Jump to content

h.w.stein-info

Members
  • Content Count

    1,228
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About h.w.stein-info

  • Birthday 02/26/1963

Recent Profile Visitors

2,380 profile views
  1. h.w.stein-info

    weiche komplett schalten

    Hallo Wolfgang ( schlagerfuzzi1 ) Nach Wunsch deiner Spezialweiche , die es so nicht gibt , aber für Dich jetzt hier doch . Hiemit kannst Du alle Wege befahren , so wie Du es dir vorgestellt hast - Denk ich mal so .... Hier die SpezialWeiche " Doppelte Dreiwegweiche schlagerfuzzi1 ( beige) " auf einer Platte . Weiche schalten für Schlagerfuzzi1.mbp Man kann die Weichenstellungen auch nach Wunsch ändern / ich hab nur zwei weitere Spuren ergänzt !! Darunter ist die richtige Lösung , wie sie von Curt gezeigt wurde , aber da gibt es einen kleinen Unterschied - Die Weiche für links und rechts sind leicht versetzt !!! Viele Grüße HnS
  2. h.w.stein-info

    Allg. einfache Weiche mit beweglichen Zungen

    Hallo Henry Das war kein Anliegen , sondern eher , wie man reale Bewegung an einer Weiche machen kann . Ich hab zwar ein kleinen Trick angewandt , damit die Lok auch darüber fahren kann . Die im Rahmen versteckte Weiche und die Schienen die einzeln der Weichenstellung sichtbar werden . Das kurze Video zeigt es doch deutlich die Bewegungen und den Taster . Leider konnte ich die Zungenspitzen nicht schmaler machen , dann wäre es perfekt gewesen . Viele Grüße HnS
  3. Hallo Modellbahnfreunde Eine realistische Weiche darstellen mit dem 3D-Modellbahn Studio . Geht das oder nicht ? Es gibt einen Weg der das kann und das alles im Katalog vorhanden ! Beispiel : So kennt das jeder ... Mit BahnLand 's Ergänzung etwa so ....... .... Gut ! Geht das noch besser ? Mmh , ja ! Wie wäre es denn so zum Beispiel vom Aussehen ? Stammgleis aktiv .... Abzweig aktiv ..... und jetzt mit D-Lok " V100 " In beiden Bilder habe ich die Standard - Weiche daneben gelegt die auch die gleiche Werte hat . Mit Schotter ( also Bettung ) muss ausgeblendet werden , dafür kann man an der Oberfläche der Platte daran arbeiten ( leichtes Anheben ) . Die Schienezungen sind Einzelstücke ( Bogen und Geraden ) . Der Schalter bzw. Taster schaltet die Weiche und ist mit der EV programmiert ( Weiche schalten und aus- und einblendet der Schienenzungen ) . So erhält man eine fast reale Weiche - >Darstellung . Viele Grüße HnS
  4. h.w.stein-info

    H/V - Signale und Kombinationen Erklärung

    Hallo Modellbahnfreunde Das Vorsignal von Österreich " ÖBB ( A ) " ist mit der " SBB ( CH ) " fast identisch , aber einen kleinen Unterschied gibt es doch . Ein Signal Bild unterscheidet sich hier siehe folgende Bilder ..... Vorsignal Signalbild links der Schweizer und Vorsignal Signalbild rechts der Österreicher . Bild 1 : Vorsicht = " Hauptsignal zeigt Halt " Bild 2 : " Hauptsignal zeigt Frei " Bild 3 : " Hauptsignal zeigt frei mit 60 km/h " Bild 4 : " Hauptsignal zeigt frei mit 40 km/h " ( und hier ist der Unterschied des Signalbild am Vorsignal ) Österreich hat das Vorsignal zwar übernommen , aber doch ein kleiner Unterschied vom Signalbild . ------ Achtung ! ----------- BahnLand hat hier die SBB - Signale ( CH ) im Katalog herein geholt , doch dieses Signalbild wie bei Österreich ( Frei mit 40 km/h ) hat , kann nicht damit dargestellt werden . Sonst ist der Aufbau der Gleiche vom Signalschirm und Lampen-Positionen . Viele Grüße HnS
  5. h.w.stein-info

