Jump to content
Goetz

Eine Variable zur Bestimmung der Weichenstellung nutzen

Recommended Posts

vor 9 Stunden schrieb pfjoh:

Könntest du das BITTE als Beispiel EV mal hier reinstellen damit auch die, Welche mit Variablen auf Kriegsfuss ( so wie ich ) stehen , das mal Bildlich sehen

Ich will's versuchen. Für das Beispiel wähle ich Städtenamen (statt Zuggattungen) um eine Weiche umzuschalten. Einfach, weil das plakativer ist und mir schneller ein paar Städtenamen einfielen.

176657247_VariableRichtung0.thumb.JPG.6acc36e3a5ac69cd66f4053fa00b5f11.JPG

Zuerst gibst du jeder Lok, die infrage kommt, eine Variable. 

1941426038_VariableRichtung1.jpg.e2df81632a3b9d0d0cb05ccbde94d552.jpg

Eine Variable ist einfach nur ein Speicherplatz, dem du einen Namen gibst. Den Namen darfst du dir frei ausdenken. Wichtig ist nur, dass alle Loks einen Speicherplatz mit demselben Namen bekommen! Ich nenne ihn in diesem Beispiel "Richtung". Denn an der entscheidenden Stelle werden wir jede Lok die "anklopft" fragen: "Was steht bei dir im Speicherplatz Richtung drin?". 

355667970_VariableRichtung2.jpg.05c7d5191fdbe120cb53b5bf1b2e9e98.jpg

Vor dem Namen musst du noch den Informationstyp festlegen, den du speichern möchtest. Im Beispiel werden das Städtenamen sein. Das ist der Typ "Text". Deine Zuggattungen (Fern, Nah, Güter, Bau etc.) wären ebenfalls Text. Und wenn du die Text-Variable namens "Richtung" (oder "ZugGattung" oder "mein_Speicherplatz") erzeugt hast, gibst du als Text dein Unterscheidungsmerkmal ein. Bei mir ist das "Essen" oder "Hamburg" oder "Kiel" etc. 

Nun setzt du vor die Weiche einen Kontaktpunkt und bestimmst dann, was beim Überfahren des Kontaktpunkts passieren soll.

Dabei benutzt du das, was in den Variablen der Loks steht, als Bedingung.

1698805337_VariableRichtung3.jpg.ba69ed5de9c58881290ba7aa2c237769.jpg

Die Bedingung lautet also: "Eigenschaft/Variable besitzt den Wert"

Rechts neben Variable klickst du auf das Zahnrad und wählst "Variable(erweitert)" aus. Die erweiterte Art benötigst du, weil du zwei Dinge angeben musst:

  1. wer hat die Variable (denn das ändert sich, je nachdem welcher Zug gerade über den Kontakt fährt.) 
  2. wie heißt die Variable

Auf dem zweiten Zahnrad wählst du nun "Auslöser", denn du willst etwas von demjenigen wissen, der gerade über den Kontakt gefahren ist und so dieses Ereignis ausgelöst hat.

Es gibt zwei Auslöser: Den Gleiskontakt und das Fahrzeug, welches den Kontakt überfahren hat. Wähl mit dem kleinen Pfeil aus der Liste das Fahrzeug aus.

Dann darunter (im Bild nicht sichtbar) den Namen der Variablen. Im Beispiel also "Richtung".

Dann änderst du unter dem = Zeichen per Zahnrad den typ auf "Text"

Und nun schreibst du eine Stadt (bzw. eine Zuggattung) in das Feld! (Im Beispiel oben steht "Münster")

Für die übrigen Städte, welche dieselbe Weichenstellung benötigen, klickst du unten rechts auf "weitere Bedingungen hinzufügen.

Im folgenden Fenster kannst du dann eine ganze Liste von Bedingungen erstellen.

1414445058_VariableRichtung4.jpg.dd0ebb80d78c7b1a677a8badc4e6e556.jpg

Und weil bis auf die Städtenamen alle gleich sind, geht es mit dem markierten Copy-Knopf besonders schnell. Du musst nur bei jeder Kopie eine andere Stadt eintragen. Aber- wie gesagt - nur die Städte (oder Zugattungen), welche dieselbe Richtung brauchen. Alle anderen musst du nicht aufzählen.

Letzte Aktion:

Achte unbedingt darauf, dass die Verbindung zwischen den einzelnen Bedingungen ein "oder" ist.

710940968_VariableRichtung5.jpg.89d18ba3d1016cab4b7b9931780bd734.jpg

Denn wenn ein Zug nach Münster oder Osnabrück oder Bremen oder Hamburg oder Kiel will, muss er nach Norden abbiegen. Alle anderen Städte fahren an dieser Weiche geradeaus. Die müssen nicht explizit genannt werden, denn geradeaus ist die Stellung für die Weiche, falls die oben genannten Bedingungen nicht erfüllt sind.

Warum so viele Städte? Damit du dir vorstellen kannst, dass an der nächsten Weiche erneut sortiert wird. Zum Beispiel: "Duisburg oder Essen nach rechts, der Rest geradeaus ...

 

Jetzt müsste dir theoretisch klar sein, was eine Variable ist. Sie ist einfach ein Platz, an dem man Informationen ablegen kann. Texte, Zahlen, Objekte … was auch immer man sich für später merken möchte. Diese Speicher heißen variablen, weil der Inhalt dieses Speichers geändert werden kann. Er ist also änderbar. Eben variabel.

 

Entschuldigung: Natürlich habe ich Hannover falsch geschrieben. Sorry!

 

vor 6 Stunden schrieb pfjoh:

und du ersparst dir Videos zu machen.

Das ist herrlich naiv und kurzsichtig von dir. Ich mach das doch nicht nur für dich.
Es gibt eine ganze Reihe User hier, die sagen: Ich muss das in Aktion sehen, sonst verstehe ich es nicht. Das Video muss (und möchte!) ich also trotzdem machen.

Zug-Variable bestimmt Weichenstellung.mbp

Edited by Goetz
Entschuldigung angefügt

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Goetz:

Das ist herrlich naiv und kurzsichtig von dir. Ich mach das doch nicht nur für dich.

Es gibt eine ganze Reihe User hier, die sagen: Ich muss das in Aktion sehen, sonst verstehe ich es nicht. Das Video muss (und möchte!) ich also trotzdem machen.

Zug-Variable bestimmt Weichenstellung.mbp

Lieber Goetz

Also zuerst mal danke,  hab das mit deiner Anleitung nach einigen Fehlern geschafft das es funktioniert. ( Fehler war gross / kleinschreibung bei den Einträgen)

Ich bin vieleicht in einigen Beziehung kurzsichtig, aber das Recht zu sagen ich sei NAIV streite ich die hier mal ab. Ich habe in meiner Ausbildung zum Maschienbaukonstrukteur hunderte Videos zu den CAD Programmen angesehen und bei vielen hatte ich die oben beschriebene Probleme. Auserdem habe ich mehrmals bedohnt, das es meine privaten Erfahrungen sind, also nicht auf alle User umsetztbar sind!. Ob du Video machen willst oder nicht, ist deine Sache. Auserdem war der letzte Satz ironisch gemeint.

Ich habe bei deinem Beispiel heute die Anleitung und eine Probeanlage gleichzeitig offen gehabt und so wunderbar Punkt für Punkt deine EV nachgemacht bzw auch nachvollziehen können wie es funkt. So macht es auch Spass, weil man jederzeit vergleichen kann und Fehler sehr schnell findet.

MfG Hans

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×