Jump to content

Kehrschleifen Thematik


daspack
 Share

Recommended Posts

Hi,
ich bräuchte mal etwas Hilfe und Beratung bei der Kehrschleifen-Thematik, wie sie sich für mich darstellt. Ich habe mir einen Gleisplan erstellt, der vereinfacht in der Grafik dargestellt ist: er besteht aus einem äusseren Ring als 'Hauptstrecke' und einen inneren Ring, der auf beiden Seiten wendet.

Die Hauptstrecke hat einen Schattenbahnhof mit 3 Gleisen, die linke Kehrschleife hat auch einen Schattenbahnhof mit 2 Gleisen und die rechte Kehrschleife hat einen Güterbahnhof mit 2 Durchfahrts-Gleisen und einige Nebengleise.

Das ganze ist in Spur N (Minitrix) ausgelegt - soll digital betrieben werden (bis hin zum Automatischen Betrieb). Zentrale = z21 (weiss) - Melder und Codierer habe ich meist Digikeijs - als Steuersoftware wollte ich Rocrail oder ggf. iTrain nutzen. PC ist Windows7.

Das allgemein: nun mein Problem. Ich erkenne im Setup zwei Kehrschleifen - die durch die Weichen im Hauptbahnhof entstehen. Theoretisch kann man dort jeden Zug drehen (soweit schon in MBS simmuliert bzw gespielt). Wenn ich nun die Polarisierung der 3 Gleise im Hbf in 2 Szenarien betrachte:
Szenario 1: Gleis 2 und 3 in die gleiche Richtung ausgelegt - habe ich quasi nur zum Gleis 1 links und rechts an den inneren Weichen einen Schluss! Dann fahren aber die Züge auf Gleis 2 und 3 (als Hauptrichtung) in die gleiche Richtung.
Szenario 2: Gleis 1 und 3 würden in die gleiche Richtung fahren und das Gleis dazwischen in die andere Richtung (hat für mich mehr Charm). Dann habe ich aber an allen Übergängen der 3 Gleise links und rechts ein Schluss.

Wie löst man dieses Problem mit Kehrschleifen-Modulen und wo sind die Bereiche dann plaziert (es stehen ja unter Umständen Züge in den Schattenbahnhöfen oä). So tief habe ich die Kehrschleifen leider noch nicht verstanden im digitalen Betrieb. Einleutchend war für mich eine analoge Kehrschleife zurück auf das gleiche Gleis.

Dies ist mein erster Beitrag im Forum (bin Novice und unendlich dankbar für Hilfe).

Gerd (gern kann ich auch den Gleisplan in MBS veröffentlichen - da bin ich aber noch nicht so fit drin)

1058600111_Gerd_Kehrschleifen_Thematikzoom20190103.thumb.JPG.a29706b77b68dc92e1060ee454199bc8.JPG711868171_Gerd_Kehrschleifen_Thematik20190103.thumb.JPG.df0adaa65c38ed9edd1c2df84e9eab5b.JPG

Link to comment
Share on other sites

Schönen Tag

Das MBS kennt kein Kehrschleifenproblem weil die Lokrichtung in der Lok selber hinterlegt ist, und nicht durch umpolen des Stromkreises erfolgt. Ich weis nicht ob du mal mit Märklin gespielt hast die kennt das auch nicht, erstens da Mittelschleifer und zweitens Wechselstrom. Dieses Scenario kannst du im MBS elektronisch nicht nachstellen. Wie das digital gelöst wird kann ich dir leider nicht genau sagen . Analog hat man das früher mit unter der Lok mit einseitig ( also außerhalb der Mitte) montierten Magneten gemacht, die dann ebenfalls einseitig zwischen den Gleisen montierten Reedkontakten ausgelöst haben und diese dann das Relais für die Umpolung ( Reedkontakt wird nur geschlossen wenn Lok mit passenden Magneten darüber fährt) Dein Problem sollte aber zb ein digitales Kehrschleifenmodul zb von Uhlenbrock aber  lösen können.

Hoffe das hilft ein wenig.

MfG Hans

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...