Jump to content

Kleiner Unterschied zwischen V4 und V3


Morsdorf
 Share

Recommended Posts

Hallo liebe Bahnfreunde

Heute möchte ich mal kurz wenige Themen zum Unterschied Zwischen V4 und V3 nach meiner Sicht darstellen. Die V4 ist erst seit ein paar Tagen präsent. Dabei habe ich schon mal gravierende Unterschiede festgestellt. Es gibt positives, aber auch negatives. Bei den Signalen ist einiges geändert worden. Die Formsignale sind farbschwächer und haben einen Fehler, ebenso die Lichtvorsignale wie Hauptsignale. Die Farben sollten Rot, Grün, Weiß und Orange sein. Dabei haben sie gelb. Bei der Bahn, sei es bei der Reichsbahn, der Bundesbahn oder der Deutschen Bahn AG hat es noch nie irgendwelche Signale mit gelbem Licht gegeben, außer bei den neuen Ks - Signalen. Aus einfachem Grund. Orange kann man viel besser von weiß und gelb unterscheiden, vor allem bei schlechter Sicht oder auch leichtem Nebel. Ebenso die Abmagerung der Signale, sie sind nach meiner Meinung zu dünn konstruiert, ein Strich in der Landschaft. In V3 waren diese Signale bestens konstruiert, warum ist das jetzt wieder (unnützlicherweise nach meiner Meinung) geändert worden. Außerdem fehlen Signale, z.B. Gleissperrsignal, das in V3 vorhanden war. Durch die neue Einrastfunktion in V4 der Signale werden diese entweder direkt auf das Gleis gezogen oder stehen zu nahe am Gleis. Das Form-Hauptsignal und das Form-Vorsignal wird direkt durch die Einrastfunktion mitten auf das Gleis gezogen. Jetzt zu den Splines der Straßen. Durch das Schaffen der flexiblen Möglichkeiten der Straßen ist ein großer Schritt in Richtung Verbesserung gemacht worden. Man spart viel Zeit beim konstruieren und bauen. Ein kleiner Nachteil bleibt jetzt trotzdem. Bei engen Kurven, sobald sie mit einem Fahrzeug befahren werden, entsteht ein leichtes ruckeln der Fahrzeuge, was aber absolut nichts mit der Grafikkarte oder Leistung des PC's zu tun hat. Ich denke daß man zum Beispiel ein Auto, das gut läuft und technisch in Ordnung ist nicht reparieren soll. 

MfG

Morsdorf

800px-Vorsignal_H-V_Halt_erwarten.jpg

Signalfarbe gelb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Morsdorf,

Der Regelabstand der Signale vom Gleis beträgt bei Hauptbahnen 3,1 m (Gleismitte bis Mastkante) und bei Nebenbahnen, Bahnhofs- und Anschlußgleisen 2,2 m. Zwischen zwei Streckenhauptgleisen genügt ein Abstand von 2,2 m beiderseits.

  1. Ich habe mit 2,50m einen Mittelweg gewählt. Wer die Signale an einer anderen Position haben will, schaltet die Einrastfunktion aus und verschiebt das Signal.
  2. Die Signale sind maßstäblich gebaut.
  3. Die Farbe gelb wurde gewählt, weil sie auf dem Bildschirm besser zu erkennen ist.
  4. Alle Sperrsignale sind vorhanden:
  • D9BC1CFC-FA2F-4ADF-995F-7215C074A104
  • 164DAFCA-3159-4EFE-8763-F93E885F47D2
  • 118B4C65-FB93-4EEB-91FA-9EDF42D06313

HG

Brummi

Link to comment
Share on other sites

Roter Brummer

Ich bin mit deiner Aussage leider nicht einverstanden.

1. Dein Mittelweg für den Abstand ist und bleibt zu gering. Warum erhöhst du nicht den Abstand z.B. auf drei oder dreifünfzig. Hast du ein Problem mit der Sicherheit?

2. Das Formsignal wie du es gebaut hast entspricht der Bauart von etwa 1924. Dabei sollte man die letzte Bauform und Norm bauen weil diese mehr der zeitnahen Realität entspricht.

3. Die gelbe Farbe passt nicht in die Signale, die waren vorher in den Vorgängerversionen auch mal Orange und es hat sich kein Mensch daran gestört weil es ok war. Ich weiß nicht warum diese aus dem Katalog entfernt wurden. In dem Bild ist der Beweis. Und die Farbe Orange kann man auch gut sehen und nicht so wie du das schilderst.

