Jump to content

Timba

Members
  • Content Count

    1089
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Timba

  1. Ich glaube, ich bin dir Sache auf der Spur, was du mir durch die Blume sagen wolltest. Also, ich habe jetzt beim Objekt "Lokschuppen" die Objektvariable FZG von Name auf Objekt umgestellt. Dann war sie leer. Nun muss sie wohl neu zugewiesen werden, also lasse ich mit abgeändertem Befehl die Lok nochmal reinfahren und gucke was passiert.
  2. Du, Andy, ich bin schon Rentner, so viel Zeit ist da nicht mehr.
  3. Nee, mit der Syntax hatte ich es ja versucht. Da kommt nix. Muss falsch sein. Bei $("Lokschuppen").variables["FZG"] kommt der Name der Lok, das klappt. Aber wenn ich .variables["Garage"] anhänge kommt nix. Es müsste aber die Zahl "10" als Ergebnis kommen. Mit diesem Entity-Gedöns klappt es.
  4. layout:getEntityByName($("Lokschuppen").variables["FZG"]).variables["Garage"] Hab's schon! Trotzdem danke.
  5. Hallo liebe Lua-Dozenten von MBS, wie ist die korrekte Syntax für eine verschachtelte Objektvariable? 1. Objekt = Lokschuppen Lokschuppen hat eine Objektvariable "Fzg'", in der das aktuelle Fahrzeug mit Name gespeichert wird. 2. Objekt= Fahrzeug Fahrzeug hat eine Objektvariable "Garage", in der die Nummer der richtigen Garage abgelegt ist. Ich will mit der Nummer rechnen. Dazu muss ich aber erstmal an die Nummer drankommen. ($("Lokschuppen").variables["FZG"]).variables["Garage"] klappt nicht. Ohne die runden Klammern klappt auch nicht. Über ein normales EV-Er
  6. Vielen Dank für deine Antwort, Neo. Das mag so sein, ist aber nur bedingt zutreffend, denn wie ich bereits schrieb sortiert Windows die Ordner alphabetisch. Zumindest bei meinem alten Win7 ist das der Fall und ich glaube nicht, dass das bei Win10 geändert wurde. Im MBS hingegen sind die Ordner nicht alphabetisch sortiert. Noch dazu kann ich im MBS die Ordner verschieben, nur leider nicht so komfortabel wie ich mir das wünschen würde, aber ich kann. Im Windows hingegen kann ich es nicht. Da müsste ich ggf. einen Ordner umbenennen um eine bestimmte Reihenfolge zu erhalten. Das sind schon
  7. Ja, du hast natürlich recht, Andy. Ich schrieb ja, dass ich Schritt für Schritt die Anleitung von Roter Brummer befolgt habe. Ein Schritt davon ist die Einstellung im Modelleditor auf "Nur 3D-Modell". Den Schritt habe ich ausgeführt ohne mir weitere Gedanken darüber zu machen, dass das bereits das manuelle Entfernen der virtuellen Gleisspur ist. Alles ok. Das mein ICE auseinandergenommen wurde hatte wohl andere Gründe. Da muss beim Ersetzen irgendwas verrutscht sein und plötzlich war ein Absatz in der Strecke. Hab's repariert und jetzt läuft's ganz geschmeidig. Eigentlich nur noch schade,
  8. Ok, aber da ist außer dem Typ 3D-Modell gar nix zu löschen. Ich habe es Schritt für Schritt genau so gemacht wie in deinem dadada-Link beschrieben. Oder kann es sein, dass diese Funktion in V5 noch verbessert wurde und die virtuellen Spuren bereits weg sind? Auf jeden Fall funktioniert die Brücke jetzt.
  9. @Andy und @streit_ross erstmal vielen Dank für die Fortbildung. Auch wenn das Ergebnis sich nicht von meinem konventionellen Brückenbau unterscheidet ist der Weg dahin sehr viel einfacher. Wertvoller Wissenszuwachs also. Nur hat's mir natürlich sofort auf der neu gestalteten Brücke den ICE zerrissen. Vorführeffekt irgendwie. Deswegen müsste ich jetzt noch wissen, wie ich diese virtuellen Spuren entsorge.
  10. Ja. Aber ich meine, da hießen sie noch Ereignisgruppen. Ist aber im Prinzip dasselbe.
  11. Dann singe ich: Über sieben Brücken musst du gehn Danke für den Tipp! Noch so'n Ding und ich vergesse heute Abend beim Beten den Satz "... und beschütze auch Andy"
  12. Diese Funktion ist mir bisher verborgen geblieben. Vermutlich deswegen schnalle ich das Problem nicht. Ich habe alle meine Brücken konventionell gebaut, also Ausschreibung, Bauunternehmen bestellen, usw. Kennste ja. Auf die Idee, dass man Brücke gegen Schiene tauschen kann wäre ich von alleine nicht gekommen. Muss mir das nachher mal ansehen.
