Jump to content

Zug stoppen, wenn Anhänger vorläuft


bonny
 Share

Recommended Posts

Ich habe jetzt schon das ganze Forum durchforst, aber irgendwie finde ich keine brauchbare Lösung für das Problem, über die Ereignisverwaltung einen Zug zum stehen zu bekommen, wenn ein Anhänger vor dem Zug das Stoppgleis betritt. Ich habe einen Schienenbus mit jeweils einem Wagen vor und hinter dem Zug. Jetzt habe ich gelesen, daß man das vorherige Gleis (auf dem der Zug zum stehen kommen soll) mit einbinden muß. Aber wie dieses einbinden funzt, wird mir einfach nicht klar. Gibt es vielleicht einen einfachen Plan für dieses Problem?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Bonny,

was spricht dagegen, an jedem Zugende einen Triebwagen und in der Zugmitte den Beiwagen einzusetzen? Dann hättest Du die beschriebenen Probleme nicht. Du musst dann allerdings darauf achten, dass Deine beiden Triebwagen jeweils in die richtige Richtung gedreht sind (positive Geschwindigkeitszuordnung: Triebwagen zieht den Zug, negative Geschwindigkeitszuordnung: Triebwagen schiebt den Zug), und dass Du jeweils "nur dem vorderen" Triebwagen ein Geschwindigkeit zuordnest.

Wenn Du aber die Anordnung "Beiwagen (Steuerwagen) + Triebwagen + Beiwagen (Steuerwagen)" unbedingt beibehalten möchtest, musst Du wie am folgenden Beispiel gezeigt vorgehen:

Bremssteuerung.jpg

Der obige Zug fahre von rechts nach links auf das geschlossene Signal zu und soll auf dem "Haltegleis" abgebremst werden. Der "Zug" insgesamt wird durch das Triebfahrzeug in der Mitte ("Triebwagen") identifiziert. Wenn nun der Zug mit dem vorderen Beiwagen (Steuerwagen) auf das "Haltegleis" einfährt, soll das Ereignis "Zug betritt Gleis" ausgelöst werden, um den Zug mit der Aktion "Lokgeschwindigkeit setzen" anzuhalten. Allerdings ist diese Aktion wirkungslos, wenn sie auf das "Haltegleis" angewendet wird, weil die "Lok" (hier der "Triebwagen") sich zu diesem Zeitpunkt auf einem anderen Gleis (nämlich dem "Bremsgleis") befindet. Man muss also in der Aktion "Lokgeschwindigkeit setzen" das "Bremsgleis" spezifizieren, damit der Zug tatsächlich "auf 0" abgebremst wird. 

Also:
Ereignis:  Zug betritt Gleis;  Lok: [Alle Loks];  Gleis: "Haltegleis"
Aktion:     Lokgeschwindigkeit setzen;  Lok: [Alle Loks];  Gleis: "Bremsgleis";  Geschwindigkeit: "0"

Beachte bitte bei dieser Lösung, dass diese "nicht ganz glücklich" ist, da Du hier starke Abhängigkeiten zwischen der Position der Lok im Zug und dem zu verwendenden "Bremsgleis" hast. Insbesondere kannst Du diese Lösung nicht allgemein verwenden, wenn Du an dieser Stelle auch Züge anhalten lassen möchtest, deren Lok sich an der "Zugspitze" befindet. Ich empfehle daher dringend, die "Loks" grundsätzlich am Zuganfang einzuordnen und im Falle eines "Wendezuges" (um einen solchen handelt es sich beispielsweise beim obigen "Triebwagen-Zug") am Ende des Zuges ebenfalls eine "Lok" (im vorliegenden Fall einen zweiten Triebwagen) in umgekehrter Ausrichtung einzufügen. Dann spielt es keine Rolle, in welche Richtung der Zug fährt (es ist immer jeweils "das vordere Triebfahrzeug angetrieben"), und es kann immer das "Haltegleis" zum Abbremsen des Zuges verwendet werden.

