Jump to content

kdlamann

Members
  • Content Count

    391
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. kdlamann

    Historische Gebäude und mehr

    Hallo! Das zweite Eckhausset ist beleuchtet. Mit der Veröffentlichung der Eckhäuser und dem erstellen einer Variation halte ich mich aber erst einmal zurück, da das Palais und die zugehörigen Teile (Jugendstil-Laube, Jugendstil Zaun und Tor) noch in der "Warteschleife" hängen. Ich möchte ja @Neo nicht mit Modellen "zuschmeißen", sicher hat er sich mit der V6 einen "Fulltime-Job" auferlegt. Viele Grüße kdlamann
  2. kdlamann

    Historische Gebäude und mehr

    Hallo! Ich habe mal einen kleinen Film mit dem Palais und dem Zubehör erstellt. Die Teile warten noch auf die Freigabe durch @Neo. Viele Grüße kdlamann
  3. kdlamann

    Historische Gebäude und mehr

    Hallo! Ein weiteres Eckhaus, jetzt im Winkel von 60°. Der Laden ist noch nicht vermietet und Licht gibt es auch noch nicht. Auch für dieses Haus wird es ein "Ausgleichsgebäude" geben mit einem Winkel von 120°. Viele Grüße kdlamann
  4. kdlamann

    Historische Gebäude und mehr

    Hallo @BahnLand, wenn Du Dir die Bilder ansiehst, erkennst Du, dass der kleine Knick die 135°-Variante ist, die man irgendwohin stellen kann. Es wird auch noch andere Texturen geben und Eckhäuser mit 150°-Winkel und 60°-Ausgleichstück. Viele Grüße kdlamann
  5. kdlamann

    Historische Gebäude und mehr

    Hallo! Das Palais mit den Torhaus und dem Rasen-Oval als Varianten, die Jugensdtil-Zaunelemente und die Gartenlaube habe ich hochgeladen, sie warten auf die Freigabe durch @Neo Jetzt entstehen Eckhäuser, das erste in 45°-Winkel mit einer Variante in 135°. Die Fassade orientiert sich an einem öffentlichen Gebäude. Ich habe es Gagern-Gymnasium genannt mit der Vorstellung, dass hier sinnvolle pädagogische Arbeit geleistet wird mit den lebensnahen Fächern Latein, Altgriechisch und Philosophie als Leistungsfach natürlich bilingual (Deutsch/Altgriechisch). Auf den Innenausbau (dreckige Klos, herabfallende Neonlampen - sogenannte Damokles-Lampen, ein PC im Lehrerzimmer aber noch nicht angeschlossen usw.) werde ich verzichten. Es könnte ja sein, das dieses Gebäude in einer anderen Länderumgebung steht. Viele Grüße kdlamann
  6. kdlamann

    Historische Gebäude und mehr

    Hallo @fmkberlin, als Antwort ein Bild: Viele Grüße kdlamann
  7. kdlamann

    Historische Gebäude und mehr

    Hallo! Ein passender Zaun für das Palais ist entstanden. Die vier Einzelteile (Pfosten, gerades Teil, Tor, Eckpfosten) sind mit Kontaktpunkten versehen. Viele Grüße kdlamann
  8. kdlamann