    H/V - Signale und Kombinationen Erklärung

    Hallo Modellbahnfreunde Das Thema vor dem ÖBB - Hauptsignal im diesem Thread , muss ich noch eine Bemerkung geben . Das Hauptsignal heißt nicht HI ( also H i ) sondern H L ( großes H und kleines L ; was wie großes i aussieht ) , damit es auch richtig herüber kommt . Geschrieben : " Hl " . Vielen Dank ! Viele Grüße HnS
  6. h.w.stein-info

    DB Zug Simulator

    Hallo Modellbahnfreunde Vielen Dank für einige Bemerkungen ! Vom Bild her sehe ich es so und deren Funktionen , wie man einen Triebwagen oder Lok steuert als Fahrzeugführer . Gleichzeitig sind auch wichtige Inhalte mit einbezogen , an die man so nicht denken mag ( gedacht hätte ) . Dabei geht es nicht nur um fahren , auch andere wichtige Dinge sind hier vorgesehen . Goetz hat hier was erkannt , wie man so in dieser Art eine Schnittstelle eventuell aufbauen kann . Da hierbei wenige Schaltvorgänge benutzt wurden , aber auch durchaus einen Hintergrund haben . Wer es mal selbst ausprobiert hat , wird es sehr schnell verstehen , worauf es angeht als Fahrzeugführer . Dabei ist es nur ein ganz kleiner Teil der hier gezeigt und bewirkt wird . ( Umgekehrt kann man dann auch verstehen was für Aufgaben ein Fahrzeugführer haben kann ) . Einfache Aufbau für eine Steuerung als Fahrzeugführer . ( wie Goetz es hier hervor holt abgesehen von der Energieersparnis ) Da ich selbst es ausprobiert habe , kann ich sagen wie schwer es ist , auf die wichtigsten Aufgaben zu achten . Was passiert , wenn man was übersieht und wie reagiert die Sicherheit . Als solches , eine Schnittstelle zu verwenden finde ich es nicht schlecht , da einige Aufgaben schon enthalten sind . Viele Grüße HnS
  7. h.w.stein-info

    H/V - Signale und Kombinationen Erklärung

    Hallo Modellbahnfreunde Sicher ist auch bekannt , daß es noch keine ÖBB - Signale gibt im Katalog - auch damit habe ich mich beschäftigt . Es ist zwar nur erst das Hauptsignal , aber das Vorsignal kann ich noch später zeigen . Habe alle Funktionen mit Taster/Schalter die Signalbilder zugeteilt . Ein Vergleich das DB 1969 Hauptsignal links ( ohne Funktion ) . Testanlage mit dem ÖBB Hauptsignal : ÖBB-Hauptsignal _ Standard von 1980.mbp Habe keine fremde Textur verwendet , sollte so eigentlich gehen . Und ein Video dazu , als Vorschau ! Wer aus Österreich kommt , kann sicher eher die Signale nachbauen ( Form- und Lichtsignale ) . Viele Grüße HnS
  8. h.w.stein-info

    H/V - Signale und Kombinationen Erklärung

    Hallo Modellbahnfreunde Hier habe ich ein Video von mir , wie ich mit der EV und Taster/Schalter einige Signalbilder schalte ( bezieht sich hier um die HI - Signale ) . Neben den Taster/Schalter sind die Begriffe der Signalbilder ( Beschriftungen ) . Taster/Schalter haben auch die Kürzel der Signalbilder erhalten . Wollte wissen , ob es auch mit Ampeln-Lampen und ein Grundkörper die Darstellung zu machen ist - für einen Modellbauer ein Anreiz werden sollte . Bitte schreibt eure Meinung , ob man die auch im Katalog einführen sollte . Zwar sind diese nicht mehr so aktuell , weil neue Signal wie die Ks - Signale sie ersetzen - wie auch die H/V - Signale . Im Video habe ich jeden Taster/Schalter seine eigene Begriffe zugeteilt . Viele Grüße und Danke für eure Meinungen HnS
  9. h.w.stein-info

