Jump to content
Neo

Rocrail und das 3D-Modellbahn Studio

Recommended Posts

Hallo Brummi,

versuch bitte mal dieses:

Weiche anklicken und bearbeiten, um die Einträge von Spur 1 und Spur 2 gegenseitig auszutauschen:

vorher:

Weiche_vorher.jpg

nachher:

Weiche_nachher.jpg

das sollte theoretisch die Anzeige berichtigen. Bedenke bitte daß in Schaltstellung = 0 nun geradeaus gefahren wird.

Vielleicht klappt es so, ich habe es selbst noch nicht ausprobiert ...

viele Grüße von

Henry

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Leutz

Kann mir jemand sagen, wie ich im Planer Rückmelder für Rocrail einbinde? Ich habe in Rocrail Rückmelder definiert und möchte jetzt, dass diese aktiviert werden, wenn z.b. ein Zug in ein Gleis einfährt. Das sollte doch über die Ereignissverwaltung gehen. Ich finde auch die Option " Zug betritt Gleis" , weiss aber nicht, wie ich einen Rückmelder zuordnen soll.

Gruß

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jörg,

im Grunde ist im Studio jedes Gleis ein Rückmelder denn das Ereignis "betritt ein Gleis" kann für jedes Gleis ausgewertet werden. Was Du tun musst ist, in Rocrail dem Rückmelder den Namen des Gleises vom Studio zu geben (auf identische Schreibweise achten). Dann liefert Dir Rocrail über die Schnittstelle RocStudio den Namen des Rückmelders und Du kannst per "Zug betritt ein Gleis" darauf reagiren.

HG
Franz

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Franz

 

Super. Das war es. Hätte ich auch selber drauf kommen können. Ist ja bei den Weichen ähnlich. Kannst du mir auch sagen, wie ich eine Fahrstrasse von A nach B anlege? Ich habe der Fahrstrasse gesagt, fahre von Bloch A- nach Block B-. Habe alle Rückmelder, welche passiert werden eingetragen und habe den Block A mit einem Zug belegt. Wenn ich jetzt Automatik wähle und den Zug starte, wird die Fahrstrasse aber nicht angezeigt. Warum?

 

Gruß

 

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist aus der Entfernung etwas schwierig zu beantworten. Noch dazu weil ich im Moment kein Rocrail zur Verfügung habe. Was mir an Deiner Frage auffällt: Die Rückmelder sind für eine korrekte Erkennung einer Fahrstrasse nicht wichtig. Fahrstrasse ist in Rocrail eigentlich ja das Fahren von einem Block zum nächsten. Und damit dies funktioniert müssen unbedingt die Endpunkte der Blocks eingetragen werden. "Richtige" Blocks besitzen derer ja zwei. Der Einfahrtspunkt, also der Punkt an in den Block eingefahren wird (wird benutzt um z.B. die Geschwindigkeit zu drosseln) und der Punkt der signalisiert, dass der Zug komplett inerhalb des Blocks ist. Und ohne Letzteren geht granichts.

Das ist alles was ich Dir im Moment dazu sagen kann. Vielleicht kannst Du ein paar Bilder mitliefern anhand derer ich erkennen kann um was es genau geht.

HG
Franz

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Franz

 

Danke für deine Antwort.

Ich habe mir das Step by Step Video angesehen und habe meine Rückmelder alle neu in den Blöcken deklariert und Fahrstrassen erstellt. Habe auch eine Fahrt von Block A nach Block B hinbekommen. Jetzt habe ich einen 2. Block eingerichtet und es geht noch nicht einmal der 1. Block. Ich bekomme immer die Meldung "No destination for ICE waiting:". Was kann das sein? Habe ich etwas vergessen zu benennen, was sich erst nach einem Durchlauf bemerkbar macht? Fragen über Fragen. Ich versuche noch ein bischen und ich lese weiter. Kann einen schon fesseln so ein Thema. Nicht gleich schimpfen wegen des zu großen und zu detailreichen Gleisplan. Ich habe ihn so erstellt, damit ich auch noch Signale und ähnliches einfügen kann. Zusammengekürzt wird später.

 

Gruß

 

Jörg

 

 

Schattenbahnhof_2.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jörg,

was mich auf den ersten Blick "stutzig" macht ist, dass Du das Befahren der Blöcke Gleis 1 und Gleis 2 nur von Links nach Rechts zulässt und, dass die ICE-Lok (wenn ich's richtig auf dem Plan erkennen kann) nach Links ausfahren will. Außerdem kann ich nicht recht nachvollziehen, welche Blöcke Du meinst wenn Du vom 1-ten und von 2-ten Block sprichst da diese Bezeichnungen auf dem Plan nicht erscheinen. Sind das die Blöcke Gleis 1 und Gleis 2?

Ich würde keinesfalls schimpfen weil Du so einen großen Plan in Angriff nehmen willst aber ich würde mir an Deine Stelle überlegen, ob ich diesen Plan nicht hinten anstelle und versuche anhand kleinerer Pläne zu verstehen wie Rocrail tickt.

