Jump to content
Wüstenfuchs

Kreuzungen via Variablen steuern

Recommended Posts

Hallo @Andy

vor 2 Stunden schrieb Andy:

Wenn man Fahrzeuge hat, die kurz hintereinander in die Abzweigung fahren, jedoch in unterschiedliche Richtungen wollen, muß man ja die Weiche irgendwann schalten.
Jetzt sieht es ja dumm aus, wenn ich den hinteren anhalte, bis die Abzweigung wieder frei ist, obwohl er flüssig durchfahren könnte, da kein Vorfahrtsproblem vorliegt.

Daher habe ich die Kreuzung aus einzelnen Teilen aufgebaut, in der Musteranlage habe ich diese auch als Gruppe separat eingestellt, da kann sich jeder der möchte diese in seinem Katalog speichern, sie hat dieselben Ausmaße wie die Kreuzungen aus dem Onlinekatalog und ist aus mehreren Splienen Zusammengesetz. Gleichzeitig habe ich mit farblichen Schienen die Einzelteile abgebildet.

 

Gruß Frank

P.S.: die vorläufige Anlage findet ihr auf der vorhergehenden Seite im letzten Beitrag

Edited by fzonk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schau sie mir mal an. Übrigens: schiebt man die Abstände gibt es keine Probleme. Auch interessant.

Gruß Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Andy und @fzonk,

danke erstmal für Eure Mühe mit den Beispielen, damit kommen wir schon mal weiter. Wenn Tata Feierabend macht, hoffen wir, das er mit uns die letzten Kinderkrankheiten unserer überarbeiteten Version ausräumen kann.

HG

C.Fuchs und L-N.Bär

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zur Kontrolle habe ich noch eine Textdatei mit dem Schaltverhalten unter den verschiedenen Umständen angehängt. Ich hoffe, dass sie stimmt 9_9

Grüße Andy

 

prioritäten.zip

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Freunde,
ich fasse unsere Experimente für alle mal kurz zusammen. Wir sind kurz davor, mit Standard-Abzweigungen zu kapitulieren. Offensichtlich gibt es keine Möglichkeiten, sie so zu behandeln, dass ein dauerhafter flüssiger Ablauf des gesamten Verkehrs - selbst in diesem einfachen Beispiel - möglich ist. Jedenfalls nicht, ohne noch viel mehr auf das Umfeld einzugehen, was einen massiven EV-Einsatz benötigen würde.
Einzig fzonk kommt mit einem genialen brauchbaren Konzept, dass aber wieder auf normale Straßen mit untergelegten Gleisen aufgebaut ist.
Die Gründe für den Unterschied ist die Tatsache, dass er Möglichkeiten hat, auf der Abzweigung selbst nach Zuständen zu fragen, welche die Standard-Abzweigung nicht bietet.
Jedenfalls nicht ohne größeren dubiosen Einsatz von Timern (Countdowns).

Grüße Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Andy

kleine Anmerkung, das Beispiel von mir hat keine Gleise ;) es sind Straßen(Teile) mit Splines B|

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andy,

Am 10.10.2018 um 22:59 schrieb Andy:

Wenn man Fahrzeuge hat, die kurz hintereinander in die Abzweigung fahren, jedoch in unterschiedliche Richtungen wollen, muß man ja die Weiche irgendwann schalten.
Jetzt sieht es ja dumm aus, wenn ich den hinteren anhalte, bis die Abzweigung wieder frei ist, obwohl er flüssig durchfahren könnte, da kein Vorfahrtsproblem vorliegt.

Schalte ich die Weiche nun optimal um, haut's mir aber beim Vorderen den angehängten Abstandshalter weg - ohne den wär's wohl das ganze Fahrzeug. Ich versuche das Problem mal so zu isolieren, dass keine Zweifel vorliegen. Kann ja auch sein, dass ich da noch was falsch mache. Im schlimmsten Fall haben wir ein Spurenproblem mit den Splineabzweigungen...

schau Dir doch mal die Anlagen mit den folgenden Content-IDs an:

A1DC0EF2-51A1-4725-BBB7-7B09A5820638
C5C61E45-7CB8-4093-86CB-10E1C53B2CF2
D23EEA19-A07B-4F66-9FCB-0B993B225A87
3D29893C-C5B1-4388-A582-A1D7DB157C75

Die kompletten Anlagen bestehen jeweils nur aus einem einzigen Spline-Straßenstück (Content-ID = A1CD9002-78F4-4B46-9AA0-75FDAF46E262), aus dem alle Fahrstraßen (eischließlich aller Weichen) mithilfe des 3D-Modelleditors erzeugt wurden. Alle Weichenbereiche wurde aus "einspurigen" Straßenteilen zusammengesetzt. So lässt sich jede Spur unabhängig von anderen (parallelen) Spuren umschalten.

