Jump to content

Guard Rails on Slips?


Recommended Posts

Hi all.

Since seeing a previous question regarding guard rails on turnouts, I've been experimenting with them and have hit what I think may be an insoluble problem.

First, my successes:

Capture.JPG.5fbb7a5940a295be5a6e70b6078a8748.JPGCapture.thumb.JPG.1d004b220487c3ca4e6fc161f88b2105.JPG

But now my failure...

Capture.thumb.JPG.162ccd111d4c0d691aeef383823f90d3.JPG

The four frogs in the middle are easy enough, the same as the diamond crossing. But the two outer frogs are masked by the point rails...

On real model double slips, the rails are different. The slip rails are tighter and shorter.

85390_3076994_Qty1_ruler.thumb.jpg.0e77873bc520989b3d6fe84a5b5cdd97.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo / hello Simon,

Kreizungsweichen.thumb.jpg.a9fe75964b789949b864d8784051323a.jpg

es gibt beim Vorbild 2 Arten von doppelten Kreuzungsweichen: Die beiden oberen Beispiele im obigen Bild sind solche mit innen liegenden Weichenzungen. Hier liegen die Weichenzungen komplett innerhalb der Herzstücke. Die beiden gebogenen Fahrspuren überlappen sich. Das untere Beispiel besitzt außen liegende Weichenzungen. Diese befinden sich komplett außerhalb der Herzstücke, von denen es aber nun 4 mehr als bei den innen liegenden Weichenzungen gibt, da sich nun mehr Schienen überkreuzen. Die gebogenen Fahrspuren bei dieser Kreuzungsweiche überlappen sich nicht, sondern werden knapp aneinander vorbei geführt (die jeweils äußeren Schienen der beiden Bogengleise liegen ohne sich zu überkreuzen direkt nebeneinander).
There are 2 types of double crossing switches in the reality: The two upper examples in the above picture are those with inside switch blades. Here, the switch blades are completely inside the frogs. The two curved lanes overlap. The lower example has outside switch blades. These are completely outside the frogs, but there are now 4 more of them than with the inside switch blades, because now more rails cross each other. The curved tracks of this crossing switch do not overlap, but are guided just past each other (the outer rails of the two curved tracks lie directly next to each other without crossing).

Die Kreuzungsweiche mit außen liegenden Weichenzungen erlaubt wegen der größeren Radien eine höhere Durchfahrgeschwindigkeit, benötigt aber wegen der größeren Radien auch mehr Platz und ist technisch wegen der 4 zusätzlichen Herzstücke auch komplexer.
The crossing switch with outside switch blades allows a higher passing speed due to the larger radii, but also requires more space because of the larger radii and is also technically more complex due to the 4 additional frogs.

Die 3 oben gezeigten Kreuzungsweichen sind Teil des Gleissortiments "Verkehrswege\Gleise\Vorbild-orientiert\Normalspur 1435 mm" und fügen sich mit den H0-Radien 790 mm, 1580 mm und 2370 mm in das dortige Gleisraster ein. Während die Bogengleise der kleinen und der großen Kreuzungweiche genau diese Radien 790 mm und 2370mm besitzen, würden bei der mittleren Kreuzungsweiche bei der Verwendung des Radius 1580 mm für die Bogengleise genauso wie bei Deiner gezeigten Kreuzungsweiche die Weichenzungen genau bei den Herzstücken enden, was technisch nicht möglich ist. Deshalb habe ich hier den Bogenradius so weit verkleinert (auf 1236,85 mm reduziert), dass sich das Ende der Weichenzungen innerhalb der Herzstücke befindet. Damit sind die Bogengleise der Kreuzungsweiche zu kurz, weshalb ich sie am Anfang und Ende jeweils um eine kurze gerade Fahrspur bis an das Ende der jeweiligen geraden Spuren der Kreuzungsweiche verlängert habe.
The 3 crossing switches shown above are part of the track assortment "Verkehrswege\Gleise\Vorbild-orientiert\Normalspur 1435 mm" and fit into the track grid there with the H0 radii 790 mm, 1580 mm and 2370 mm. While the curved tracks of the small and the large crossing turnout have exactly these radii 790 mm and 2370mm, the turnout tongues of the medium crossing turnout would end exactly at the frogs when using the radius 1580 mm for the curved tracks just like your shown crossing turnout, which is technically not possible. That's why I reduced the radius of the curve so much (to 1236,85 mm) that the end of the switch tongues is inside the frogs. This makes the curved tracks of the crossing switch too short, so I extended them at the beginning and end by one short straight track each to the end of the respective straight tracks of the crossing switch.

1015996512_Kreuzungsweicheim3D-Modelleditor.thumb.jpg.334fb3645e674426240fc49215aed6fa.jpg

So musst Du auch bei Deiner Kreuzungsweiche vorgehen, damit sich die Weichenzungen und Herzstücke nicht mehr in die Quere Kommen. So wurde übrigens auch die von Dir in Deinem letzten Foto gezeigte reale Kreuzungsweiche konstruiert: Die Gleisbögen der gebogenen Fahrspuren enden bereits vor den Herzstücken, und die gebogenen Fahrspuren verwenden bis zum Ende der Kreuzungsweiche die geraden Gleis-Enden der geraden Fahrspuren mit.
This is how you have to proceed with your crossover switch, so that the switch blades and frogs no longer get in each other's way. By the way, this is also how the real crossing switch shown in your last photo was constructed: The curves of the curved lanes end already before the frogs, and the curved lanes use the straight track ends of the straight lanes until the end of the crossing switch.

Kreuzungsweichen.mbp

Wenn die Weichenzungen und Herzstücke nicht mehr kollidieren, kannst Du auch die Flügelschienen und Radlenker bei den Herzstücken sauber auflegen. Die obige mbp-Datei enthält genau die im ersten Bild gezeigten Kreuzungsweichen-Konfigurationen. Durch Heranzoomen kannst Du dort die Positionen der ergänzten Flügelschienen und Radlenker erkennen.
When the switch tongues and frogs no longer collide, you can also neatly place the wing rails and check rails at the frogs. The mbp file above contains exactly the crossing switch configurations shown in the first picture. By zooming in, you can see the positions of the added wing rails and check rails.

Viele Grüße / many greetings
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

@BahnLand

Thanks, that's brilliant.

I love the way the points have the correct shadow showing where the the blades are open. I think I shall be using these from now on! It's clear that a lot of work went into the making of them, and I also like that they re-scale themselves. so it doesn't matter if I'm using Z or 1 Guage.

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...