Jump to content

Fahrstraßen und GBS


 Share

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

ich habe mal in einer Tabelle für Fahrstraßen, die Zustände in Verbindung mit Weichen-Verriegelungen und den möglichen GBS-Spur-Stellungen zusammen gefasst. 

Daraus kann ein Status erstellt werden, den ich in der Tabelle einfach mal als ersten Ansatz selbst festgelegt habe.  

421860986_Screenshot2022-05-12TabelleStatus02.thumb.jpg.c4c650764e124915cfe160b960ab418d.jpg

Da der Zustand = 1 -"blockiert" kein auslösendes Ereignis ist, werden die Fahrstraßen -Zustände über einen Timer im Intervall von "1 s"  ständig aktualisiert. Für diesen "blockierten" Zustand können dadurch auch die Gründe der Blockierung festgestellt werden und diese werden nach der Prüfung ins Ereignisprotokoll geschrieben.

Finde ich zur Fehlersuche ganz nützlich, wenn z.B. eine Weiche bei einer "freien" Fahrstraße noch blockiert ist. 

Beispiel:

 2071285968_Screenshot2022-05-12104554.thumb.jpg.99d0f5078db9c6ce1d31d17bfada8740.jpg

Habe ich noch etwas vergessen? Oder etwas falsch interpretiert? Kann noch etwas verbessert werden? Dann bitte korrigieren. 

Viele Grüße,

Hawkeye 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Hallo Hawkeye

Der Zustand wartend kommt immer dann, wenn eine Weichenumstellung hängig ist.
Dies muss nicht nur die Drehscheibe sein, du könntest auch andere Weichen mit Animationen zwischen den Positionen bauen. Dies wäre dann ohne/mit Fahrzeug und der entsprechenden Fahrstrasse in Wartestellung das Ergebnis Reserviert/Belegt oder ohne Fahrstrasse Frei/Belegt.

Zur Ausleuchtung eines GBS ist das ganze zu Fahrstrassen bezogen. Wie du selbst bemerkt hast, fehlt hier das Konzept von Fahrstrassenabschnitten (Weichen und Strecken zwischen Weichen/Zwergsignalen/Signalen).
Ein solcher Abschnitt wäre dann von maximal einer Fahrstrasse auf einmal belegt, und würde seinerseits die Ausleuchtung des GBS von ein oder mehreren Bausteinen übernehmen.

Auch ist das mit dem Belegt Zustand neben den Weichen etwas kompliziert, da du hier pro Fahrstrassenabschnitt mehrere Gleise oder auch nur Gleisteile hast.

Von mir aus wäre das etwas, was @Neo für ein update zu den Fahrstrassen vorsehen könnte, um hier den manuellen aufwand etwas zu reduzieren.
Eine Möglichkeit sähe ich mit speziellen Gleiskontakten, welche beim erstellen einer Fahrstrasse über diese Kontakte, gleich Fahrstrassenabschnitte generieren würde, welche über die EV ansprechbar die zustände Frei/Reserviert/Belegt zur Verfügung stellen würden analog der Fahrstrasse selbst.

Gruss
Sintbert

Edited by Sintbert
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Hallo Sintbert,

vor einer Stunde schrieb Sintbert:

fehlt hier das Konzept von Fahrstrassenabschnitten (Weichen und Strecken zwischen Weichen/Zwergsignalen/Signalen).

Genau das ist dadurch erreicht.

vor einer Stunde schrieb Sintbert:

Auch ist das mit dem Belegt Zustand neben den Weichen etwas kompliziert, da du hier pro Fahrstrassenabschnitt mehrere Gleise oder auch nur Gleisteile hast.

Überhaupt nicht. Da alles automatisch erfolgt und die Weichensymbole in der Tabelle nur informativ zur Unterscheidung dargestellt sind. 

Umgesetzt sieht das so aus: 

Fahrstraße wird aktiviert und ist "reserviert " = Zustand 3   =>  Status "1". 

