Jump to content

_LS wert


 Share

Recommended Posts

Hallo Hubert,

_LS-Objekte sind nicht grundsätzlich transparent. Besitzt der Name eines Teilobjekts eines Modells den Präfix "_LS", bedeutet dies, dass die dem Teilobjekt zugewiesene Farbe/Textur immer in "voller Helligkeit" angezeigt wird - unabhängig von der Helligkeit der Umgebung. Besitzt das "_LS"-Objekt eine transparente Farbe-/Textur-Zuordnung, wird diese Transparenz natürlich beibehalten. Aber auch hier gilt, dass die ursprüngliche "Helligkeit" auch bei dunkler Umgebung (Nacht) beibehalten wird. Ein "_LS"-Objekt "heller machen" geht nicht, weil es immer in der "vollen Helligkeit" angezeigt wird.

_LC-Objekte unterscheiden sich von _LS-Objekten dadurch, dass die Anzeige der "vollen Helligkeit" nur bei Nacht erfolgt, und bei Tag diese Eigenschaft ausgeschaltet ist. Außerdem wird die Farbe des "aktivierten" _LC-Objekts der wiedergebebenen Fabe des Hintergrunds hinzuaddiert, wodurch dieser etwas heller erscheint. Eigene Erfahrungen habe ich mit dem _LC-Objekt noch nicht gesammelt. Deshalb weiß ich nicht, ob das _LC-Objekt bei Tag wie ein nicht mit Präfix "_LS" oder "_LC" ausgestattetes Objekt angezeigt wird (z.B. auf der Schattenseite abgedunkelt), oder ganz weggeschaltet ist. Das müsste man noch ausprobieren.

Eine Kurzebeschreibung von _LS- und _LC-Objekten befindet sich im Wiki hier.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hubert,

hier noch eine Ergänzung:
 

Ich habe nun ein paar Versuche mit Direktvergleich "_LS"-Objekt / "_LC-Objekt" angestellt:

Bei meinen Eurofima-Wagen sind der Innenraum (Innenwände und Sitzgruppen) sowie die Schlusslichter als _LS-Objekte realisiert. Sie erscheinen daher solwohl am Tag als auch in der Nacht als "in voller Stärke" leuchtende Objekte.

5aa24d5d47291_EurofimaLSTag.thumb.jpg.3516c1a2aca1fa776d0b887ee81bd87a.jpg
5aa24d6260887_EurofimaLSNacht.thumb.jpg.6e00aa28a3e1a340b2230442ec2d34a5.jpg

Bezeichnet man dagegen dieselben Objekte mit dem Präfix "_LC", so werden sie bei Tag überhaupt nicht dargestellt.

5aa24d6af2d98_EurofimaLCTag.thumb.jpg.b220fbf4033e4a5f78cf23fa50ad026d.jpg

An ihre Stelle tritt ein "Loch", durch das man hindurch schauen kann. Da hinter dem im TagModus überhaupt nicht angezeigten "Innenraum" des Eurofima-Wagens nur noch die rückseitige Außenwand kommt, die nur auf der Außenseite eingefärbt ist, sieht man hinter den Fenstern der Vorderseite direkt auf die "Landschaft" hinter dem Wagen. Beim Schlusslicht ist es ähnlich: Die rote Lichtscheibe ist einfach weg. Durch das dadurch entstandene "Loch" schaut die sonst durch die Außenwand verdeckte Stirntür des Eurofima-Wagens hervor.

5aa24d6fbb249_EurofimaLCNacht.thumb.jpg.22863d9ff4647ce6af82430f9afc95bd.jpg

Wechselt man nun in den Nacht-Modus, sind zwar der Innenraum und das Schlusslicht sichtbar, wobei aber die Farben er aus der Perspektive der Kamera hintereinander liegenden Objektfarben gegenseitig aufaddiert werden. Dies fällt bei der Wand des Seitengangs besonders ins Gewicht, weil sich dort die Texturen der Seitengangwand selbst und jene der Abteilwände bzw. der dort vorhandenen Sitze, die alle zum "_LC"-Objekt gehören, gegenseitig aufsummieren. Deshalb erscheint die Seitengang-Wand fast weiß, obwohl sie dieselbe Holzfurnier-Textur besitzt wie die Abteilwände. Bei der Schlussleuchte fällt die Überappung dagegen fast nicht ins Gweicht, weil das "Dunkelrot" der Stirnwandtür im "Hellrot" der Schlussleuchte bereits "enthalten" ist und daher beim "Aufaddieren" keinen zusätzlichen Beitrag mehr beisteuern kann (die Schlussleuchte besitzt in "rot" bereits die maximale Helligkeit, und "grün" und "blau" sind als Farbanteile in der "hinzuaddierten" Stirntür nicht enthalten).

Fazit:
Ein "_LS"-Objekt kann nicht einfach durch ein "_LC"-Objekt ersetzt werden, weil die Funktionalität jeweils eine ganz andere ist.

Ein "_LS"-Objekt zeigt unabhängig von den "äußeren Lichtverhältnissen" (Tag, Nacht, Schatten) immer die volle Leuchtkraft, welche durch die zugeornete Farbe oder Textur wiedergegeben werden kann. Damit lassen sich insbesondere "aktive Leuchten" (z.B. Signallichter, Scheinwefer, Schlusslichter usw.) unahbängig vom "Umgebungslicht" darstellen. Bei "beleuchteten" Innenräumen wird diese "aktive Leuchtkraft" dazu benutzt, diese auch bei Nacht hell erscheinen zu lassen.

Um ein solches Objekt bei Nacht leuchten zu lassen und bei Tag die Beleuchtung abzuschalten, benötigt man ein "Duplikat" des "_LS"-Objekts ohne "_LS"-Präfix, das im unbeleuchteten Zustand an die Stelle  des "_LS"-Objekts tritt (die gegenseituge Aus- und Einblendung erfolgt dann normalerweise über die EV).

Ein "_LC"-Objekt wird grundsätzlich nur bei Nacht angezeigt, wobei die Ein- oder Ausblendung des "_LC"-Objekts beim Übergang zwischen Tag- und Nacht-Modus  automatisch durch das Modellbahn-Studio durchgeführt wird. Durch das "Aufaddieren" von Farben zu "im Hintergrund" vorhandenen Anzeigen werden diese einerseits selbst "aufgehellt", tragen aber andererseits auch zur "Aufhellung" des überlagerten "_LC"-Objekts bei. Die gegeseitige Überlagerung ist umso stärker, je intensiver die beteiligten Farbwerte sind und je stärker die sich die überlagerten Farben in ihren Rot-Grün-Blau-Anteilen (RGB) unterscheiden.

Die Bereitstellung eines "Ersatzes" bei Tag des nur bei Nacht angezeigten "_LC"-Objekts dürfte insofern schwierig werden, als der automatische Umschaltzeitpunkt durch das Modellbahn-Studio durch die EV nicht festgestellt (es gibt kein entsprechendes Ereignis) und damit nicht synchron zur "_LC"-Umschaltung erfolgen kann.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...