    question with primitives

    Hallo Curt84328 Mit einen Zylinder nicht möglich , aber durch mehrere Quader zum einen Ring Aufbau möglich . Wenn Du zwei Zylinder nimmst , einen etwas kleiner als der andere , hast Du den Nachteil , daß der kleinere nicht den größeren Hohl darstellt . Zwar werden durch die Zylinder die Eckdaten leider mehr . Ich habe meinen Text mit DeepL Übersetzer geschrieben , weil mein Englisch nicht mehr reicht . Vielleicht konnte ich dir damit helfen . Viele Grüße HnS
  10. h.w.stein-info

    question with primitives

    Hi Curt84328 With one cylinder not possible, but by several cuboids to a ring construction possible. If you take two cylinders, one slightly smaller than the other, you have the disadvantage that the smaller does not represent the larger hollow. Unfortunately, the key data becomes more through the cylinders. I have written my text with DeepL translator, because my English is no longer enough. Maybe I could help you with that. Many greetings HnS
  11. h.w.stein-info

    H/V - Signale und Kombinationen Erklärung

    Hallo Modellbahnfreunde Diesmal eine andere Idee , die bei Dampflokomotiven den animierten Rauch beibehält im Stand . Wie ? Wir nehmen eine Dummy-Abtrieb kurz siehe Bild ...... 1. Dampflokomotive eurer Wahl 2 . Dummy Antrieb kurz ( vor der Lok entgegengesetzt und auf Skalierung 0,001 ) ; würde hier die Bezeichnung nach der D-Lok nehmen 3 . Beide D-Lok und den Dummy den gleichen Wert mitteilen ( ich nahm hier 0,001 km/h Geschwindigkeit ) , es wird aber diesen Wert nicht anzeigen !! Beide würden in der Fahrzeugsteuerung den Wert 0 km/h anzeigen ( ist auch richtig , da dieser Wert unter Null liegt ) 4. In der EV kann man das auch erreichen , müssen aber beide Fahrzeuge die Geschwindigkeit mitgegeben werden oder mit einen Schalter/Taster . Ganz wichtig ! Hier keine Verknüpfung herstellen vorne an den beiden Fahrzeuge , nur die Kupplung vorne aktiv lassen !! Vermerkt : Ich habe es selbst ausprobiert und die D-Lok ist nicht nach vorne gefahren ( 100% tige Sicherheit im Stand ) . Wird der D-Lok eine neue Geschwindigkeit gegeben , ist alles so wie bisher . Es gibt noch einen anderen Lösungsweg , in dem man nur den Dummy steuert - hier würde in aber eher den Dummy in Fahrtrichtung nehmen . Diesen kleinen Trick wird sich jeder hier freuen . Viel Spass beim ausprobieren ! Viele Grüße HnS , ich muss schnell den Dampfkessel füllen - der läuft schon 26 Stunden
  12. h.w.stein-info

