Jump to content

Plutoli

Members
  • Content Count

    35
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

704 profile views
  1. Hallo MBS-Freunde, nach längerer Abstinenz bedingt durch Beruf, Krankheit und persönlichen Projekten habe ich es nach einem 3/4 Jahr endlich mal wieder geschafft mein MBS V4 zu starten. Und was passiert??? Es kommt ein Hinweis auf V5. Logisch, nach V2, V3 und V4 muß ich gleich die neue Version haben. Ja, und was soll ich sagen - die ersten Eindrücke sind klasse. Der Katalog sieht aufgeräumter und übersichtlicher aus, die Übernahme der ersten V4-Anlagen klappte bisher hervorragend, die Anlagen laufen flüssiger, viele tolle Modelle sind während meiner Abwesenheit hinzugekommen. Wow, der Umstieg hat sich schon jetzt, so denke ich, gelohnt. Nur, die Ereignisverwaltung, die habe ich erstmal nicht mehr wiedererkannt. Damit, und auch mit LUA, werde ich mich wohl im kommenden Herbst und Winter neben Holz machen beschäftigen müssen. Ich bin schon gespannt, was ich noch so alles entdecken werde. Jedenfalls finde ich die Neuerungen auf den ersten Blick spannend und vielversprechend und freue mich schon darauf wieder alles möglich hinzuzulernen. Schöne Grüße und danke für die wieder tolle Arbeit Peter PS: Und toll, dass auch @Reinhards Modell "Fachwerkhaus Peter" weiterhin vorhanden ist.
  2. Hallo Forengemeinde, bevor ich mich gleich an euch wende möchte ich jedem Einzelnen gerne noch ein wundervolles Weihnachtsfest und einen guten Start in des neue Jahr wünschen. Nun zu meinem Problemchen, welches ich im beigefügten Bild sichtbar gemacht habe. Ich nehme ein Straßenobjekt und platziere dies. Dann kommt ein Fußgänger auf den Bürgersteig, ein Auto auf die Fahrbahn und ein Haus an den Bürgersteigrand. So weit, so gut. Leider ist es nun so, daß die Straße höher ist als die Grundplatte, an der sich die Objekte ausrichten. Das bedeutet, daß, wie auf der linken Seite des Bildes zu sehen ist, alle Objekte in den Straßenbelag eintauchen, also zu niedrig sitzen. Auch bei den Häusern verschwindet der Sockel, wenn ich diese bündig an den Bürgersteig setzte. Irgendwie sieht dies ziemlich unschön aus. Erst wenn ich die Objekte, wie auf der rechten Bildhälfte zu sehen, anhebe ergibt sich ein optisch ansprechendes Bild. Mir ist dies schon lange aufgefallen, aber jetzt zu Weihnachten dachte ich mir "schreibst das mal und wünschst Dir eine Lösung". Nun meine Frage, gibt es für diese Problemstellung eine einfache Lösung oder stelle ich mich einfach nur zu dumm an oder habe ich vielleicht irgendetwas übersehen??? Ich danke euch für eure Hilfestellung Schöne Grüße Peter
  3. Plutoli

    Modelle von Reinhard

    Hallo Hans, wenn die Drehscheibe kommt, dann bekommt Reinhard als Ideengeber auch eine Tafel mit seinem Namen aufgestellt. Und um den Denkmalschutz muß ich mich nicht kümmern. Das Anwesen steht sowieso schon darunter (was manche Arbeiten manchmal nicht unbedingt erleichtert). Die Idee mit der Gartenbahn hatten wir ebenfalls schon, der hierfür nutzbare Streifen wäre allerdings recht schmal. Somit bliebe nur ein Pendelverkehr von der Straße bis zur Scheune. Und dann müßte ich auf meine 4 Hunde aufpassen. Gerade mein Opi würde sich auf die Schienen stellen um zu sehen, was da kommt. Die zwei kleinen Mädels würden die ganze Zeit den Zug jagen und mein blindes Hühnchen tappert im Zickzack hin und her. Ja, und die Nachbarn stehen alle am Zaun oder an den Fenstern und kriegen sich vor Lachen nicht mehr ein. Ich sehe schon, mit dieser Aktion wären wir die Attraktion im Dorf. Wobei, hmmm, vielleicht kann man das vermarkten - hohen Zaun hin mit Schauklappen, die sich beim Einwurf von 2 Euro für 1 Minute öffnen, quasi so eine Art Peepshow. Ich grübele, eine Art Refinanzierung der Umgestaltung wäre möglich. Danke für die Idee. Liebe Grüße Peter
  4. Plutoli