Damit es Dir die Abstandhalter auf den Weichen nicht "weghaut", musst Du sicherstellen, dass sich beim Umschalten der Weiche kein Fahrzeug darauf befindet. Bei meinen hier genannten Beispielanlagen wird die EInfahrt in die Weiche grundsätzlich solange blockiert, bis das aktuell im Weichenbereich befindliche Fahrzeug (mit Abstandhalter und eventuell zusätzlichen Anhängern) diesen verlassen hat. Erst dann - nach einem eventuellen Umschalten der Weiche - wird die Zufahrt dieser wieder "geöffnet". So kann es dann nicht mehr passieren, dass ein Fahrzeugteil durch eine unter dem Fahrzeug stattfindende Weichenumschaltug abgetrennt wird.

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

@BahnLand,

bin gespannt auf die Modifikationen. Brauche sie ja auch früher oder später auf meiner Anlage. Aber mit der 'normalen' Form sehe ich kein (Straßen)Land!
Hauptsache, wir finden was, dass solange im Takt bleibt, bis die Kids die Szene im Kasten haben.

Grüße
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

wie die Kurzen heute Mittag ja schon geschrieben haben, haben sie eine neue EV für die Testkreuzung geschrieben. Das ganze ist ein Mix aus den bisherigen Lösungsvorschlägen und einer Gleisharfensteuerung, die ich mal für eine bisher Unvollendete Anlage geschrieben hatte, wobei sie (FF möge es ihnen verzeihen) sämtliche Fahrspuren der Abzweigung gelöscht und durch Einspurige Strassenelemente (wie @fzonk sie benutzt) ersetzt haben. Der Clou an der Geschichte ist fährt ein Fahrzeug auf das "Kontaktgleis", wärend sich der Vordermann noch auf der Kreuzung befindet, wird die Steuervariable nicht überschrieben, sondern in einer weiteren Variable zwichengespeichert. Verlässt jetzt der Vordermann die Kreuzung wird die Steuervariable durch die Speichervariable überschrieben und die Kreuzung kann in die nächste Stellung schalten oder wenn keine Speichervariable vorhanden ist resetet werden. So sollte das versehendliche abkuppeln von Anhängern oder Abstanddummys theoretisch Ausgeschlossen sein.

Das ganze läuft zwar noch nicht ganz rund, aber ich werde sie mir heute Abend mal durch EASY´s EV-Tester laufen lassen. Um so die letzten Würmer rauszubekommen.;)

Es Grüßt Euch

ein auf seine Kurzen Stolzer

Wüstenfuchs

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an alle,

vor 3 Stunden schrieb Andy:

bin gespannt auf die Modifikationen. Brauche sie ja auch früher oder später auf meiner Anlage. Aber mit der 'normalen' Form sehe ich kein (Straßen)Land!

um auf den Aufbau meiner Kreuzung noch mal etwas näher einzugehen, die Kreuzung besteht ähnlich wie bei Bahnlands Anlagen, aus mehreren einzelnen Splinen. Dazu habe ich die Einspurige Fahrbahn von Roter Brummer aus dem Online Katalog genutzt (Content ID: 35FDB4FF-AE5A-4D7E-8425-6A2A13CA04A7). Sie wirkt auf dem ersten Blick so ganz alleinstehend nach nicht viel, ABER genau dieses Model hat in meinen Augen ein sehr hohes Potenzial für den Straßen bau. Sie ist als Spline eingestellt und kann über den Gleiseditor (in dem Fall wohl eher Straßeneditor) beliebig „in Form“ gebracht werden, besser gesagt aus diesem „Stück“ Straße habe ich die „Weichen“ und Verbindungen im Kreuzungsbereich gebaut. Durch die vielen einzelnen Teile (Spline) bekommt man eine bessere Steuerungsmöglichkeit.