722811164_Screenshot2022-05-12135904.thumb.jpg.d18d7a27b570934f9e2c7a275af44eb5.jpg

Wird die Fahrtstraße betreten, bleibt der Zustand = 3,  => das GBS schaltet auf "2" und der Status wird zu "3". 

2076181763_Screenshot2022-05-12140005.thumb.jpg.7b25d152564575d73cb9ee2ac4ad33c5.jpg

Verlässt der Zug die "alte Fahrstraße", wird diese im GBS- freigegeben = "0" und der Status der "alten Fahrstraße" schaltet auf  "0"

 288296351_Screenshot2022-05-12140111.thumb.jpg.96e171d58300c082174d2ce72823584a.jpg

Werden Weichen im Streckenverlauf verlassen, dann wird der zurückliegende Streckenbereich freigeben => GBS = "0" , ohne Zustandsänderung der Fahrstraße, dieser bleibt vorerst bei  "3"  => Status = "3" für die restliche noch zu fahrende Strecke oder wenn noch kommend, eine weitere Weiche, bis diese verlassen wird.

 1639731937_Screenshot2022-05-12140218.thumb.jpg.bb5df682ae844e95ca8cb7d8d56023fd.jpg 

Erreicht der Zug das Signal, dann wird der Fahrstraßen Zustand umgeschaltet auf "0" mit GBS-Anzeige  2-"belegt"  =>  Status = "2" , und es bleibt nur der Bereich zwischen zwei Weichen, die den aktuelle "belegten" Streckenabschnitt im GBS mit "2" eingrenzen, solange sich der Zug auf dem Streckenabschnitt befindet, inclusive einem Halt vor einem Signal. 

113893906_Screenshot2022-05-12142122.thumb.jpg.643acab2e5b7eb20c7e6642fa1f51a5b.jpg

vor einer Stunde schrieb Sintbert:

Ein solcher Abschnitt währe dann von maximal einer Fahrstrasse auf einmal belegt,

Aber das gehört doch zum Konzept der Fahrstraßen, das eben nicht mehrere Fahrstraßen eine Abschnitt gleichzeitig belegen können, solange ein Teil des Streckenverlaufs (= Weiche) nicht wieder "freigegeben" wurde. Genau das soll ja das Ergebnis sein, das im GBS diese Abschnitte auch als "frei" wieder anzeigt werden.  (siehe Beispiele) 

Erst nach der Freigabe verlassener Weichen werden andere angeforderte Fahrstraße aktiviert.   

Viele Grüße,

Hawkeye

Ergänzung: Und das alles erreicht, mit den eh schon vorhanden Gleisen, ohne zusätzliche Gleiskontakte.

(Außer den, für die Definition von Start und Ziel einer Fahrstraße, notwendigen und erforderlichen Signal-Kontaken oder hierzu bestimmten anderen GK, z.B. in Stumpfgleisen.)

Edited by Hawkeye
Link to comment
Share on other sites

Ich glaube wir haben uns hier missverstanden.

Was ich meine ist:

Eine Fahrstrasse geht über mehrere Fahrstrassenabschnitte. Ein Fahrstrassenabschnitt kann von maximal einer Fahrstrasse belegt sein.
Die Abschnitte innerhalb einer Fahrstrasse können jedoch von mehreren Fahrstrassen belegt sein. Beispiel Einfahrt: sobald der Zug die Weiche befahren hat, kann die Einfahrt in ein anderes Gleis gestellt werden. Somit sind die Abschnitte vor der Weiche von einer anderen Fahrstrasse belegt, als die nach der Weiche.

1567610683_2022-05-12(3).thumb.jpg.7175ddb87cdc943dd7e402036a8d70b6.jpg

Hier siehst du eine Ausfahrt aus Gleis 11, da ist der letzte Abschnitt noch belegt, aber es ist bereits eine Kreuzende Einfahrt nach Gleis 12 gestellt. Und zugleich bereits eine Einfahrt nach Gleis 11 von der anderen Bahnhofsseite aus gestellt.