Was ich Dir anbieten kann ist, mir die Sache heute Abend anzusehen aber dazu müsstest Du mir den Rocrail-Plan und die Studio-Anlage anvertrauen. Wenn das für Dich interessant wäre melde Dich nochmal ich gebe Dir dann meine E-Mail-Adresse.

HG
Franz

PS Noch eine Idee. Rocrail beinhaltet ja die Funktion, dass sich das Programm selbst alle möglichen Fahrstraßen automatisch zusammensucht. Hast Du damit schon experimentiert? Sollte diese Automatik die Fahrstrassen nicht finden die Du realisieren willst weisst Du wenigstens, dass es an Deinem Plan liegt und nicht an Rocrail.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Franz

 

Block A und Block B war als Beispiel genannt. Ich möchte natürlich von Gleis 1 mit dem ICE nach Durchfahrt 1 fahren. Anschließend weiter nach Durchfahrt 2 und dann wieder ins Gleis 1. Woher weist du, das der Zug nach links fahren will? Ich möchte natürlich nach rechts fahren. Die größe des Plans ist aus meinem Modellbahnstudioentwurf entstanden. Selbstverständlich kann ich dir meine Dateien schicken. Ist ja kein Geheimniss. Ich möchte aber auch nicht deine kostbare Zeit verplämpern, nur weilich Tro... das nicht hinbekomme. Wie gesagt, ich habe schon einen positiven Versuch von Gleis 1 nach Durchf 1 gesehen. Allerdings seit dem nicht mehr.

 

Gruß

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Leutz, Hallo Franz

 

Ich habe jetzt meine Anlage soweit, dass ich alle (fast alle) Blöcke anfahren kann. Der Fehler lag an der Platzierung. Jetzt habe ich aber noch eine Frage. Ich stehe mit einem Zug in Durchf_3 und bin aus Durchf_2 gekommen. Jetzt möchte ich auf mein SB_Program fahren. Eine Fahrstrasse habe ich angelegt und im Test schaltet auch meine Weiche richtig. Wenn ich jetzt von Durchf_3 nach SB_Program fahren möchte, muss mein Zug ja rückwärts fahren. Rocrail baut aber die Fahranweisung in den nächsten Block vorwärts auf. Soll heißen er will nach Durchf_4 fahren. Die Weiche nach SB_Program stellt er auch nicht. Das ist doch wieder so eine Geschichte mit Platzierung, Oder? Ich vermute, Rocrail versucht vorwärts nach SB_Program zu kommen. Das geht natürlich nicht. Wie kann ich meinem Zug beibringen, wenn er nach Durchf_4 soll vorwärts zu fahren und wenn er nach SB_Program soll rückwärts zu fahren? Beide Richtungen sind erlaubt, Fahrstrasse hat er angelegt, Rückmelder sind definiert. Und nun?

 

Gruß

 

Jörg

Schattenbahnhof_3.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jörg,

ohne Gewähr....

Entweder in den Eigenschaften des Blocks, Register "Allgemein", rechts den Haken bei "Richtungswechsel erlaubt" setzen und/oder

bei den Eigenschaften der Lok, Register "Einzelheiten" rechts den Haken bei "Pendelzug" setzen.

HG
Franz

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Das habe ich auch gedacht. Geht aber nicht. Hab auch schon Rangieren versucht. Kein Erfolg. Wenn ich den Block SB_Programm mit einem Zug belege, kann ich ausfahren. Die Richtung funktioniert. Ist doch das gleiche, wenn ich auf ein Abstellgleis fahren würde, oder? Ich könnte mit Aktionen arbeiten, dass ist aber keine Erklärung dafür, dass sich meine Fahrstraße in die falsche Richtung aufbaut.

 

So: GELÖST.

Man muss (hatte ich natürlich nicht) unter Tabelle/Lockomotive/Lok XY/Einzelheiten den Haken bei Pendelzug setzen. Ich habe immer versucht in den Blöcken oder den Fahrstrassen den Pendelzugverkehr einzustellen. Im nach hinein ganz logisch.

Gruß

 

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich zitiere einen Eintrag vorher:

bei den Eigenschaften der Lok, Register "Einzelheiten" rechts den Haken bei "Pendelzug" setzen.

Und da tipp ich mir nen Wolf.....

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Leutz

 

Da bin ich wieder. Klappt schon ganz gut mit Rocrail. Ich habe jetzt reichlich Blöcke, jede Menge Rückmelder und viele Fahrstraßen. Ich kann sowohl in Hand als auch im Automatik fahren. Ich habe auch schon Fahrpläne erstellt und diese funktionieren sehr gut. Trotzdem habe ich noch zwei Fragen.

