Jump to content

DKW passend für Weiche 24711 und 24712


Little
 Share

Recommended Posts

Hallo MBSler,

ich suche eine DKW, die zu den Weichen 24711 und 24712 passt, leider bin ich nicht fündig geworden. Ich habe aus den genannten Weichen eine Art EKW durch übereinanderlegen erreicht, dass ist aber nicht das Gelbe vom Ei.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee....

Gruß Frank der Little

Link to comment
Share on other sites

Hallo Frank,

1794039679_DKW-Formenimberblick.thumb.jpg.5c1317beb9bc63381d400d0a6f4183fb.jpg
(beide Bilder können durch Anklicken vergrößert werden)

hier ein kurzer Überblick, wie eine doppelte Kreuzungsweiche (im Bild rechts 3 Varianten) passend zu den Weichen und zur Kreuzung des Märklin-C-Gleises (großer Radius, alle links im Bild) aussehen könnte. Die linke Kreuzungsweiche entstand durch Verwendung der Gleislängen und Radien der Weichen und der Startkoordinaten aus der Kreuzung (im Bild in der Mitte sind die Daten der Spur 3 wiedergegeben). Schaut man sich diese Kreuzungsweiche etwas genauer an (unteres Bild links), erkennt man, dass die Weichenzungen ziemlich genau mit dem Herzstück der kreuzenden Geraden zusammenfallen. Dies gibt es so weder in der Realität, noch ist dies mechanisch im (Märklin-)Modell machbar. Ich habe deshalb noch zwei Varianten konstruiert, bei denen die Zungen entweder weiter nach innen verschoben sind (mittlere Variante, DKW mit innen liegenden Weichenzungen) oder nach außen in die bereits getrennten Gleisspuren verlagert wurden (rechte Variante, DKW mit außen liegenden Weichenzungen vom Typ "Baeseler"). Die rechte Variante gibt es zwar beim Vorbild, lässt sich aber in der Märklin-Geometrie ebenfalls sehr schwer nachbilden, weil die 3 Herzstücke (im roten Kreis rechts im Bild unten) und die zugehörigen Weichenzungen bei dieser Geometrie zu nahe beieinander liegen.

424266335_HerzstckeimDetail.thumb.jpg.650e467cc2737dbefb399567e97d01bc.jpg

Als einzige "realistische" Variante bleibt hier also die mittlere Variante mit den innen liegenden Weichenzungen übrig, welche aber einen zusätzlichen Radius benötigt, den Märklin bei den Produktionsmaschinen wohl nicht zusätzlich investieren wollte. Und den kleinen Parallelgleis-Radius der kleinen Weichen wollte Märklin wohl auch nicht hernehmen. Ich denke, dass dies die Gründe sind, warum es für den großen Radius neben den Weichen zwar eine Kreuzung, aber keine Kreuzungsweichen gibt.

Im Modellbahn-Studio lassen sich natürlich alle Variationen realisieren, da es hier keine "mechanischen" Einschränkungen gibt. Bei der linken Kreuzungsweiche sind mit dem 3D-Modelleditor der Kreuzung einfach die beiden gebogenen Fahrspuren hinzuzufügen und bei den Weichenstellungen zu ergänzen. Als Startpunkt für die diagonal beginnende gekrümmte Fahrspur werden die Startpunkt-Koordinaten des Diagonalgleises der Kreuzung hergenommen. Der Radius und der Bogenwinkel der gekrümmten Fahrspuren stimmen mit jenen der Weichen überein. Bei den beiden DKW-Beispielen rechts ist sind die gekrümmten Fahrspuren jeweils dreigeteilt, wobei beim mittleren Beispiel der in der Mitte definierte Gleisbogen von 2 geraden Gleisabschnitten flankiert wird. Beim Beispiel ganz rechts ist es genau umgekehrt: außen befinden sich 2 Kurvenstücke, die einen geraden Gleisabschnitt in der Mitte umschließen. Alle eingeblendeten Spur-Definitonen im oberen Bild beziehen sich jeweils auf die Spur 3 der zugehörigen Kreuzungsweiche.

Mithilfe dieser Beschreibung sollte es Dir möglich sein, mittels des 3D-Modellleditors die gewünschten Kreuzungsweichen selbst nachzubauen.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...