    Modelle von Reinhard

    Hallo Hans, das ist der Plan für das nächste Leben. Dann kann auch endlich die Nordseite des Hauses ein wenig Sonne abbekommen. Oder aber ich spare mir am Morgen ein paar Meter, wenn ich zum Bäcker gehe. Dann muß ich nicht immer um das Haus herum laufen. Oder ich drehe die Scheune zur Straße. Dann brauche ich mit dem Trecker nicht so viel rangieren. Also, einen praktischen Nutzen hätte das schon. Schöne Grüße Peter
  5. Plutoli

    Modelle von Reinhard

    Hey @Porrey61, weißt Du was klasse ist? Kommendes Jahr wollen meine Frau und ich den Hof komplett neu gestalten. Dank Deiner Leistung kann ich nun das MBS zweckentfremden um hier verschiedene Planungsgedanken zu simulieren. Auf die Idee bin ich heute Nacht gekommen, daß das ja nun ebenfalls in einfachster Weise möglich ist. Wofür braucht man Gartenplanungssoftware, wenn es auch das MBS gibt.
  6. Plutoli

    Modelle von Reinhard

    Jetzt war ich etwa 2 Wochen mal nicht hier und dann das. Der Reinhard hat es tatsächlich geschafft und mein Anwesen in ein Modell umgewandelt. Ich bin einfach nur fasziniert davon. Die Umsetzung ist hervorragend gelungen und steht dem Original in nichts nach. Klasse. Und was das Beste ist, jetzt sehe ich meine Scheune auch endlich mal richtig von der Südseite. Im Original steht da ja das Haus des Nachbars direkt dran. Reinhard, ich würde mich freuen, wenn das Haus im Katalog aufgenommen wird und auch anderen ebenso eine Freude bereitet wie mir. Danke für die supertolle Arbeit Liebe Grüße Peter
  7. Heute habe ich ihn nur fahren gesehen, kommende Woche möchte ich dann selbst mitfahren - der Rasende Roland auf der Ostseeinsel Rügen Schöne Grüße Peter
  8. Plutoli

    Modelle von Reinhard

    Hallo @Porrey61, ja, vor 30 Minuten war Einweihung. Das erste Mal unter der neuen Dusche gestanden. Nach der ganzen Arbeit - was ein Genuss. Auch habe ich gleich alles altersgerecht eingebaut, sprich höher bzw. barrierefrei ... man(n) wird ja nicht jünger. Und nun - endlich wieder mehr Zeit für Frau, Hunde und auch das MBS Schalmeien, Drehleiern und Flöten werden auch weiterhin erklingen, einfach weil es sich nur gut anhört. Für bunte Bilder gibt es ja Fenster (für die Dorfnachrichten) oder das Internet (für weltweite News). Aber auch wenn hier noch Möbel aktiv genutzt werden, die 100 Jahre und älter sind, so mag man dennoch auf einen gewissen modernen Komfort nicht verzichten. Ich stelle mir gerade vor, ich müßte jeden Morgen erstmal die Kaffeemühle drehen bevor ich an den braunen Saft komme. Nee, da drücke ich doch lieben den Knopf an der Maschine, die dann alles alleine macht. Mein Drang zum alten zeigt sich auch hier im MBS. Ich habe in den ganzen Jahren, in denen ich die Software einsetze, noch keine Anlage mit E-Loks gebaut. Bei mir fahren nur Dampfloks oder maximal mal ein alter Schienenbus. Und bei den Häusern kommen dann immer die Fachwerkhäuser zum Einsatz, deren Anzahl im Laufe der Zeit dankenswerter Weise doch sehr gestiegen ist. Und damit sind wir wieder an dem Punkt angelangt, der dazu führte, daß Du mein Haus hier als Modell umsetzt. Und nun freue ich mich auf die nächste Ausbaustufe Schöne Grüße Peter
  9. Plutoli

    Modelle von Reinhard

    Alles, nur das nicht. Der Innenbereich zum Beispiel ist nie entkernt und neu aufgebaut worden. Decken, Wände und Böden sind krumm und buckelig. Jedes Aufhängen von Bildern wird zum Abenteuer. Größere Bilder mußt Du schief aufhängen, damit es optisch gerade wirkt. Die Türen haben eine Höhe von ca. 185cm, was bei 190cm Körpergröße gut kommt (habe Anfangs daran gedacht meinen Kopf zu polstern. ). Zentralheizung? Wer braucht den so etwas. Ein zentraler (fast antiker) Kachelofen sorgt für wäre in Winter. Ok, im restliche Jahr auch, weil das Brennholz auch zubereitet werden muß. Aber etwas modernes gibt es dennoch - so gibt es tatsächlich ein Badezimmer. Donnerbalken ist nicht mehr. Und Strom sowie Internet haben auch Einzug gehalten. So ein altes Haus ist nicht jedermanns Sache. Aber es hat seinen Charme und muß erhalten bleiben. Daher besteht weiterhin der Denkmalschutz, auch wenn dieser mit einigen Auflagen verbunden ist. Schöne Grüße Peter
  10. Plutoli

