Jump to content

brk.schatz

Members
  • Content Count

    1315
  • Joined

  • Last visited

2 Followers

About brk.schatz

  • Birthday 10/25/1956

Recent Profile Visitors

3245 profile views
  1. Ja, hallo Andreas, da du ja das -Studio selbst schon kennst, begrüßen möchte ich dich dann im Forum. Gruß Karl (brk. schatz)
  2. Hallo an alle, ....... .... ein Vereinsheim von irgendeinem Musikverein. Die Vereinsmitglieder müssen Fan von unserem besten Botschafter in Musik sein. ..... Ja, ich bin noch aktiv beim "Häuslebau". Ich habe noch etliche Modelle in meiner eigenen Warteschleife, die darauf warten von dem "Faulpelz" Karli endlich mal eine Multitextur verpaßt zu bekommen. Beim obigen Gebäude ist's ebenso. Aber es wird schon. ....... haltet euch wacker Gruß Karl
  3. @HWB, selbstverständlich auch von mir: bei dieser Raterunde Gruß Karl
  4. Werde ich tun @HWB Hermann, aber nicht allzu viel Wasser. Das schadet meinem "unnahbarem" Teint. Gruß Karl
  5. Nur Samstags ist "Karlsbad"..... Gruß Karl
  6. auch Knoblauch- und Zwiebelfreunde leben manchmal einsam..... Hat aber auch den Vorteil: bei Bussen und Bahnen benötigt man keine Platzreservierung, du bist dann "Chief of the Abteil".... es grüßt euch ein Knobi-Freund Karl
  7. Hallo Walter, sollte ich deinen letzten Beitrag oben richtig deuten, möchtest du mit einer von dir erstellte Textur aus dem Bildbearbeitungsprogramm dein Modell texturieren? Ich gehe für mein Teil dabei so vor: Über 'Importieren' ins Bauprogramm platziere ich meine Textur auf die 'erste' Texturfläche. Jede andere Fläche die ich mit dieser Textur belegen möchte, bekomme ich dann aus dem Farbeimer. Hier ist nämlich meine eigene Textur unter 'Modell' abgelegt. Der Rest ist texurieren -->positionieren --> fertig. (Anmerkung: unter dem Menüpunkt "Fenster" und "Modellinformation" lösch
  8. Hallo Hubert, super Sache, dein Video-Beitrag. Zeigt er uns wieder einmal, daß es viele Wege gibt die zum Ziel führen können. Gruß Karl
  9. Sorry, nicht mit der rechten Taste, die linke Maustaste war gemeint! Gruß Karl
  10. Hallo Walter, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen! Als Beispiel nehmen wir dein obiges Bild (fuehrerhaus) und auch die vorhandene, momentane Situation: mit der Maus gehst du auf eine freie Fläche, mit Klick der linken Maustaste verschwindet die blaue Umrahmung nebst den Punkten. Nun kannst du via Farbeimer die Flächen texturieren. Eine texturierte Fläche kannst du dann mit Rechtsklick (Maustasten- oder Farbeimersymbol) anklicken, es erscheint darauf bei Beiden immer das gleiche Dialogfeld. In diesem Dialogfeld findest du auch den Menüpunkt 'Texturen' (zu sehen: Bahnlands Bi
  11. Hallo @kdlamann, richtig gute Modelle geworden, Respekt! .... Dazu etwas zum schmunzeln (oberstes Bildchen): " we are proudly....." links: Golden Girls, in der Mitte: Familie Al Bundy, und rechts: " Hör' mal wer da hämmert ". Gruß Karl
  12. Hallo Reinhold, hallo an alle, ein interessanter Anreiz. Ich habe nicht "ich" gerufen! Was ich anmerken möchte: wer real nachbauen will, sollte da beim Wechselstrom-System bleiben. Beim Gleichstrom-System geht es ohne Umbau sehr wahrscheinlich nicht. Ein Kurzschluss würde sich unweigerlich einstellen! bleibt gesund Gruß Karl
  13. Hallo Walter, Grund der Fehlermeldung(en): der Hauptanteil der Sketchupeigenen Texturen besitzen keine 2er Potenzen. Grundsätzlich müssen alle Texturen 2er Potenzen haben, als Beispiel die Größen 128 x128, 256 x 256, u.s.w., oder untereinander gemischt (256 x128). Sonst meckert der Studio -Editor. Deine Texturen kannst du mit einem Bildbearbeitungsprogramm erstellen (Paint, Paint.net, etc.), zu Beginn reicht schon mal das einfache Paint. Hier gibt es ein Untermenü: Größe ändern, pixel anklicken und Werte eingeben. Beim 'Speichern unter' das png-Format benutzen. Bei selbst erstellten Textu
  14. Hallo Andreas, Ob du dein Modell zur späteren Freigabe durch Neo hochladen kannst zeigt dir der Editor des Studio's an, durch das grüne Häkchen. Nach dem du dein Modell abgespeicherst hast gehst du nach Andy's Beispiel vor. Im folgendem Dialogfeld ist unten links ein Kästchen: "als Entwurf veröffenlichen", setzt du da das Häkchen steht dein Modell unter der Content-ID Nummer für jede(n) Kollegin/ Kollege für 30 Tage zur Begutachtung zur Verfügung. Sollten denn noch Fehler/Mängel vorhanden sein, können diese noch vor Veröffentlichung beseitigt werden. In dieser Ruprik hält sich Neo noch '
×
×
  • Create New...