Kannst dir gerne mal die Anlage Bern ansehen, vielleicht findest du noch ein paar Fälle die von deiner Variante noch nicht abgedeckt ist.

126784204_2022-05-12(4).jpg.33ee46bdc6dcf725d88609df56df3fca.jpg

Hier können auch GBS-Elemente auf einem Platz von mehreren Fahrstrassen gleichzeitig belegt sein. Z.B. Ausfahrt von G2 und Einfahrt auf G3.  Auf dem Bild jetzt Ausfahrt von G1 und Einfahrt auf G3. Diese Weichenverbindungen sind gerade mit einem GBS element abgedeckt, abzweigend können jedoch 2 Fahrstrassen über die gleichen Elemente gehen. Die eine der Weichen hat hier nur für den abzweigenden Strang ein Ausleuchtungselement, für Gerade wird das der anderen Weiche verwendet. Aber ohne solche kniffe würden die GBS für komplexe Weichenfelder viel zu gross werden.

Gruss
Sintbert

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 39 Minuten schrieb Sintbert:

Kannst dir gerne mal die Anlage Bern ansehen, vielleicht findest du noch ein paar Fälle die von deiner Variante noch nicht abgedeckt ist.

Hallo Sintbert,

werde ich machen. Ist die Anlage im Katalog zu finden?

vor 39 Minuten schrieb Sintbert:

Hier siehst du eine Ausfahrt aus Gleis 11, da ist der letzte Abschnitt noch belegt, aber es ist bereits eine Kreuzende Einfahrt nach Gleis 12 gestellt. Und zugleich bereits eine Einfahrt nach Gleis 11 von der anderen Bahnhofsseite aus gestellt.

Ok, solche Verschachtelungen habe ich noch nicht ausprobiert, sehe spontan aber keinen Widerspruch zum obigen Konzept. Werde mal versuchen, sowas nachzubilden. Mal sehen was passiert.😁

VG,

Hawkeye

Edited by Hawkeye
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo Zusammen,

zur Darstellung des Fortschritts mit der automatischen GBS-Anzeige, habe ich die Testanlage etwas modifiziert, um auch komplexere Fahrstraßen berücksichtigen zu können. Der Ablauf ist vollautomatisch. Per Schalter kann der Ablauf durch den Zug auf Gleis 5 (Siemens Vectron) gestört, bzw. zu einem beliebigen Zeitpunkt beeinflusst werden. 

Hinzugekommen ist die Anzeige von "gesperrten Weichen" bei blockierten Fahrstraßen. Die hier rot leuchtenden Lämpchen auf den Weichen zeigen nicht die "gesperrten" Weichen der aktiven Fahrstraße "blau" an,

402080886_Screenshot2022-05-29111458.thumb.jpg.30bce308293e6912ddeef99a0b3f3c5f.jpg

sondern für die "blockierte" orange Fahrstraße des VT641 , der noch warten muss. 

647760801_Screenshot2022-05-29111526.thumb.jpg.128d5cf73848cd7496d3991672866fac.jpg

Weiterhin werden im Sekundentakt die Zustände und der jeweilige Status der Fahrstraßen im Ereignisprotokoll angezeigt. Ebenso werden in den Fahrstraßen per Liste die z.Z. gesperrten Weichen festgehalten, was zur Fehlersuche ganz nützlich ist.  

2089043167_Screenshot2022-05-29113122.thumb.jpg.e46f31706b70455aff3594ca3d301fab.jpg

Im Großen und Ganzen funktioniert das Experiment ordentlich. Die Kunst liegt darin, die Fahrstraßen so einzurichten, das ein flüssiger Ablauf entsteht und eine Fahrstraße die gerade verlassen wird, nicht zu früh wieder aktiviert wird.  

Viele Grüße,

Hawkeye

Demo-GBS Spuren per EV schalten -V 02.mbp

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...