    Modelle von Reinhard

    Hallo Reinhard (@Porrey61), da ich ja den direkten Vergleich habe muß ich sagen - genial, einfach nur genial. Ich hätte anfangs nicht gedacht, daß hier so eine hervorragende Umsetzung entsteht. Nach dem nun gesehenen weiß ich "das Gesamtwerk wird Meisterklasse." Ich muß Dir jetzt schon ungemein dankbar sein für all die Arbeit, die Du Dir hier gemacht hast. Danke Hallo @Wüstenfuchs, reist Du auch über die Dörfer? Großraum Gießen? Region Lich? Dann könnte es sein, daß Du das Häuschen schon gesehen hast. Oder bei Wikipedia - dort wurde es auch irgendwo mal abgebildet. Euch allen schöne Grüße aus dem Herzen der Natur Peter
  11. Plutoli

    Modelle von Reinhard

    Hallo Reinhard, leider hatte ich die ganze Woche keine Zeit hier reinzuschauen. Und nun sehe ich das Bild. Wenn auch nur grau, aber das Wohnhaus ist schon klasse getroffen. :-) Und jetzt hast Du mich richtig neugierig gemacht auf all das, was noch kommt. Schöne Grüße Peter
  12. Plutoli

    optionale Zeitverzögerung bei Aktionen

    Sorry, hatte das Originalthema nicht auf dem Schirm...
  13. Plutoli

    optionale Zeitverzögerung bei Aktionen

    Hallo Gemeinde, ich weiß nicht genau, ob dieser Wunsch vielleicht schon vorgetragen wurde betreffend der Ereignisverwaltung. Hier zuerst eine kleines Beispiel wie es nun ist. 1. Ereignis - Aktion Zug kommt am Bahnsteig an und wird angehalten - Aktion Countdown startet x Sekunden 2. Ereignis - Aktion Nach Ablauf des Countdowns fährt Zug wieder an. Für eine einfache Aufgabe werden zwei Ereignisse benötigt. Nun stelle ich mit folgendes vor 1. Ereignis - Aktion Zug kommt am Bahnsteig an und wird angehalten - Aktion warte x Sekunden - Aktion lasse Zug wieder anfahren. Da die einzelnen Punkte der innerhalb des Ereignisses ja sequentiell abgearbeitet werden könnte ich mir vorstellen, daß dies umsetzbar ist. Der Vorteil wäre, daß einfache Countdowns, die einfach nur für eine Pause benötigt werden, nicht mehr als Einzelaktion in der Ereignisverwaltung auftauchen müssen, was auch der Lesbarkeit dient. Die Aktion könnte dann Pause oder Warte/Wait benannt werden und als Parameter die Zeit x in Sekunden mitbekommen. Für mich selbst könnte ich nämlich das Folgende benötigen Zug betritt Gleis Aktion Zug verlangsamen Warte 3 Sekunden Halte Zug an Warte 5 Sekunden Lasse Zug anfahren Warte 4 Sekunden Lasse Zug mit voller Geschwindigkeit fahren Dies wären insgesamt 4 Ereignisse, die ich zu einem zusammenfassen könnte. Und noch ein Vorteil, ich könnte bei jedem Punkt welcher den Zug betrifft auf die Objektvariable $_trigger1.xxx zugreifen ohne Hilfsvariablen zu bemühen. Ob das Ganze umsetzbar ist, das weiß ich nicht, würde aber in manchen Situationen das Leben vereinfachen. Danke fürs Lesen und schöne Grüße Peter
  14. Plutoli

    Fachwerkhäuser und andere

    Hallo Porrey61, Du wolltest es so. Am kommenden Wochenende werde ich mal ein paar gescheite Bilder machen die ich dann auch versuche zu bemaßen. Danach bist Du mit Deinen Künsten gefragt. Ich habe aber die Befürchtung, wenn Du hier ein tolles Ergebnis ablieferst, und davon gehe ich nach den bisher gezeigten Modellen aus, kannst Du Dich vor Anfragen nicht mehr retten. Ich danke Dir nochmals ganz, ganz herzlich für Dein Angebot. Peter
  15. Plutoli

    Fachwerkhäuser und andere

    Hallo Porre61, das ist wirklich ein ganz tolles Angebot von Dir. Aber kann ich jemandem so etwas zumuten? Schließlich steckt da dann jede Menge Arbeit drin. Außerdem wäre es mit dem Haupthaus nicht getan. Ich zeige mal ein Bild wie es von der Straßenseite (das Haus wurde gerade hergerichtet) aussieht. Und Du wirst feststellen, es ist nicht nur 1 Gebäude sondern insgesamt wären es drei, die aus so als Gesamtensemble unter Denkmalschutz stehen. Liebe Grüße Peter
×