4.In dem Bild rechts sieht man ein Licht - Sperrsignal, das fehlt jetzt im Katalog und einige mehr. Also sind nicht alle Sperrsignale u.v.m. vorhanden.

Natürlich kannst du die Sachen walten, entwerfen, bauen, konstruiren wie es dir passt. Wenn ich aber etwas weiter denke, dann sollte man die Kritik, was nichts persönliches ist, ernst nehmen und daraus eine Lehre ziehen. Es geht hier auch nicht um persönliches, sondern es geht letztendlich auch um die natürlichste Nachbildung der Modelle, selbstverständlich auch um den Erfolg des Modellbahn Studios!

MfG

Morsdorf

 

Signale mit richtig eingestellter  Farbe.jpg

Edited by Morsdorf
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo Morsdorf,

ich habe jetzt schon eingige deiner Beiträge gelesen und muss sagen, dass deine Kritiken oder auch Forderungen mitunter ziemlich überzogen sind.

Gerade bei den Modellen ist es ja so, dass diese von den einzelnen Mitgliedern auf freiwilliger, unentgeltlicher Basis in Ihrer Freizeit erstellt werden. Genau diesen Umstand sollte man nicht ausser Acht lassen.

Deinem Kritikpunkt, dass die Signale der letzten bzw. neuesten Bauform entsprechen sollten, muss ich absolut widersprechen. Nur wenige Modellbahner bauen Anlagen aus der aktuellen Zeit. Die meisten konzentrieren sich auf Epoche III oder IV. Zum einen weil in diesen Epochen die Bahn eine weitaus wichtigere Rolle inne hatte, zum Anderen weil auch alle Traktionsarten vorhanden waren.

Natürlich wäre es schön, wenn alle existierenden Formen von Signalen verfügbar wären, von der Länderbahnzeit bis zum modernen Ks-Signal. Ich selbst versuche gerade eine Art Signal-Baukasten für die verschiedenden Lichtsiganle (weil einfacher zu bauen) zu erstellen.

Bei den Lichtsignalen der DRG, DB, DR und Bahn gibt es folgende Bauformen:

- Versuchsausführungen

- HV-Signale der Bauformen 1943, 1948, 1951, 1969

- Kompaktsignale

- SV-Signalen der Bauarten VES 1928, O & K, VES

- Blendenrelaissignale

- WSSB-Lichtsignalen

- HL-Signale der Bauformen 1962 und Einheitsbauform

- SK-Signale

- KS-Signale

Das macht alleine 15 verschiedene Grundtypen an Signalen nur für das deutsche Schienennetz.

Bei jedem Grundtyp gibt es verschiedene Haupt-, Vor-, Gleissperr-, Zusatz- und Nebensignale. Nicht zu vergessen die Masten, Signalbrücken usw. Ebenso gibt es mehrere Abstände der Signalmasten vom Gleis, unterschiedliche Höhen, in denen die Signale montiert wurden...

Es ist nahezu unmöglich das alles im Modell abzubilden. Von daher wird es immer diverse Kompromisse geben, vor allem wenn es auch noch einfach per drag&drop zusammenstellbar sein soll. Denn die meisten Modellbahner wollen nicht auch noch jedes Bauteil genau ausrichten müssen, sondern bequem mit der Snap-Funktion arbeiten können, was für mich absolut nachvollziehbar ist.

Alles in allem finde ich deine Kritik doch ziemlich anmaßend und schlage einfach vor: Nicht meckern, sondern selbermachen wenn es ja so einfach ist!

Und noch ein Tipp: Kritik ist immer gut, solange sie konstruktiv ist, aber vor allem der Ton macht die Musik.

 

Viele Grüße

Marco

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Ich finde wenn man die richtige Signalfarbe für ein Signal verlangt ist das noch lange nicht gemeckert bzw. zu viel verlangt. Da denke ich daß deine Kritik überzogen ist. Ich habe in meinem Leben schon ganz andere, reale Sachen konstruiert. Ich bin mir sicher daß meine Krtitik berechtigt ist und denjenigen einen Anstoß geben sollte es doch nach Möglichkeit zu verbessern. Mehr möchte ich ja gar nicht. Ich bin auch den Modellbauern sehr dankbar dafür weil sie großartiges leisten. Ich weiß nur zugut über die ganzen Signale der Eisenbahngeschichte Bescheid, in einem hast du Recht, alle Signale sind viel zu viel. Aber die wichtigsten und auch schön konstruierten Modelle sollten nach meiner Meinung im Katalog bleiben.

MfG

Morsdorf

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...