Jump to content

HoWe

Members
  • Content Count

    56
  • Joined

  • Last visited

About HoWe

  • Birthday 06/13/1946

Recent Profile Visitors

911 profile views
  1. Hallo streit_ross vielen Dank für diese schöne Analage. Hallo streit_ross sehr schön gemacht, danke für diese Anlage. Gruß HoWe
  2. Für alle Interessenten habe ich diese Anlage als Entwurf unter nachfolgender ID nochmal veröffentlicht:
  3. König Ludwig I. auf dem Weg nach Fürth und anschliessend die Einfahrt im Bahnhof.
  4. ...Arbeitskräfte werden auch noch gesucht, allerdings ist die Bezahlung besch....
  5. ...nach massiven Beschwerden seitens der Bevölkerung wurde ein wenig für die Sicherung der Bahnstrecke beigetragen:
  6. Hallo BahnLand und alle anderen... Fahrbetrieb: Ab 8. Dezember 1835 fuhr nun stündlich ein pferdebespannter Zug von Nürnberg nach Fürth und zurück. Nur um 13 Uhr und 14 Uhr zog täglich der Adler den Zug. Die hohen Preise für die aus Sachsen einzuführende Steinkohle, anfangs noch per Fuhrwerk, verhinderten in den ersten Jahren einen häufigeren Einsatz des Adler. Seit der Anschaffung weiterer Lokomotiven wurden nur noch die Früh- und Spätzüge mit Pferden als Zugtiere betrieben. Erst im Jahre 1862 wurde der Pferdebetrieb (sie waren nur noch zum Rangieren in Doos (Stadtgrenze)
  7. Hallo "BahnLand", vielen Dank für Deinen ergänzenden Beitrag und die zusätzlichen Texturen. So wie es aussieht, werde ich mich doch weiterhin mit diesem Thema befassen, denn ich habe -wie man so schön sagt- "Blut geleckt" Viele Grüße HoWe
  8. Hiermit versuch ich jetzt mal den 3ten Anlauf.
  9. Hallo 'Wüstenfuchs' Sorry, ich weiss nicht, was ich da immer falsch mache Dann versuch es mal mit dieser ID: FA67BE53-19B2-40D7-AB49-66082E9D863E
  10. Hallo 'Modellbahnspass' Vielen Dank für dein Feedback Ja leider gibt es nicht viel aus der Epoche 1. Ich habe aber trotzdem viel Spass an dem Bau und versuche aus dem was mir hier zur Verfügung steht, das Beste draus zu machen. Auch ist es sehr interessant in dieser Epoche zu recherchieren, sodass ich herausfinden konnte, dass "Der Adler" nur 2x am Tag fuhr, um 13:00 und um 14:00 Uhr, die restliche Zeit wurde mit Pferdegespannen gefahren. Auch dass er anfänglich nicht stark frequentiert wurde, da eine Fahrt doch so einige "Kreuzer" kostete. Ich habe das aber weitestgehend auf meine
  11. Nachdem sich Lokführer Wilhelm Wilsen und sein Heizer im "Biergarten" ein wenig gestärkt haben, steht nach einer kleinen 'manuell' gesteuerten Rangierfahrt (die 'Schleppweiche' wird dabei durch einen Weichenwärter in die richtige Stellung gebracht) einer 'Ereignisverwaltung' gesteuerten Rückfahrt nach Nürnberg nichts mehr im Wege.
  12. Festtagsstimmung zu Ehren König Ludwig I.
  13. Hallo 'streit_ross', nachdem mein "Gleisbautrupp" nach der Streckenbegutachtung ihren Bericht gemacht hat, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass der Aufwand einer Auswechslung der Schienen mir zu gewaltig ist . Da ich aber zugeben muss, dass die Optik der z.Zt. verlegten Schienen nicht gerade der Hit ist, habe ich mich zu einer weitaus "Kosten günstigeren" Lösung entschieden und sie mit einer anderen Textur belegt . Vielen Dank für Dein Interesse Gruß d1hwp (Horst-Werner)
×
×
  • Create New...