    H/V - Signale und Kombinationen Erklärung

    Hallo Modellbahnfreunde Wie baut man sich selbst ein Signal das es noch nicht im Katalog v3/v4 enthalten ist ? Idee : Wir haben von BahnLand die Ampeln für die Straßenfahrzeuge . Die im Verhältnis der Größe und der Signalfarben anpassen. Hier mal ein Bild zu den Ks -Signal "Arten" ( Ausführungen ) ...... .. von links nach rechts # Ks Vorsignal # Ks Vorsignalwiederholer mit verkürzten Bremsweg ; weisses Licht leuchtet # Ks Hauptsignal mit blinkendem Weißlicht ( Gegenseite ( links vom Gleis )) # Ks Kennlicht Hauptsignal ; kann auch als Vorsignal sein ; Rangierfahrt ( weisse Lichter von links nach rechts steigend ) ; Vorsichtsignalwiederholer # Ks Kennlicht Hauptsignal ; Rangierfahrt ( weisse Lichter von links nach rechts steigend ) ; Vorsichtsignal ( drei gelbe Lampen in der Form eines V ) # Ks Kennlicht Haupsignal oder Vorsignal ( beim Hauptsignal gibt es keine gelbe Lampe ( Halt erwarten ) ) Ks steht für Kompaktsignale , die vereinfachter die Signalbild wiedergeben können ( neue H/V Signalart ) . Wie im Bild zu sehen , habe ich den Gismo ausgeblendet , damit man die Ampellampen sehen kann und derer Positionen an der Signaltafel ( Signalplatte ) . Ihr könnt bei der DB-AG oder in der Wiki nachsehen , welche Signalbilder hier angezeigt werden . Zur Erleichterung habe ich Bezeichnungen unter dem Signalbild angegeben . 1. Zahl ist die Zeile und die 2. Zahl ist Spalte ! Vermerkt : In der Zeile 1 sind alle Lampen an , damit man den Unterschied erkennen kann . Bis die Ks -Signal im Katalog erscheinen , kann man sich so z.Zt. weiter helfen . Man kann dann die Ampellampen so in der EV als Signalbild eingeben .... oder halt mit einer Schalterfunktion . Die Signalmasten gibt es in verschiedene Höhen und Ausführungen , sieht es selbst im Internet . Gleiche könnten man mit HI - Signale oder auch andere Signalarten machen Die Ampel sind Standard mit einer roten Lampe vorgegeben , mit Texturaustausch kann man andere Farben auswechseln . Es können auch Lampen in blinkerner Funktion vorkommen bei den Signalen , da muss man die Ampellampe blinkend nehmen mit der richtigen Farbe . Zur selbst Hilfe sollte es erst mal reichen ! Viel Spass mit eurer Ausführung und vielen Dank ! Viele Grüße HnS
  13. h.w.stein-info

    H/V - Signale und Kombinationen Erklärung

    Hallo Maxxx Das habe ich im Video ganz anders mitbekommen , ok - da ich es so verstanden habe , wenn der Magnet der Lok/Triebwagen den Indusi überfährt die Meldung zur Anzeige kommt . Da muss ich mir das nochmal in diesen Punkt genau hinschauen . Ich möchte es richtig herüber bringen und darstellen . Danke ! Für deinen Hinweis Maxxx . Hallo Modellbahnfreunde Zum Thema Signale der H/V und die neue Generation " Ks-Signale " ( Kompaktsignale ) . Am jedem Signal , ob Vorsignal ( Vr. ) oder Hauptsignal ( Hp. ) ist immer eine Zugbeeinflussung eine Zeitschleife ( Timer ) vorhanden . Das Vr. hat einen 1000 Hz ( 1.0 kHz ) als Indusi und das Hp. hat einen 2000 Hz ( 2.0 kHz ) als Indusi vorhanden . 300 m vor dem Hp.-Signal ist noch ein Indusi mit 500 Hz ( 0,5 kHz ) . Diese werden auch auf meiner Vorführungsanlage der H/V - Signale und mit den weiteren Signale aus dem Katalog vorkommen . # Hp = Hauptsignal ( Blocksignal , Einfahrtsignal und Ausfahrtsignal mit Rangierfahrt ; beide Signalarten können auch Zwischensignale sein . # Vr = Vorsignal ( steht etwa 1000 m vor dem Hp-Signal ) unter an der kann noch ein Vorsignalwiederholer dazwischen sein ( bis zu 3 mal bei ungünstiger Sicht ) # VrW = Vorsignalwiederholer mit verkürzten Bremsweg ( ohne Vorsignaltafel und ein zusätzliches weißes Licht ) ; aus dem Katalog v3 # Zs 3v = Geschwindigkeitsvoranzeige # Zs 3 = Geschwindigkeitsanzeige # Zs 2v = Richtungsvoranzeige # Zs 2 = Richtungsanzeige # Zs 6 = Gegengleisanzeige ( fehlt noch im Katalog ) wird als Bild auf der Anlage dargestellt # Zs 1 = Ersatzsignal ( im Katalog ) bei einen Gegengleis blinken die drei weißen Lampen Jetzt 3 Bilder von Indusi mit Beschriftung ..... 2000 Hz Indusi am Hauptsignal ( auch wenn das Hauptsignal links vom Gleis sich befindet ) . 500 Hz Indusi ist 300 m vor der 2000 Hz Indusi 1000 Hz Indusi ist 1000 m vor dem Hauptsignal am Vorsignal ( auch hier kann das Vorsignal links stehen , aber Indusi immer rechts ) Ihr hab sicher bemerkt , das lilafarbig ein Taster zu sehen ist - richtig ( dient als Kontrollanzeige bzw. Lampe ( hell aktiv )) Kann mit der EBENE/LAYER ein- und ausgeblendet werden . Weiter oben habe ich geschrieben , das am Indusi 3 Gleisstücke ( als Gruppe ) vorgegeben sind - das hat den Grund , das ein Zug in Gegenrichtung nicht eine Zugbeeinflussung haben kann ( da die Indusi auf der linken Seite befinden ) . Entsprechend haben die Teilstücke der Gleise ihre Bezeichnung " vorne ; mitte ; hinten " . Nur in dieser Reihenfolge ist eine Zugbeeinflussung sicher gegeben . Ist die Reihenfolge entgegengesetzt findet keine Zugbeeinflussung statt - natürlich entsprechend in der EV eingeben . In den Bilder ist keiner der Indusi aktiv , Lampe zur Kontrolle dunkel . Heute ist der Durchrutschweg von 1000 m auf 1250 m erhöht worden . Viele Grüße HnS
  14. h.w.stein-info

