Jump to content

Morsdorf

Members
  • Content Count

    294
  • Joined

  • Last visited

2 Followers

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Ich finde daß dies ein total guter Einfall ist. Mit all diesen schönen Melodien kann man sich die Zeit damit etwas vertreiben. Auch ist die Modelllandschaft sehr gut gestaltet. Beeindruckend ist auch der Vatikan der da kurz zu sehen ist. Denke daß in Zeiten des Coronaviruses noch mehr Ideen am PC und in der Modellbahnwelt verwirklicht werden. Gruß Morsdorf
  2. Hallo Auch ich wünsche jedem ein frohes Osterfest, wenn zum großen Teil auch eingeschränkt. Mögen unsere Kleinen doch auch viel Freude an diesem großen Fest haben. Ich hoffe daß wir in einem Jahr wieder besser dran sind und Covid dann bald Geschichte sein wird. Frohe Ostern, .........Happy Easter,..........felices pascuas MfG Morsdorf
  3. Hallo Das ist ein aufschlussreiches Buch. Hat gute und viele Infos. Werde mir den Namen usw. notieren. Vielen Dank. Gruß Morsdorf
  4. Hallo Hermann Deine Anlage ist ja sehr lange. Da hast du bis zum fertigstellen noch ein schönes Stück Arbeit vor dir. Vor allem wenn man etwas naturgetreu nachbaut. Ich kann dir ein Lied davon singen weil ich auch eine sehr große Anlage original nachbaue. Dauert noch ein bischen, aber mit etwas Fleiß wird es schon. Kann mir gut vorstellen wenn das Ganze von dir fertig ist dass es sehr gut ausehen wird. Gruß Morsdorf
  5. Hallo So wie ich das kenne sind die Waggons mit einer Druckluftbremse ausgestattet. Das heißt dass wenn die Druckluft aus dem Schlauch, Vorratsbehälter ganz raus ist dann sind die Bremsen zu oder auch angelegt, der Waggon bewegt sich nicht mehr. Wenn nun die Druckluft wieder erhöht wird, je nach Druck, dann lösen sich die Bremsen bis hin zu ihrer Vollständigkeit. Ich schlage daher vor in alle Waggons, wie bei Lokomotiven und ähnliches, eine Schaltfunktion einzubauen, die es ermöglicht die Bremsen zu lösen oder anzulegen. Bei einigen älteren Modellen ohne Druckluftbremse könnte m
  6. Hallo Wenn ich meine Meinung noch dazu sagen darf ist es diese daß ein Lapptop- oder auch Dektop- Rechner, egal welchen man hat, ausgestattet mit einer guten Grafikkarte und einem Arbeitsspeicher von 8 GB für eine mittelgroße Anlage ausreicht. Die Grafikkarte sollte auch mindestens 4GB haben, die Anforderungen werden steigen und besser sind 8 GB. Bei großen bis sehr großen Anlagen reichen die 8 GB des Arbeitsspeichers leider nicht mehr aus. Ich kann darüber gut berichten weil ich damit zu tun habe, z.B. arbeite ich seit langem an einer sehr großen Anlage. Beim Laden des MBS-Programms verg
  7. Hallo HaNNoveraNer Ist Deine Anlage 100% automatisch? Wo kann ich Deine Anlage finden? Gruß Morsdorf
  8. Hallo streit_ross Du hast da eine schöne, kleine Anlage gebaut. Gefällt mir. Vor allem die gute Randbebauung um den See herum. Habe hier beim Befahren der Anlage einige Kleinigkeiten entdeckt. Das Gleis am Hang, war das Absicht? ua. Tipp. Den Gleiskontakt kannst Du unsichbar machen. Die Häuser im Bild unten liegen etwas tiefer als der Wasserspiegel vom See. Gruß Morsdorf
  9. Hallo Ich bin gewiss kein großer Schreiber, schliesse mich aber an Maxwei an. Von Seehund weiß ich dass er auch ein großartiger Konstrukteur war. Ich bin sehr froh darüber dass wir im MBS gute und auch sehr freundliche Modellbauer haben. Sie unterstützen einen wenn man einen Wunsch von einem bestimmtem Modell hat. Das möchte ich hier besonders hervorheben und wünsche mir daß dies auch so bleibt. MfG Morsdorf
  10. Hallo Neo Die Katalogverzeichnisse waren bei der Abspeicherung identisch. Ich hatte aber zum Glück, auch weil ich in Sachen Elektronik, Computer, Speichermedien, Programme usw. sehr vorsichtig geworden bin, eine Kopie der vorigen V5 Versionsanlage abgespeichert. Genau da sind oft versteckte, nicht visuelle Teile oder auch Vorgänge vorhanden und nicht vorhanden mit denen man eben nicht rechnet. Genau das ist jetzt mit meiner Anlage passiert. Naja, bei dieser Größe ein bischen Wiederholungsarbeit. MfG Morsdorf
  11. Hallo Ich baue zur Zeit an einer größeren Anlage. Seit sehr kurzer Zeit mache ich damit in V6 weiter. Mir ist dabei aufgefallen dass man in der neuesten Version das "Drehen" der Anlage mit der Maus völlig verändert ist und in einigen Stellungen mir Probleme bereitet. Auch die nach "Oben - und nach Untentaste zeigt andere Bewegungen im Programm, an die ich mich erst gewöhnen muß. Ich habe in V5 nun diese Anlage vor etwas längerer Zeit angefangen, nun in V6 fortgeführt. Leider möchte ich nicht weiter in V6 weiterbauen, da ich durch die andere Tastenfunktion nun Teile der Anlage ungewol
  12. Hallo Ich schließe mich brk.schatz an. Die Sachlichkeit wie hier im MBS geschrieben und auch dokumentiert wird ist hervorragend. Wenn man ein Problem hat ist auch immer irgend eine Person da die einem sehr nett hilft und auch anders rum helfe ich sehr gerne soweit es mir möglich ist. Das finde ich sehr gut. MfG Morsdorf
  13. Hallo Tec In V6. Geht immer noch, musst folgendes tun. Klick mal das zu behandelnde Gleis an. Es erscheinen nun an den Enden blaue Pfeile. Am Gleisende, links oder rechts drücke mit dem Mauspfeil auf das blaue Dreieck. Dann erscheint eine grüne Farbe. Danach klicke das grüne Dreieck mit der linken Maustaste an und es wird weiß - transparent erscheinen. Nun musst Du den Mauszeiger etwas zurück auf dem weißen Feld bewegen bis es gelb wird. Mit gedrücktem Mauszeiger, linke Taste, kannst Du nun das Gleis in jede gewünschte Richtung bewegen und auch an ein anderes Gleis anschließen. Das war es
  14. Hallo Nun habe ich einmal kurz die Verwindung herausgefunden. Ist wirklich ganz einfach zu realisieren. Man muß nur darauf kommen. Alles Neue scheint am Anfang kompliziert auszusehen, ist es hier aber wirklich in diesem Fall nicht. Jetzt ist mit den Gleisen soweit alles machbar und man könnte das Thema abschließen bis auf eine wichtige Sache. Das Gleis müsste man z.B. in einer geraden Steigung oder auch Kurve durchbiegen können, dann an den beiden Enden einen sanften Übergang bekommen. Vielleicht bringt uns es das in der nahen Zukunft, was ich mir noch wünsche. Die Verwindung ist hier ei
  15. Hallo Ich werde es versuchen, etwas später. Danke für die Auskunft MfG Morsdorf
×
×
  • Create New...