0,0,0,1} q=$("Lineal 1:1 30 m").transformation.rotation print(q.x,q.y,q.z,q.w) ...wenn ich den Schalter betätige sieht es eigentlich ganz gut aus... ... das ausgelesene Quaternion sieht so aus...(???) ... und wenn ich den Schalter dann noch einmal betätige dann dies... ... das ausgelesene Quaternion ist ??????? ... und das Objekt hat einen Quantenzustand angenommen... ... und ist aus diesem auch nicht wieder in die Realität zurückholbar... Quaternion01.mbp ... wenn ich also das Objekt in der Rotation zurücksetzen möchte muß ich... $("Lineal 1:1 30 m").transformation.rotation={0,0,0,-1} ... zuweisen... warum??? Gruß EASY
  9. Hallo @Neo ... wenn bei " deferredCall" die gleiche Beschreibung wie bei "defer" stehen würde, wäre die Sache vielleicht klarer dargestellt. (und eindeutig, dass beides zusammengehört) Ich habe auch erst nach der Beschreibung bei "defer" verstanden, wie " deferredCall" einzusetzen ist. Gruß EASY
  10. EASY

    Versuche MBS-V5 von EASY

    Hallo, ... (fast) gut so? Wagen-Tauschen03.mbp Gruß EASY
  11. EASY

    Versuche MBS-V5 von EASY

    Hallo, ... was Neo hier beschreibt, hat mich doch etwas neugierig gemacht... Schritt für Schritt, erste Versuche zu Punkt 1... ... ergibt etwas erweitert die 3 Richtungsvektoren der Drehung aus dem Quaterion von "3D Zeiger". Wenn nun noch die Abstände im Modell vom Drehpunkt bekannt sind (Dimensionen in x,y,z), können die Richtungsvektoren entsprechend skaliert werden und die Koordinaten des Drehpunktes noch dazugerechnet ergibt die Koordinaten für vorne, hinten, links, recht, oben, unten... diese Koordinaten werden von "Markierung..." übernommen (laufender Timer)... ... wenn man bei "Timer läuft ab" aus... pos1={} pos1.x=y.x*l+lpos.x pos1.y=y.y*l+lpos.y pos1.z=y.z*l+lpos.z pos2={} pos2.x=-y.x*l+lpos.x pos2.y=-y.y*l+lpos.y pos2.z=-y.z*l+lpos.z ... dies macht... pos1={} pos1.x=x.x*l+lpos.x pos1.y=x.y*l+lpos.y pos1.z=x.z*l+lpos.z pos2={} pos2.x=-x.x*l+lpos.x pos2.y=-x.y*l+lpos.y pos2.z=-x.z*l+lpos.z ... folgen die beiden Markierungen den Spitzen von "3D Zeiger in x-Richtung"... Richtungsvektor-02.mbp P.S. den "3D Zeiger" gibt es als Entwurf unter 66659D78-7050-469C-89B9-511FA127357B Gruß EASY
  12. Hallo Henry, ... kann ich nicht so ganz nachvollziehen... ich habe alle Kontakte noch mit "...innen" und "...aussen" versehen, damit man besser differenzieren kann...und die Ereignisse deaktiviert. Wenn ich "Köf-innen" eine Runde laufen lasse zeigt das Ereignisprotokoll folgendes: und bei "Köf-aussen" dies.. ... es gibt keinen Unterschied ob es nur der reine Gleiskontakt (aus dem Katalog) ist oder der Gleiskontakt in ein Funktionsmodell (Signal) mit integriert ist. P.S. wer sich wundert, warum jedes Ereignis 3-fach auftaucht (es gibt 3 Optionen "betreten", "mitte", "verlassen") V5-HemrysDoppelgleis1a.mbp so verstehe ich die Überschrift nicht so ganz... durch das setzen eines Gleiskontaktes wird ein Gleis nicht zum "Kontaktgleis"... sorry... etwas verwirrt... EASY
  13. Hallo Neo, wäre es möglich das Ersetzen im Lua Editor noch auf "Auswahl" ("markiert") zu begrenzen? Gruß EASY
  14. EASY

    Kopfbahnhof mit nur zwei Ereignissen

    Hallo Brummi, ... erste Lua-Versuche ()... Gruß EASY
  15. EASY

    Versuche MBS-V5 von EASY

    Hallo, danke für den Zuspruch. ... den Schattenbahnhof hatte ich auch schon etwas im Hinterkopf. Da nicht sichtbar, bietet sich da natürlich immer die Gelegenheit Dinge zu tun, die man in der Öffentlichkeit nie tun würde... ... (natürlich aus rein technischer sicht)... Gruß EASY
×