Jump to content

Artefakte bei Texturen mit 100% Transparenz


kdlamann
 Share

Recommended Posts

Hallo!

Vielleicht kann @Neo etwas zur Klärung dieses Problems beitragen:

Bei der Texturierung des Palais ist mir aufgefallen, dass im MBS Fehler bei der Umsetzung der Texturierung entstehen. Hierbei ist es unerheblich, ob die Textur im *.png oder *.tif - Format vorliegt. Es ist auch unabhängig davon, ob das Modell als *.x oder *glb oder *.gltf vorliegt.

Dieses Bild zeigt die Texturierung im MBS, wenn die "Glaspartieen" der Fenster nicht  transparent sind:

A1.thumb.jpg.1747483ece53f1c9c907d7058e29f48f.jpg

Wenn die Fensterflächen transparent dargestellt werden (100% Transparent, also Alfa-Kanal = 0) ergibt sch im MBS folgendes Bild:

A2.thumb.jpg.a47e6a3bb9ca8c8aa80a4eb5a7e32c34.jpg

Hier ist interessant, dass sich die Fehler nicht bei allen Fenstern gleich darstellen, auch wenn es auf diesem Bild so scheint. Der Fehler erscheint auch, wenn der Hintergrund ausgeblendet ist. Die Fehler sind auch "ortsfest", sie ändern ihre Struktur nicht beim drehen, verschieben, Abstandsänderung, Wechsel zum Simulationsmodus, Tag/Nacht-Wechsel.

In einem anderen Programm sieht die Texturierung so aus:

A3.thumb.jpg.51364e09830ca2f4df75eacc985e684e.jpg

Der entsprechnende Ausschnitt aus der Originaltextur (Originalgröße 2048 x 1024):

A4.jpg.9fa3a81a1cc01a7b5a8e4da827c2b70c.jpg

Viele Grüße

kdlamann

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo kdlamann,

um eine sichere Aussagen treffen zu können, benötige ich die Originaltextur samt Transparenz. Diese bitte als Zip hier anhängen, um etwaige Konvertierungen durch das Forum zu vermeiden.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

Hallo kdlamann,

danke für die Datei. Was du dort siehst sind Kompressionsartefakte, ähnlich den Artefakten von JPEG-Dateien. Das Studio konvertiert alle Texturen nach DDS, konkret in das Format DXT1 oder DXT5, die wie JPEG-Dateien solche Artefakte zur Folge haben können. Die Konvertierung ist notwendig, damit die Texturen auf der Grafikkarte nicht so viel Speicher belegen.

Den Effekt kannst du auch sehen, wenn du in Paint.net die Textur als DDS abspeicherst, dort entstehen die gleichen Artefakte.

Du hast jetzt 2 Optionen:

  1. Du lebst damit.
  2. Du verwendest für die Fenster ein eigenes Material mit Teiltransparenzen. In diesem Fall wird das Format DXT5 verwendet, welches weniger Artefakte besitzt als DXT1.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...