Jump to content

Roter Brummer

Members
  • Content Count

    3,403
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

6,045 profile views
  1. Hallo zusammen, die Geschwindigkeits- und Geschwindigkeitsvoranzeiger als Blechtafeln sind jetzt auch fertig. Die einzeln stehenden Anzeiger mit Mast sind ein eigenständiges Modell. Damit können sie einen Gleiskontakt mit dabei haben, was bei den anderen Anzeigern ja nicht der Fall ist, da diese immer nur in Kombination mit anderen Signalen, die bereits einen Gleiskontakt haben, auftreten. So werden Verwechslungen vermieden und mit den einzeln stehenden Anzeigern kann eine realistische Bremsstrecke aufgebaut werden. HG Brummi
  2. Hallo @h.w.stein-info, Ist bereits so geändert. Ist ebenfalls geändert. Nein, das geht leider nicht. In einer Signalanimation dürfen nur die Animationen vorhanden sein, die die Signalbilder darstellen. Bei der Menge an möglichen Positionen muss ich hier leider passen. Das würde die Menge an Variationen sprengen. HG Brummi
  3. Hallo zusammen, so langsam wird es eng am Christbaum HG Brummi
  4. Hallo zusammen, es wächst... HG Brummi
  5. Hallo @Berlioz, Vielen Dank. Ich habe jetzt mal die ersten Experimente an einer zweigleisigen Strecke gemacht. Variante 1: Ein Signal hat zwei Gleiskontakte links und rechts. Funktioniert eigentlich gar nicht, man kann überhaupt nicht kontrollieren wo das Signal jetzt einrastet. Besonders schlecht, wenn das Signal zwischen zwei Gleisen stehen soll. Variante 2: Ein Signal steht links vom Gleiskontakt und ist als Variation bei den anderen Signalen vorhanden. Funktioniert nur bedingt und nur dann, wenn man zuerst die linksseitige Variation auswählt und diese dann am Glei
  6. Hallo Lothar, lies dir mal bitte die Anleitung zum Exporter von @BahnLand durch. Besser kann man es nicht erklären. HG Brummi
  7. Revision der Lichtsignale Bauart 1969 Hallo zusammen, da habe ich mich lange vor gedrückt, mir aber jetzt selber einen Tritt in den Allerwertesten verpasst und siehe da: Wenn der Workflow einmal steht, geht es immer zügiger, wenn auch nicht wirklich schnell. Das ist bisher fertig. Die Änderungen im Einzelnen Alle Signallampen haben jetzt einen Blooming-Effekt, so dass man die Signalstellung auch schräg von der Seite erkennen kann. Der Zusammenbau von Signalkombinationen geht jetzt leichter von der Hand, wenn man die Kombination zunächst abseits eines Gleises vo
  8. Hallo @BahnLand, ich finde es immer wieder bewundernswert, mit welchem eisernen Durchhaltevermögen und mit welcher unglaublichen Akribie du solche riesigen Projekte durchziehst. Liebe Grüße Brummi
  9. Hallo, So eine Lok kann nie und nimmer nicht einen 88m-Radius befahren. 288 ft radius/ 20° bedeutet vielmehr, dass bei 20° Krümmung umgerechnet 88m zurückgelegt werden. Damit kommt man auf einen Radius von ca. 252m. Das wäre umgerechnet auf H0 ein Mindestradius von 2897mm! HG Brummi
  10. Hallo zusammen, an dieser Stelle zunächst noch einmal vielen herzlichen Dank an @BahnLand für seine überaus erfolg- und hilfreiche Internet-Recherche. Nun gibt es eine erste Stellprobe: Es braucht allerdings ein drittes Material für die Werbung. Kann das so durchgehen? HG Brummi
  11. Hallo zusammen, das wäre dann der AB-Wagen: Wie man sieht, sind die Fenster in der 1. Klasse etwas größer und der Abstand der Sitze damit auch. Was man nicht sieht, sind die, auch im B-Wagen vorhandenen, Schiebetüren zu den Eingangsbereichen und im AB-Wagen eine zusätzliche Schiebetür zwischen der 1. und der 2. Klasse. Bei den Türanimationen bewegen sich diese Schiebetüren mit. HG Brummi
×
×
  • Create New...