Jump to content

Ist es ein Bug oder ein Feature?


Tesla
 Share

Recommended Posts

Der Opa läuft und wendet, aber warum?

 

Ich versuche, das 2. Wenden am Ende zu verhindern... Hat jemand eine Idee? Opa_wendet.mbp

 

Gruß,

Michael

 

 

P.S.  Es geht noch verrückter... vielleicht hilft das den Spezialisten, der Lösung auf die Spur zu kommen.  Opa_wendet3.mbp

Opa_wendet2.mbp

Opa wendet.mbp

Edited by m.weber
Link to comment
Share on other sites

Hallo Michael,

das ist ein "ganz normales Verhalten" und auch ganz leicht erklärt:

Wende-Verhalten.thumb.jpg.c14b6e42659836d67f6b1d83e980b36e.jpg

Auch wenn es etwas "komisch" klingt, so sind der Fußgänger und der Radfahrer aus der Sicht des Modellbahn-Studios "Rollmaterial". Wenn Du nun den Fußgänger oder den Radfahrer anklickst, werden unten rechts im Programmfenster dessen Eigenschaften eingeblendet. Dort gibt es insbsondere die Eigenschaft "Automatischer Richtungswechsel", der bei Deinen beiden Rollmaterialien jeweils angekreuzt ist (siehe roter Pfeil). Dies bedeutet, dass beispielsweise der Radfahrer an den beiden offenen Enden der linken Kreuzungen die Geschwindigkeit umkehrt, aber nicht "wendet". Er fährt also in einer Richtung immer rückwärts.

Die beiden Kreuzungen auf dem vorderen Gleis sind so angeordnet, dass die leweils äußeren Enden mit den Enden des vorderen gerade Gleises zusammen fallen (siehe blaue Pfeile). Das Modellbahn-Studio sieht deshalb hier nicht zwei Gleisenden (nämlich jenes des geraden Gleisstücks und jenes der darübergelegten Kreuzung, sondern eine Gleisfortsetzung zwischen geradem Gleis und Kreuzung. Der Weg des sich auf dem geraden Gleisstück fortbewegenden Fußgängers wird also auf der "anschließenden" Kreuzung einfach fortgeseztzt, wobei dann logischerweise nicht die Geschwindigkeit des Fußgängers umgekehrt, sonderm entsprechend dem "Gleisverlauf" dessen Orientierung gedreht wird. Darum "wendet" hier der Fußgänger. Das ist so tatsächlich in einigen Situationen gewollt.

Kommt der Fußgänger nun zum inneren Ende von einer der beiden Kreuzungen, hört hier das Gleis auf, weil das "darunter" liegende gerade Gleisstück nicht als "Fortsetzung" erkannt wird (es geht ja bis zum äußeren Ende der Kreuzung durch und hat damit hier keinen Andockpunkt). Also verhält sich hier der Fußgänger wie der Radfahrer auf seiner Spur: Er kehrt die Geschwindigkeit um, ohne seine Orientierung zu wechseln.

Wenn Du bei beiden Akteuren das Häkchen beim "Automatischen Richtungsechsel" entfernst, wird der Radfahrer jeweils an den Enden der beiden linken Kreuzungen und der Fußgänger jeweils an den inneren Enden der beiden vorderen Kreuzungen stehen bleiben.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

noch als ergänzung zum Beitrag von BahnLand:

wenn das vordere Gleis jeweils nur bis zum Anfang der Kreuzung geht und unter die Kreuzung ein Gleis gleicher Länge wie die Kreuzung gelegt wird ( ist etwas kniffelig, weil das Studio das eigentlich nicht will ) wird der Fussgänger endlos hin und her laufen- ganz ohne EV :).

Gruß ~ Lutz

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...