Ich habe in einem Fahrplan einen Richtungswechsel eingebaut. Mein Zug 1 soll aus dem Schattenbahnhof in das Programmiergleis fahren. Der Zug setzt sich im Bewegung und hält auch in dem vorletzten Block an. Hier soll er die Richtung wechseln und rückwärts in das Programmiergleis einfahren, was er aber nicht tut. Per Drag and Drop klappt es jedoch hin und zurück. Ich habe das Programmiergleis als Kopfbahnhof deklariert und die Fahrt in beide Richtungen als Pendelzug erlaubt. Was fehlt noch? Oder klappt das mit einem Fahrplan gar nicht?

Meine zweite Frage geht in die Lokprogrammierung. Ich kann hier doch die Beschleunigung und die Verzögerung einstellen, oder? Gibt es ein Wiki oder eine gute Beschreibung welche ich noch nicht gefunden habe? Momentan überfahre ich die Rückmelder um den Faktor "Eregnis-Zeitgeber 1". Ich möchte aber einen sanften Anlauf und ein sanftes Abbremsen.

 

Gruß

 

c3b

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo c3b

Frage 1 kann ich Dir ziemlich sicher beantworten. Du musst in den Eigenschaften der Lok den Haken bei Pendelzug setzen.

Bei Frage 2 bin ich mir nicht ganz sicher aber ich glaube mich zu erinnern, dass das sanfte An.- und Abfahren nur funktioniet wenn Du die Geschwindigkeitsangaben auf Prozent umstellst.

HG
Franz

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Franz

Das mit dem Pendelzug hatten wir doch schon. Der Haken war gesetzt. Das Problem lag an meiner Ungedult. Es dauert einige Zeit, bevor der Zug die Richtung wechselt. Ich meine schon irgendwo eine Zeiteinstellung gesehen zu haben. Ich finde sie aber nicht mehr wieder.

Danke.

Gruß

c3b

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte mich schon über die erneute Frage gewundert.

Ich kann im Moment nicht kontrollieren ob richtig ist was ich schreibe aber soweit ich mich erinnere steht die Verweildauer eines Zuges in den Eigenschaften der Blöcke und geht von Zufall bis zu einer fest vorgegebenen Zeit. Außerdem kann man, glaube ich, auch einstellen, dass sich die Verweildauer nach der Lok richtet was wiederum bedingt, dass es auch bei den Eigenschaften der Lok einen entsprechenden Eintrag geben muss.

 

HG
Franz

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

mal wieder ne dämliche Frage von mir. :-)

Wenn ich Rocrail nutze, muss ich vorher sämtliche Züge Weichen usw.  erst mit der Ereignisverwaltung zum Laufen gebracht haben.

Oder kann ich das dann über Rocrail erledigen.

Also praktisch ne Anlage bauen und dann mit Rocrail Leben einhauchen.

Schönen Sonntag wünscht

astt
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo astt,

ja, du kannst eine Anlage komplett über Rocrail steuern, ohne vorher im 3D-Modellbahn Studio die Ereignisverwaltung zum Laufen zu bringen. Rocrail übernimmt dann die Steuerung der Züge und Weichen.

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Ich habe ein kleines Problemchen... Wenn ich im Rocrail eine Dreiwegweiche schalte, schalten viele andere Weichen ebenfalls mit. Dazu kommt, dass sich die weiche nur in zwei Richtungen stellen lässt. Vielleicht habe ich ja etwas falsch an der Weiche eingestellt...

Ich habe mich im Forum ein wenig eingelesen und keine hilfreiche Antwort auf das Problem gefunden.

Danke für eure Hilfe

Es grüsst angryjan

PS: Bei den Bilder heisst vor resp. nach Schalten folgendes: Ich habe nur die Dreiwegweiche einmal geschaltet, das Umschalten wird mir im Rocrail nicht angezeigt, jedoch im Studio

Allgemein.jpg

Schnittstelle.jpg

Weichenstellung_vor_schalten.jpg

Weichenstellung_nach_schalten.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo angryjan,

du musst die zweite Adresse (Bild 2 Schnittstelle) belegen, da DKW 2 Schaltmagnete haben.

z.B bei Adresse  6 und bei Port 1 in die unteren Felder noch eingeben.

Gruß Gartenbahner

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich möchte Rocrail nur für das Schalten von Signalen und Weichen verwenden. Das klappt mit der Einrichtung auch ganz gut, leider aber bei der doppelten Kreuzungsweiche nicht. Da funktioniert es nicht. Muss man bei den Einstellungen dazu noch etwas anderes eintragen, als bei normalen Weichen?

Gruß Hansi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gartenbahner,

in den Beschreibungen habe ich gesucht, jedoch nichts gefunden... Vielleicht auch übersehen... Was meinst du mit #44, #45? Damit kann ich nichts anfangen. Wo finde ich diese Erklärungen?

Gruß Hansi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hansi,

bin zwar nicht der Gartenbahner, aber trotzdem: #44 oder so bezeichnet Antwort 44; findest Du in jedem Beitrag rechts oben in der dunklen Leiste ;).

Gruß Lutz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×