 

vor 3 Stunden schrieb BahnLand:

Die kompletten Anlagen bestehen jeweils nur aus einem einzigen Spline-Straßenstück (Content-ID = A1CD9002-78F4-4B46-9AA0-75FDAF46E262), aus dem alle Fahrstraßen (eischließlich aller Weichen) mithilfe des 3D-Modelleditors erzeugt wurden. Alle Weichenbereiche wurde aus "einspurigen" Straßenteilen zusammengesetzt. So lässt sich jede Spur unabhängig von anderen (parallelen) Spuren umschalten.

Ebenso kann man wohl Zukünftig (wenn ich es richtig sehe ist es bis jetzt nur ein Entwurf) die von Bahnland verwendete Straße flexibel zum Straßenbau nutzen.

@BahnLand Irgendetwas stimmt mit der Content ID: 3B132DFB-7AB5-4811-BA5C-9C96CD8426C0 nicht, im Online Katalog wird keine Anlage gefunden. Alle anderen Anlagen finde ich sehr interessant, die Steuerung über Sperrgleise ist glaube ich (bei Beachtung bestimmter Gegebenheiten) die einfachere Lösung für den Straßenbau. Die Bauweise von mir ist wahrscheinlich etwas zu kompliziert aufgebaut, als dass diese für jede Anlage einsetzbar wäre.

@Wüstenfuchs und die Kurzen, ich bin schon gespannt auf eure Anlage und den Film.

Gruß Frank

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der einspurigen Fahrbahn fehlt eigentlich nur noch die Möglichkeit der Tauschtextur, um sie in Beispielen auch schön einfärben zu können und sie in vielen anderen Dingen mit Katalogtexturen als universelle eierlegende Wollmilchsau zu nutzen. Eine Version, die einseitig auch noch den grünen Seitenstreifen hat, wäre ebenfalls sehr nützlich.

Grüße Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andy,

Ohne jetzt Werbung machen zu wollen, aber auch da hat @Roter Brummer schon geliefert mit seiner „Begrenzung“ (Content ID:  5443C6CA-19C1-4236-B12F-59536D492880) im Katalog gleich neben der einspurigen Fahrbahn, diese beinhaltet auch mehrere Variationen.;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Frank,

vor 1 Stunde schrieb fzonk:

Irgendetwas stimmt mit der Content ID: 3B132DFB-7AB5-4811-BA5C-9C96CD8426C0 nicht

irgendwie kann ich nicht mehr nachvollziehen, wie diese ID in meine Zwischenablage gekommen ist. Sorry!

Die korrekte ID ist A1DC0EF2-51A1-4725-BBB7-7B09A5820638.

Ich habe den obigen Beitrag entsprechend korrigiert.

Danke für den Hinweis.

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb fzonk:

im Katalog gleich neben der einspurigen Fahrbahn

jau, ich hab die Einspurige in den Favoriten, Daher komme ich an der echten Position nicht mehr so oft vorbei :D

Danke
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @fzonk,

ich habe Deine SoSi 02 mal ein wenig in Richtung OV modifiziert. Die meisten Dinge sind nun in den OV versteckt und sparen mit dem T(rigger)2-Dreh enorm viel EV ein.
Rein logisch sollte alles beim Alten sein. Die Kernlogik für Stopp und Go ist noch original, das hängt mit dem De/Aktivieren der Ereignisgruppe zusammen, aber auch das habe ich in meiner eigenen Anlage schon 'entfalten' können, das mache ich hier in der nächsten Version. Ich möchte nämlich eigentlich noch zwei zusätzliche Versionen machen, eine ohne SoSi und eine ohne Sosi und ohne Stopschild.
In Deinem Original liegt - glaube ich - noch eine zweite K01 L11 auf der Kreuzung rum. Die macht zum Glück nix.
In den Verkettungen gibt es eine Ausnahme im Parkplatz wegen dem Kippschalter. Sowas kann man auch machen.
Die Variablen /Zähler) sind in den drei 'sortieren' Gleisen untergebracht. Die 'Gleise' in den Ausfahrteilen der Kreuzung habe ich umbenannt, nur für mein eigenes Verständnis.
Wenn ich den Kern auch noch 'knacken' kann, kann diese eine EV-Komponente für mehrere Abzweigungen eingesetzt werden. Ist nur noch eine OV-Geschichte dann.
Mal sehen, was geht.