  13. Aha. Mir war nicht klar, dass Brücken und Tunnel Spuren haben. Dann kann man da auch ohne Gleis drüber fahren? Oder habe ich's immer noch nicht kapiert?
  14. @Andy, kannst du mir das nochmal anders erklären? Ich verstehe nicht, wie das gemeint ist. Wieso Spurendoppelbelegung? ....
  15. Hallo @m.weber Michael, vorhin habe ich wieder ein Chaos durch zerrissene Züge vorgefunden, aber immerhin hat das Ding einige Stunden gelaufen vorher. Deswegen habe ich mir jetzt doch noch die Routine zur Abfrage geschrieben und prompt damit die erste Fehlerquelle gefunden, die ich gleich morgen ausmerzen werde. Wenn du das für deine Anlage auch machen willst, hier ist das Script. Erg = layout:getVehicleGroup($("LOK1")) zahl = #Erg if zahl < 6 then layout:enumVehicles( function (vehicle) vehicle.currentSpeed = 0 end ) end Diesen Abschnitt wiederholst du f
  16. Du wirst ganz sicher eine super Lösung dafür finden, da habe ich gar keine Sorge. Falls es jemand interessiert, wie ich das gelöst habe, kann ich gerne mein Konzept hier erläutern. Im Prinzip funktioniert das so wie dir das vorschwebt, allerdings haben alle Züge dieselbe Haltezeit. Das finde ich bisher ganz in Ordnung. Wäre aber meines Erachtens jetzt mit Lua leicht zu verbessern, wenn es wichtig ist.
  17. Genau der Überzeugung war ich ja auch. Bis zu dem Zeitpunkt als ich feststellte, dass es doch nicht so war. Damit will ich dir nix unterstellen, aber oft sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Der Schaltfehler kann auch mal in einem ganz anderen Ereignis liegen, hatte ich auch schon. Fehlersuche ist ein ganz mühseliges Geschäft.
  18. Meines Erachtens ein nutzerseitiges Problem. Habe das Beispiel auf einem kleinen Brett, bestehnd aus nur 1 Stück Gleis, 1 Lok und ein GK, ausprobiert. Funktioniert genau wie es soll. Ist ein Ereignis deaktiviert, wird der betreffende Timer nicht gestartet. Beide Varianten getestet. Einwandfrei!
  19. Es geht doch, Goetz. Hab's mit Fummeln und Ausprobieren selbst rausgefunden. Erg=layout:getVehicleGroup($("LOK8")) zahl=#Erg zahl gibt die Anzahl Objekte im Zugverbund zurück. Fängt an Spaß zu machen mit Lua.
  20. Habe ich gemacht. Jeden Wagen einzeln angeklickt, Länge in Excel-Tabelle, und zum Schluss addieren lassen. Brachte 1.602,18 mm statt den vorher insgesamt ausgelesenen 1.611,46 mm. Das machte mich schon wieder stutzig. Als nächstes wollte ich dann die einzelnen Wagen durch das Lua-Script auslesen lassen, dazu musste ich den Zug zerpflücken, und ... kaum zu glauben ... zu den ersten beiden Waggons (die mit den Rohren) gesellte sich plötzlich ein weiterer, der vorher nicht da war. Zumindest nicht zu sehen war. Ich schwöre, meine Pfote war NICHT auf der Alt-Taste, ich habe NICHT kopiert, außerdem
  21. Nee, kann es nicht. Denn für die meisten Züge passt es ja komischerweise. Gemerkt habe ich es an diesen beiden Zügen: Der obere ist ganz klar länger. Gemäß dem Script habe ich für den oberen einen Wert von 148,11983 m erhalten und für den unteren 150,43650 m. In der Anlage ist der obere Zug aber 1.692,61 mm und der untere 1.611,46 mm. Das ergibt im Maßstab 1:87 umgerechnet 147,257 m für den oberen und 140,197 für den unteren. Da wurden beim unteren also ca. 10 m zuaddiert, warum auch immer. Ist aber wie gesagt nicht tragisch, weil ja immer exakt derselbe "falsche" Wert kommt un
  22. Bisschen zu viel Euphorie gehabt, nachdem ich nun alle Züge habe anzeigen lassen und nachgerechnet habe, ist die Software reichlich daneben. Einem Zug hat sie mal eben 10 Meter dazugeschenkt. Ist aber egal, solange das Ding immer genau gleich "falsch" rechnet (und das tut es) ist es für meine Zwecke absolut ausreichend.
  23. Yeah ... hab's doch noch hinbekommen. getVehicleGroupLength gibt mir die Länge in m und passt sogar , wie ich nach Umrechnung mit Maßstab feststellen konnte. Supi! Danke!!
  24. Hab's versucht, bekomme ich aber nicht hin. Aus Easys script werde ich auch nicht richtig schlau, da wenig kommentiert. Ist was für Experten, und Experte bin ich (noch) nicht. Mal lieber mit was Einfaches anfangen.
×
×
  • Create New...