Jump to content

Planung in Module aufteilen! Wie?


Janus
 Share

Recommended Posts

Hallo!

Habe jetzt in der Hilfe und hier im Forum eine Weile gesucht, aber nicht das passende zum Thema gefunden. Mir geht es um das prinzipielle Konzept von Modulen innerhalb des Studios.

Es gibt einiges zum Zusammenbau einer Anlage aus bestehenden Modulen. Aber ich habe nichts gefunden, wie ich vorgehen muss um meine eigene Planung in einzelne Module aufzuteilen.

Meine Anlage hat die Abmessung 540cm Länge und 25cm Tiefe!! Also ein langes Brett, auf dem eine eingleisige Strecke an einem Balken entlang führt.

Diese Anlage befindet sich in einer entsprechenden Vitrine. Eine Bearbeitung vor Ort ist nicht möglich. Daher möchte ich das Ganze in 90cm Module aufteilen, die ich einzeln aus der Vitrine nehmen und im Keller bearbeiten kann. Wie realisiert man dies im Studio?

Ist die Auftrennung während der Planung überhaupt sinnvoll bzw. praktisch? Vermutlich kann man in einer zusammengesetzten Modulanlage die einzelnen Module nicht bearbeiten. Ist es in der Planungsphase eventuell sinnvoller nur irgendwelche Markierungen zu setzen, um die Modulgrenzen darzustellen? Ich möchte natürlich vermeiden, dass sich ein Gebäude oder eine Weiche auf einer Modulgrenze befindet.

Danke für eure Hilfe

Jan

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Brummi, Danke für die schnelle Antwort.
Das ist eine sehr gute und detaillierte Anleitung.

Mir geht es aber mehr darum, wie Module prinzipiell im Studio gehandhabt werden. Man kann anscheinend ein Modul als Modell oder als Anlage speichern? Welche vor/Nachteile hat dies. Die Module sind nur für mich und sollen nicht veröffentlicht werden.

Ich kann natürlich 6 Anlagen anlegen für meine 6 Module. Da fehlt mir aber der Überblick, um die Anschlüsse zwischen den Modulen zu planen. Wenn ich die Module dann (wie?) zusammenfüge, kann ich die dann "vor Ort" bearbeiten? Um diese prinzipiellen Fragen geht es mir. Die Details sind (im Moment) kein Problem.

Vielleicht sind auch Module für mein Problem gar nicht sinnvoll. Hauptsächlich geht es mir um die Visualisierung der Modulgrenzen um Planungsfehler an den Schnittstellen zu vermeiden..

Jan

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jan,

vor 3 Minuten schrieb Janus:

Hauptsächlich geht es mir um die Visualisierung der Modulgrenzen um Planungsfehler an den Schnittstellen zu vermeiden..

in dem Fall würde ich vorschlagen, dennoch 6 Platten a 90 cm aneinander zu reihen und diesen eigene Ebenen zuzuweisen. So kannst du einzelne Segmente einfach aus- und wieder einblenden und die Übergänge kontrollieren.

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...