Gruß
  Andy

 

Kreuzung SoSi 02 Mod.mbp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andy und Frank,

insgesamt sieht Euer Einfahrt-Szenario sehr gut aus.(y)

Leider gibt es bereits nach wenigen Sekunden einen "Unfall".

2080477538_Zusammensto.thumb.jpg.8642bc8c73b0d114ed11114d0897e09b.jpg

Füllt man die Anlage mit weiteren Fahrzeugen auf (ich habe auf die freien Streckenabschnitte verteilt 10 Fahrzeuge hinzugefügt), fahren die Fahrzeuge aufeinander auf, sobald die an der Abzweigung wartende Autoschlange länger wird als die (kontinuierliche) Stoppgleis-Anordnung.

Autoschlange.thumb.jpg.13f143f3b24a7d51a81b2a9bceb0a1fd.jpg

Bitte einfach mal diese Variante über den Animations-Button starten (ist nach dem Laden gestoppt):

Auffahrunfall.mbp

Nach 35 Sekunden passiert es.

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @BahnLand,
passiert das mit der Originalversion vom Frank, oder mit meinem Mod? (Naja, ich werd's gleich sehen, wenn ich's einspiele). Ich habe da jetzt nicht viel getestet. Kann schon sein, dass ich da einen Fehler reingebaut habe.
Bei mir bleiben sie mal am Stopschild stehen und wollen nicht weiter. Also, es ist wohl noch was drin. Ich glaube, es muß auch noch was mit den Vorfahrtsprioritäten passieren.
Und sie halten auch mal, wenn beide eigentlich flüssig um die Ecke weiterfahren könnten. Ich schau's mir mal an, vielleicht sieht man an den Variablen was.
In Wüstenfuchs' Anfangsversion habe ich ein paar Merkwürdigkeiten gesehen, die so eigentlich nicht passieren sollten. Da sind Ereignisse verlorengegangen. Das könnte hier auch sein. Das man's nicht zu sehr füllen sollte, ist auch klar. Im Prinzip müßten echte Fifos für die Verfahrwünsche der Kandidaten eingesetzt werden, aber da wird's mit der derzeitigen EV ein wenig eng. Wir müssen das jetzt sowieso nicht mehr übertreiben. Wenn Lua kommt, haben wir ganz andere Möglichkeiten. Soviele Anlagen werden bis zur V5 nicht mehr gebaut werden. Hauptsache, den 'Kurzen' reicht's für den Augenblick. Und ich will nur mal sehen, ob die derzeitigen neuen Möglichkeiten die Komplexität der Kreuzungs-EV nicht etwas reduzieren kann.

Grüße
  Andy

p.s.: Ja, passiert bei mir dann auch. Und später backen Autos zusammen, was eigentlich nicht passieren sollte und dann geht's Chaos los. Ich stelle die Extraautos mal auf Frank's Original und schaue, ob da alles glatt geht.
 

Edited by Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr,

ich kann mir momentan die Datei nicht anschauen, aber soviel kann ich schon mal sagen: Auf der Kreuzung direkt gab es bei meinen Testläufen keine Überschneidungen (Unfälle). Was wichtig ist, bei meiner Musteranlage sind die Straßen nicht komplett programmiert, sondern nur die Abschnitte mit hellem und dunklem Asphalt. Es sollte nur ein Muster der Kreuzung und deren Funktion mit den Vorfahrten darstellen. Soll heißen, bei diesem Muster werden zwangsläufig ab einer gewissen Anzahl die Fahrzeuge zusammengeschoben. 

Ich werde mir das Ganze dann mal anschauen wenn ich wieder daheim an meinem Rechner bin.

 

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen,

nach etlichen Fehlversuchen haben wir eine halbwegs brauchbare EV zusammengestellt, bei der das Auffahrproblem auf ein minnumum reduziert ist. Hierzu befindet sich vor dem Schaltgleis eine Sperrweiche und eine "Teststrecke". Wenn ein Fahrzeug die Teststrecke betritt wird in einer Variable der Name des Abstandshalters hinterlegt (hierfür sind mehrere Variablen vorgesehen), Sobald das Fahrzeug das Schaltgleis betritt wird ein Coundown von 0,1 sek. gestartet der die Abfrage Stzartet ob er Abstandshalter die Sperrweiche verlassen hat. Ist die Bedingung erfüllt sperrt die Weiche die Fahrbahn und gibt diese erst wieder frei, wenn das Fahrzeug die vorher schon vorhandene Sperrweiche vor der Kreuzung verlassen hat.