    H/V - Signale und Kombinationen Erklärung

    Hallo Modellbahnfreunde Habe jetzt mal die Lok " Taurus 1116 282-3 " mit einiges ausgestattet ( PZB 90 ) " Zugbeeinflussung " . Mit einer externen Kamera kann man dann eine der Steuerung Taster/Schalter bedienen und in der Lok heraussehen . Jetzt muss ich sehen , wie ich beide ( gemeinsam ) die Steuerung verbinden kann . Der Drehschalter ist mit der Lok verbunden ( vorne und hinten ) . Sie laufen wie eine Tachometer oder man nimmt ihn als Fahrregler . Einen Nachteil hat der Fahrregler , da er in % die Geschwindigkeit weiter gibt . Besser ist es die Geschwindigkeit direkt von der Lok zunehmen die kann 1 km/h hochgefahren werden ( auch min. 0,01 km/h Schritte sind möglich ) . Jetzt fährt die Lok ein Signal an ( Vorsignal _ Indusi" 1,0 kHz ( 1000 Hz - Magnet )) wird die Anzeige " gelb 1000 Hz " aufleuchten . 4 Sekunden hat man Zeit mit der " Wachsam " - Schalter die Bestätigung zu geben ( es läuft ein Timer ab ) . Sonst Notbremsung folgt !! Weitere Schritte folgen noch ..... Zu Beginn muss der Hauptschalter eingeschaltet werden , danach die Wahl des Stromabnehmer ( vorne oder hinten ) . Erst dann sollen die Steuerung der Lok aktiv sein - bastel noch daran , wie ich es umsetzen kann . Aber so muss es ablaufen , bis die Lok in Fahrbetrieb schalten kann . Viele Grüße HnS , die EV Arbeit ist im Gange
  15. Hallo Modellbahnfreunde Thema : " Vorkommende Begriffe der Eisenbahn und ihre Bedeutung " Glossar der Systemtechnik des Schienenverkehrs von Jörn Pachl http://www.joernpachl.de/glossar.htm Hier sind alle Begriffe vorhanden die bei der Eisenbahn vorkommen mit ihre Erklärung . Aus Urheberrechten muss ich die Zip-Datei entfernen , aber ein Link zur dieser Seite ist erlaubt . So hat Neo und ich keine Probleme - hatte es zwar abgeschrieben , 1 : 1 in Open Office / Word . Daran habe ich nicht gedacht , auch wenn es nicht meine Worte sind , eine Urheberverletzung zu begannen zu haben . >> bitte mich zu entschuldigen für diesen groben Fehler , der nicht absichtlich war << Eine Abschrift ist somit auch , wie ein Original zu sehen ! Sorry ! Entschuldigung ! Viele Grüße HnS , wem es interessiert für mehr Wissen
×