Jump to content

Shantyman

Members
  • Content Count

    129
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

1748 profile views
  1. Hallo @maxweiund @Roter Brummer, an eine solche Lösung hatte ich gedacht, die max nun vorgestellt hat. Aber dabei ist womöglich ein Gedankenfehler (siehe Textur). Brummi baut doch mit SketchUp. Wenn er nun einen Pfeiler ganz normal baut (hat er ja schon) mit Kontaktpunkt oben zum einrasten an der Brückenunterseite, dann braucht er doch nur noch den Koordinaten-Ursprung so zu verändern, das der Pfeiler nun waagerecht liegt und ihn als Spine zu definieren. Dann würde der Pfeiler zwar im Katalog liegend angeboten, aber man kann ihn ja dann leicht um 90° drehen, an der Brücke einrasten
  2. Hallo Brummi, nur mal eine Frage von einem "Ahnungslosen": Geht es auch den Pfeiler als Spline in Z-Richtung zu erstellen? So könnte man die gewünschte Höhe problemlos einstellen, ohne Pfeiler stapeln zu müssen bzw. das sie unten aus der Bodenplatte ragen. Ist nur eine Frage. Ich habe vom erstellen eines Splines keine Ahnung. VG Stephan
  3. Hallo @Neo, kannst du es so einrichten, dass die Anzeigewerte bei den Positionen (x; y; z) wieder mit 2-Stellen hinter dem Komma angezeigt werden? VG Stephan
  4. Hallo @Neo, schön wäre es, wenn man die Variable mit der Höchstgeschwindigkeit der Lok direkt zusätzlich am Signal eingeben könnte. Wenn man bei allen Lok's die gleiche Variable verwendet z.B. "Vmax" und dann am Signal entweder den gewünschten Wert in km/h oder wahlweise die Variable "Vmax" eingibt. Das wäre toll. Ist sotwas machbar? Gruß Stephan
  5. Hallo Axel, super gemacht. Aber: Wenn ein Flugzeug zur Startbahn rollt, dann muß es vor der Startbahn anhalten und die Freigabe vom Tower abwarten.
  6. Hallo Brummi, ich würde mich bei der Frage der Fahrdrahthöhe an der Oberleitungshöhe im MBS orientieren damit es passt. VG Stephan
  7. Das ist kein Schummeln, sondern clever. Mein Berufsschullehrer hat seinerzeit gesagt: "Ihr müsst nicht alles wissen. Hauptsache man weiß, wo man nachschlagen muss". VG Stephan
  8. Hallo Goetz Ja danke auch. Funktioniert mit "Alle Gleise/Gleiskontakte" Nun kann es weiter gehen Viele Grüße Stephan
  9. Hello Dad3353, thank you for your answer. But that will not be the final solution. The end of the train should trigger the acceleration at a certain point, since trains with different lengths are on the way. Many greetings Stephan
  10. Hallo zusammen, ich habe da mal ein Problem bei der Zugsteuerung und dieses sollte passieren: Wenn ein Zug eine bestimmte Weiche verläßt, dann soll er mittels Gleiskontakt auf seine Reisegeschwindigkeit beschleunigt werden. Und das funktioniert bei mir nicht. Wenn ich es aber so einstelle das der Zug beschleunigt wird wenn der Gleiskontakt betreten wird, dann klappt es. Komisch. Um Fragen vorzubeugen: Der Gleiskontakt liegt nicht auf der Weiche sondern ist mit dem Gleis, das direkt an die Weiche anschließt, verbunden. Hier der Screenshoot vom EV-Eintrag: Wie gesagt,
  11. Hallo Neo, vielen Dank für deine Antwort. Ich habe mir darauf hin meine Anlage noch einmal angesehen und festgestellt das der Fehler bei mir lag. Ich hatte eine Drehscheibe mit auf der Ebene "Gleise" und diese hat ja keine Variation "Ohne Bettung". Nun hat diese eine eigene Ebene und alles ist wieder gut. Ich wünsche dir ein gutes, erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr Stephan
  12. Hallo Neo, bei Bau meiner Anlage verwende ich sehr viele Ebenen um bei Bedarf Objekte auszublenden wenn sie mir zeitweise im Wege sind oder die Sicht behindern. Nun wollte ich alle Gleise, nachdem der endgültige Gleisplan fertig ist in der Variation ändern -> ohne Bettung. Wenn man nun über die Ebenen-Verwaltung "In Anlage selektieren" anklickt, werden alle Gleise selektiert in der Anlage angezeigt. Aber eine Änderung der Variation ist nicht möglich, weil sie nicht angezeigt wird. Bei dem etwas "längeren Weg" - alle Ebenen ausblenden bis auf die Gleisebene und dann die Gleise mit e
  13. Oh, dann habe ich da wohl etwas verwechselt. Mein Fehler.
×
×
  • Create New...