Jump to content

Flexible Straßen


Recommended Posts

Hallo Modellbauer. 

Mir kam eine Idee. Kann man nicht flexible Straßen bauen wie bei den Gleisen? Das würde beim Straßenbau einiges

erleichtern. Kann man auch nach und nach, die Straßen auch mit einer " Aktiven Straßenmodifikation - Biegen + Anstellen"

versehen? 

Gruß : Hermann

Link to post
Share on other sites

Hallo Hermann,

man kann heute schon flexible Straßen bauen, indem man einem Gleis eine "Straßen-Textur" verpasst. Schau Dir beispielsweise mal diesen Beitrag an. Leider ist es heute noch nicht "das Gelbe vom Ei". Aber ich denke, dass da von Neo's Seite aus noch was passiert.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hallo Hermann,

noch eine kleine Ergänzung:

Gleiseigenschaften.jpg

Wenn Du ein beliebiges Gleis auf die Anlage ziehst und dann - solange es markiert ist - im Eigenschaften-Fenster bei Gleiseigenschaften "bearbeiten" anklickst, öffnet sich für dieses Gleisstück der Gleiseditor.

Gleiseditor.jpg

Dort kannst Du sowohl den Typ des Gleises verändern als auch dessen geometrische Gleiseigenschaften modifizieren. Im obigen Bild habe ich aus einer "normalen" Rechtsweiche eine Y-Weiche mit geraden Endstücken gemacht.

Andere_gleistextur.jpg

Mit dem Button unterhalb der "Gleiseigenschaften" kann man eine andere Gleistextur zuweisen. Nach dem Anklicken dieses Buttons öffnet sich das Auswahlfenster für die Texturen, die im Online-Katalog hinterlegt sind.

Texturauswahl.jpg

Bei den Gleistexturen gibt es ein Unterverzeichnis "Gleisstraßen", das die Texturen für auf das betroffene Gleisstück aufzutragende Straßenbeläge enthält. Wählt man eine solche Straßenbelags-Textur aus, erhält man für das bearbeitete Gleisstück das im nächsten Bild gezeigte Ergebnis.

Strassenweiche.jpg

Der Vorteil solcher "Gleisstraßen" besteht darin, dass mithilfe des Gleiseditors beliebige Straßen-Geometrien konstruiert werden können und auch die Schalteigenschaften von Weichen oder Kreuzungen erhalten bleiben. Es ist also insbesondere nicht notwendig, ein zusätzliches Gleisstück unter der Straße zu "verstecken", um die als "Rollmaterial" im Online-Katalog hinterlegten Autos darauf fahren lassen zu können.

Die bisherigen Nachteile dieser "Straßen" sind die sichtbaren dunklen "Artefakte" bei den eigentlich "unsichtbar" gemachten Schienen und das Schweben der "Rollmaterial"-Autos über dem Straßenbelag. Ich hoffe aber, dass es hiergegen in naher Zukunft Abhilfe geben wird.

Noch ein paar Hinweise:

Mit einem Gleis wird immer nur eine Fahrspur erzeugt. Für mehrspurige Straßen müssen stets mehrere Gleise nebeneinander verlegt werden. Diese Gleise werden dann mit asymmetrischen Gleistexturen belegt (z.B. Mittellinie links + Randstreifen rechts für die in Fahrtrichtung rechte Straßenhälfte). Nebeneinander liegende Straßenspuren müssen sich überlappen, damit die gegenseitig zugewandten "Böschungen" überdeckt werden.

Damit die Straßen zum Modellmaßstab der Gleise passen, müssen hierfür Gleise der doppelten Spurweite verwendet werden (Spur-0-Gleise für Modellmaßstab H0, Spur-H0-Gleise für Modellmaßstab N) . Damit die darauf fahrenden Autos trotzdem den Modellmaßstab annehmen, muss für sie die automatische Gleisskalierung bei den Rollmaterial-Eigenschaften ausgeschaltet und der Modellmaßstab explizit eingestellt werden.

Übrigens gibt es im Online-Katalog auch eine fertige Straßen-Anlage, bei der solche Straßengleise verwendet wurden. Siehe hierzu diesen Beitrag, wo Du auch eine Beschreibung der existierenden "Straßen-Texturen" findest. Die Anlage selbst ist "in Aktion" im Online-Katalog unter dem Namen "Auto-Bahn (Betrieb)" in der Kategorie "mittlere Anlagen" abgelegt.

Und nun wünsche ich viel Spaß beim Verlegen eigener flexibler Straßen.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...