Ich hoffe, dass ich Dir mit diesen Zeilen weiterhelfen konnte.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Zweite Lösungsvariante:

Hallo Bonny,

wenn Du die "Lok in Zugmitte" beibehalten möchtest, kannst Du auch folgende Ereignis-Schaltung realisieren:

Langes_bremsgleis.jpg

Ereignis:  Zug betritt Gleis;  Lok: [Alle Loks];  Gleis: "Haltegleis"
Aktionen: Lokgeschwindigkeit setzen;  Lok: [Alle Loks];  Gleis: "Halteleis";  Geschwindigkeit: "0"
                Lokgeschwindigkeit setzen;  Lok: [Alle Loks];  Gleis: "Bremsgleis 1";  Geschwindigkeit: "0"
                Lokgeschwindigkeit setzen;  Lok: [Alle Loks];  Gleis: "Bremsgleis 2";  Geschwindigkeit: "0"
                Lokgeschwindigkeit setzen;  Lok: [Alle Loks];  Gleis: "Bremsgleis 3";  Geschwindigkeit: "0"
                Lokgeschwindigkeit setzen;  Lok: [Alle Loks];  Gleis: "Bremsgleis 4";  Geschwindigkeit: "0"
                ...

Du musst dann alle Gleisstücke des kompletten Bahnhofsgleises berücksichtigen, sodass der vollständige Zug auf dem Haltegleis und den anschließenden Bremsgleisen "Platz" hat. Dann spielt es keine Rolle mehr, an welcher Stelle im Zug sich die "Lok" befindet, da sie beim "Betreten" des Haltegleises durch die Auslösung des Bremsvorgangs immer erfasst wird. 

Beim Starten des Zuges muss übrigens sowohl bei dieser als auch bei der im vorherigen Beitrag beschriebenen Lösung analog vorgegangen werden: Bei der Zuweisung einer Geschwindigkeit <> 0 muss ebenfalls das "Bremsgleis" (nun als "Startgleis" verwendet) und die Menge aller Bremsgleise einschließlich des Haltegleises berücksichtigt werden. Die zweite Lösung hat allerdings den Nachteil, dass bei "Doppeltraktionen" oder Zügen mit Triebköpfen an beiden Enden (z.B. ICE) dann alle "Loks" eine Geschwindigkeit zugewiesen bekommen, was beispielsweise bei entgegengesetzten Ausrichtungen der "Loks" dazu führt, dass der Zug trotzdem stehen bleibt (die zugewiesenen Geschwindigkeiten kompensieren sich gegenseitig). Ich plädiere daher weiterhin dafür, "Loks" nur an den Zugenden einzusetzen und für das Anhalten und Starten des Zuges nur das "Haltegleis" als "Veranlasser" zu verwenden.

Das "Voranstellen" eines "Bremsgleis-Abschnitts", auf welchem der Zug beim "Betreten" nur verlangsamt, aber nicht angehalten wird, bleibt hiervon unberührt (siehe die Schaltungs-Beispiele im Wiki).

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo bonny, Hallo BahnLand,

... für das Anhalten gibt es eine einfache Lösung:

Ereignis:  "Zug betritt Gleis";  Lok: [Alle Loks];  Gleis: "Haltegleis"

Aktionen: "Lokgeschwindigkeit setzen";  Lok: "Auslöser 1: Lok";  Gleis: [Alle Gleise];  Geschwindigkeit: "0"

... dann ist es egal wo der Triebwagen sitzt... (geht überigens auch mit 2 Triebwagen am Anfang und am Ende das Zuges)...

(... gleiches gilt auch für das Bremsgleis...)

Gruß

EASY

Link to comment
Share on other sites

Hallo Bahnland,

erst mal vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

Da es sich um einen Eingleisbetrieb handelt, bei dem 2 Schienenbusse hin- und zurück fahren (andere Züge fahren dort nicht), hat mir deine erste Lösung bereits geholfen und die Züge fahren bereits ohne Probleme.

 

Ich wünsche Dir und Deiner Familie (natürlich auch allen anderen hier im Chat) ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

 

Liebe Grüße

Bonny

Link to comment
Share on other sites

Hallo bonny,

Zitat

das funktioniert aber nur bei Einzug-Betrieb, da sonst durch die Aktion "alle Gleise" auch alle anderen Züge stehen bleiben.

... nein!

durch

Aktionen: "Lokgeschwindigkeit setzen";  Lok: "Auslöser 1: Lok";  Gleis: [Alle Gleise];  Geschwindigkeit: "0"

bezieht es sich nur auf die Lok, die das Ereignis auslöst (Lok: "Auslöser 1: Lok") und die kann auf einem beliebigen Gleis stehen (Gleis: [Alle Gleise]) ... da sie sich ja "irgendwo" im Zugverband befinden kann... ich habe es ausprobiert... geht!

Gruß

EASY

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...