Jump to content

neue Weichen für den 1:1 Maßstab


Goetz
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

an den letzten beiden Tagen hab ich ein paar Standardweichen gebaut, wie man sie für den Maßstab 1:1 recht häufig benötigt.

Sie haben die beiden gängigen Radien 190 Meter und 300 Meter.
Der Abzweig hat einen Winkel von 6,4° (Verhältnis 1:9)
Und die Abmessungen sind so gewählt, dass man sie beliebig zusammenstöpseln kann und dabei immer einen Gleisabstand von 4,5 Metern erhält.

Es wird nur wenige unter euch geben, die solche Weichen nutzen können. Weil das keine Modellbahn Maße sind.
Aber reale Gleisfelder mit Kreuzungen, Spurwechseln, Gleisharfen etc. lassen sich damit flott bauen.

Systemweichen.thumb.jpg.56a38d04b1bf9821101bde34fdb32b8c.jpg

 

Ihr findet die sechs Objekte in der Kategorie "Gleise, Vorbild-orientiert, Standardgleis".

(Danke für die Freigabe, Neo :))

Es gibt (zunächst) zwei DKWs und vier Weichen.
Wenn der Bedarf da ist, kann ich weitere Weichen z.B. mit Radius 500 und einem Abzweig in 1:12 bauen.

1972159629_Gleisfeld45Meter.thumb.jpg.aa1dad25fd42f6b792589f0d38ee0e4e.jpg

Beispiel für ein Gleisfeld mit 4,5 Meter Gleisabstand in den Geraden und Diagonalen

Edited by Goetz
Bild hinzugefügt
Link to comment
Share on other sites

The double slip switches follow the same switching order that the preexisting and matching lanterns made by seehund have.

2075450818_DKWmitLaterne.thumb.jpg.59826a09aad0f9c41709eff8217ca133.jpg

 

normal switch point match the lantern order too, of course.
But the dss was a bit more of a challenge, with all its different track groupings

Edited by Goetz
Link to comment
Share on other sites

Ich habe mich weiter in das Thema "Weichenbau" eingelesen und dabei festgestellt, dass die 6,4° für den Abzweig ein Näherungswert sind. Tatsächlich wird die Schräge als Verhältnis von Gegen- zu Ankathete angegeben. Das wäre in diesem Fall das Verhältnis 1:9. Der tatsächliche Winkel beträgt dann ca. 6,34°

Um mir den Bau weiterer Weichen zu erleichtern, habe ich meine Funktion zur Berechnung der benötigten Werte umgeschrieben. Statt wie bisher die Gradzahl anzugeben arbeite ich jetzt mit dem Verhältnis. So kann ich leichter weitere Weichen wie z.B. eine 500er im Verhältnis 1:12 bauen.

Ich ändere die schon veröffentlichten Weichen im Laufe des Tages in 1:9 Weichen um, damit das einheitlich wird.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...