    Für gute Modelle bezahlen

    Hallo @Andy so ist es! Viele Grüße kdlamann
  9. kdlamann

    Jim Knopfs Bastelecke 2020

    Löscheimer
  10. kdlamann

    Für gute Modelle bezahlen

    Hallo! Ein Aspekt ist hier noch nicht genannt worden: Wenn Modelle kostenpflichtig sind, also käuflich erworben werden, unabhängig davon, ob es sich um ein "Abo" handelt oder um einzelne Bezahlung, liegt eine kommerzielle Nutzung vor. In diesem Fall müssen Genehmigungen eingehot werden, wenn z.B. Firmenlogos (Aldi, LIDL, DB und andere Bahngesellschaften) verwendet werden und wenn Originalgebäude mit Fototexturen - auch aus selbst erstellten Fotos - erstellt werden (Urheberrecht an Architektur). Es fallen dann natürlich auch Lizenzgebühren an, pauschal oder bezogen auf den Umsatz. Auch für den Nachbau von Autos bedarf es einer Lizenz (und ggf. Gebühren). Zubehör, dass einem unter Musterschutz stehendem Original zugeordnet werden kann (z.B. Fahradständer mit speziellem Design, Papierkörbe, die einem identifizierbarem Vorbild entsprechen) fällt auch unter diese Bestimmungen. Natürlich werden solche rechtlichen Dinge von den Firmen, die z.B. EEP oder auch einen Flugsimulator vertreiben, abgehandelt. Diese Firmen zahlen die Beträge auch nicht "aus eigener Tasche", sondern legen die Kosten auf die Verkaufspreise um. Hier kann man übrigens die "Druckertaktik" beobachten: ein Satz Patronen ist teurer, als ein neuer Drucker und das Zubehör, um EEP so zu betreiben, wie das MBS, hat auch seinen Preis, der weit über dem des Basisprogramms liegt.... Bei "Drittanbietern" ist es so, dass sich die Herstellerfirmen der Basisprogramme rechtlich absichern (sie geben z.B. nur den Link mit Haftungsausschluss usw.) und die lizenzrechtlichen Dinge dem Drittanbietern obliegen. Viele Grüße kdlamann
  11. kdlamann

    Historische Gebäude und mehr

    Hallo! Das Palais ist um einige Teile erweitert: ein Torhaus, ein Pflanzoval und ein Gartenpavillon, angelehnt an den Jugendstil. Außerdem hat sich im Hauptgebäude noch etwas getan; neue Räume in den Seitenflügeln und die Uhr im Giebel. Viele Grüße kdlamann
  12. kdlamann

    Jim Knopfs Bastelecke 2020

    Hallo @Jim Knopf! Sehr schönes Vorhaben! Die Maße sind gerundet, daher ergeben die einzelnen Maße oben im Bild keine 26,4m. Einige Fotos, aus denen man Texturen und Maße ableiten kann unter https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Station_Marrum-Westernijkerk Viele Grüße kdlamann
  13. kdlamann

    Historische Gebäude und mehr

    Hallo! Das "Neue Palais" aus dem Vorkriegs-Darmstadt muss noch ein wenig warten, da einige Detaills fehlen - es gibt nur wenige Fotos, meist Postkarten. So fehlen noch Informationen über ein Doppelwappen am Dachfries der Eingangsseite usw. Hört sich an, wir "Korinthenkackerei", aber es ist eben ein Modell für eine historische Aufarbeitung. Nach dem virtuellen Modell soll dann auch ein reales Modell hergestellt werden. Aber ich habe auf der Basis dieses Modell ein kleines "Lustschloss" oder "Gartenschloss" erstellt. Der Graf, der es erbauen ließ, war etwas prunktsüchtig und hat diverse Innenräume nach dem Vorbild des Schloss Versailles eingerichtet. So sieht man in der Eingangshalle gleich einen Teil des berühmten Spiegelsaals. Wenn man genau hinsieht, kann man auch den Baumeister des Modells erahnen. Bei Verwendung einer transparenten Textur ergaben sich unschöne Effekte durch das im MBS verwendete Graphik-Format. Daher habe ich die transparenten Teile - mit Ausnahme der Brüstungen - ausgeschnitten (rechtes Bild). Dadurch erhöhte sich die Anzahl der Polygone, aber auch mit den bis dahin 6000 hätte ich eine LOD anlegen müssen. LOD2 verzichtet auf Beleuchtung und andere Kleinigkeiten. Eine andere Möglichkeit wäre gewesen, ein drittes Material mit hoher Auflösung für die Fenster und Türen anzulegen. Aber auch dann hätten die Fenster und Türen zusätzliche Polygone erzeugt. Viele Grüße kdlamann
  14. kdlamann

    Karls Modellbau

    Hallo @h.w.stein-info, hallo @streit_ross, schaut mal meine Modelle an, z.B. Herengracht, Kaiserstraße, Moselstr, Berliner Eckkneipe, Kaufhof, die Modelle aus der Frankfurter Altstadt usw. Die sind alle aus Originalfotos (fast alle eigene Fotos) texturiert. Man kann aus solchen Fotos auch sehr gut mit Hilfe der Grundriss-Maße aus Google Earth, ein wenig Trigonometrie und Dreisatz die Proportionen berechnen. Viele Grüße kdlamann
  15. kdlamann

    Karls Modellbau

    Hallo Karl, Hallo @h.w.stein-info, evtl. solche Modelle: Wenn Karl Interesse hat und/oder sich schon an die Arbeit gemacht hat - prima! Wenn nicht, dann würde ich mich demnächst mal "draufstürzen". Viele Grüße kdlamann
×