Jump to content

automatischer richtungswechsel per Ev


Recommended Posts

Hallo Schlagerfuzzi,

den automatischen Richtungswechsel via Ereignisverwaltung ein- und ausschalten geht meines Wissens nicht. Du kannst ihn aber bei Bedarf näherungsweise nachbilden. Wähle einfach den Gleisabschnitt aus (im Beispiel das "Wendegleis"), auf dem die Lok oder der Zug umkehren soll, und definiere für dieses Gleis ein Ereignis wie folgt:

Automatischer Richtungswechsel mit EV.PNG

Damit hast Du es voll in der Hand, wo die Lok / der Zug "automatisch gewendet" werden soll und wo nicht (der "Automatische Richtungswechsel" in den Eigenschaften der Lok muss ausgeschaltet sein).

Das Beispiel funktioniert sowohl für einzelne Loks als auch für ganze Züge - selbst wenn diese "geschoben" sind. Man beachte aber, dass hier das "angetriebene" Fahrzeug auch nach dem Fahrtrichtungswechsel "noch das alte" ist (wie bei der Eigenschaft "Automatischer Richtungswechsel" auch). Dies ist insbesondere bei Triebwagen oder Wendezügen zu beachten, wo sich an jedem Ende des Zuges ein Triebkopf, eine Lok oder ein Steuerwagen befindet. Befand sich das "angetriebene" Fahrzeug vor dem Wenden am Anfang des Zuges, befindet es sich nach dem Wenden an dessen Ende. Soll der Zug nun vor einem geschlossenen Signal über "Zug betritt Gleis" und die Aktion "Lokgeschwindigkeit setzen" abgebremst und zum Stehen gebracht werden, funktioniert das nicht mehr immer über die Spezifikation des Gleises, da sich die Lok zu diesem Zeitpunkt möglicherweise nicht auf diesem Gleis befindet. Es muss dann stattdessen die Lok selbst (z.B. über "Auslöser 1: Lok", wie im obigen Beispiel) spezifiziert werden.

Anbei noch die Beispiel-Anlage mit einer mittels EV "pendelnden" Lok.

Automatischer Richtungswechsel mit EV.mbp

Viele Grüße
BahnLand

 

 

Link to comment
Share on other sites

gruß schlagerfuzzi

hallo bahnland, danke dir erst mal für deine Rückantwort(y). ok auf diese Möglichkeit bin ich gar nicht draufgekommen....wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe, dann muß ich bei lang zügen immer das letzte gleis bzw am letzten waggon dann in der Ev deine einstellungen  machen....und zwar auf jeden gleis wo dieses Ereignis statt finden soll...danke für deine hilfe.........PS: habe mir das so gedacht zug kommt von strecke....zb Bahnhof einfahrt.....dann lok kuppelt ab....lok von Gegenseite kuppelt zug wieder an, und fährt wieder strecke bahnhof ausfahrt.... aber mit deiner hilfe bringe ich es auch so hin....gruß schlagerfuzzi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Schlagerfuzzi,

das, was Du realisieren möchtest, hatte ich schon einmal in meiner 18-Zug-Anlage gemacht (siehe die verschiedenen Varianten im Online-Katalog unter "Mittlere Anlagen") - noch mit dem alten 3D-Eisenbahnplaner, als es noch keine Objektvariablen und noch keine "abschaltbaren" Kupplungen gab. Da war es zwar gerade wegen der fehlenden (vor allem System-)Variablen  noch um einiges komplizierter, diesen Mechanismus zu realisieren, aber es ging auch (siehe den Lokwechsel im Kopfbahnhof - es gibt auch ein Video dazu).

Heute ist es mit den Variablen viel einfacher:

  1. Du benötigst an den "Eingängen" der Bahnhofsgleise jeweils in "Registrierungsgleis" für die Fahrtrichtung des Zuges/der Lok.
  2. Zug mit Lok A fährt ein: Name der Lok A und deren Fahrtrichtung (möglicherweise auch Geschwindigkeit) feststellen und in Variablen zwischenspeichern.
  3. Ablöse-Lok B fährt ein: Name der Lok B und deren Fahrtrichtung feststellen und in Variablen zwischenspeichern.
  4. Abfahrt Zug mit Lok B: Geschwindigkeits-Vorzeichen für Lok B umkehren, Geschwindigkeitsbetrag von Lok A (Variable) mit richtigem Vorzeichen zuweisen.
  5. Ausfahrt Lok A: Geschwindigkeit mit unverändertem oder vertauschtem Vorzeichen zuweisen, in Abhängigkeit davon, ob die Lok den Bahnhof in der ursprünglichen oder entgegengesetzten Richtung verlassen soll.

So viel noch als kleine Hinweise für die Lösung Deiner oben beschriebenen Aufgabe.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

hallo bahnland, das ist genau das was ich jetzt am probieren bin. du hast den nagel mit deinen video voll auf den kopf getroffen(y)....das war oder ist genau das was ich suchte und ausprobieren will.....danke dir nochmal für deine hilfe und der Zusatz info.....gruß schlagerfuzzi

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...