Irgendwie hängt sich allerdings die EV hin und wieder auf und der Verkehr kommt komplett zum erliegen. Meistens liegt dieses daran, dass aus irgendeinen Grund eine der Variablen nicht zurückgesetzt wird oder das ihr ein Wert zugewiesen ist der keine Aktion auslöst.

HG

C.Fuchs

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo C.Fuchs

Kommt dies immer bei derselben Stelle (Variable) vor oder immer an einer anderen Stelle? Beim ersten Fall liegt wahrscheinlich einfach ein Programmierfehler (Logikfehler) vor. Für den zweiten Fall, oh oh, es könnte sein das ihr die EV mit zu vielen Aktionen gleichzeitig zu sehr strapaziert. Als ich meine Anlage „Straßenverkehr mit Feuerwehreinsatz“ gebaut habe kamen auch immer wieder Fehler an verschieden Stellen, bei verschiedenen Abläufen vor, die ich mir nicht erklären konnte. Nachdem @Andy auch auf Fehlersuche gegangen ist und keinen grundlegenden Fehler bei der Programmierung finden konnte hat er die zu bearbeitende Ereignisse pro Sekunde gemessen und in der Tat hat die Anlage einfach zu viele Ereignisse (vor allem die im Hintergrund) erzeugt. Schlussendlich musste ich die aktiven Fahrzeuge beschränken, damit lief die Anlage auf einmal stabil. Ihr solltet also auf den Umfang achten.

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann mich erinnern, dass im Fuchs-Programm die Fahrzeugnamen in dem Gleis vor Betreten der Kreuzung abgelegt wurden. Es ist aber tatsächlich passiert, dass sie, obwohl eigentlich richtig programmiert, dort nicht mehr abgemeldet wurden. Ein sehr sehr merkwürdiger Effekt.
Paßt auch bei den Countdowns auf. Sie nehmen nur volle Sekundenwerte an. Kleiner als 1 Sekunde geht nicht, das wird auf 1 Sekunde hochgesetzt. Ich habe mich bei meiner Anlage sehr gewundert, warum es ewig dauert, bis der Pfad berechnet wurde - und es waren solche Timer, die eigentlich auf 0,1 sek. gestellt waren.
Frank traut sogar den einfachen mathematischen Operationen nicht (wg. der Fließpunktgenauigkeit). Er macht +1 und -1 Operationen, vergleicht dann aber auf >0,5 nicht auf >0.
Damit ist er auf der sicheren Seite.

Beim Umbau der Logik von Frank's letzter Anlage stellt sich wirklich heraus, dass die Auflösung des Drehs mit dem De/Aktivieren der Ereignissgruppen, Mühe bereitet.
Wenn ich in eine Bedingung ein UND einbringen muß, dass dort auf ODER-verknüpfte Dinge trifft, muß ich das Ereignis splitten.
Das ist aber noch harmlos gegen den Fall eines Ereignisses mit SONST. Das führt ja eigentlich immer eine Aktion aus, natürlich aber nicht, wenn es deaktiviert ist. Damit kommt ein dritter Zustand hinzu, und nun muß es auch aufgelöst werden. Das führt letztlich zu einer Explosion der Ereignisse (mit vielen Möglichkeiten dumme Tippfehler zu machen).
Ist damit eigentlich das Gegenteil von dem, dass ich erreichen wollte. Sicherlich bricht das auch wieder zusammen, da es nun identische Ereignisse gibt, von denen etliche entfernt werden können. Aber es verbleibt der Beigeschmack, dass optimierte Logik nicht mehr unbedingt leicht lesbar ist.
Es ist mir dabei aufgefallen, dass die 125 Fälle, die für den Kreuzungszustand möglich sind, alles andere als einfach zusammenzuführen sind. Sieht alles so harmlos aus, ist aber wirklich etwas fies!

Grüße
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andy, 

ja gerade die Kreuzungen haben es in sich, wenn man sich mein Modell anschaut sieht es so „unbedeutend und einfach“ aus, aber wenn man auf Sperrgleise verzichten will und einen gewissen Fluss auf der Kreuzung darstellen will bedarf es einen sehr großen Aufwand und einer gewissen Logik.

Um Ereignisse, die „und“ & „oder“ beinhalten behelfe ich mir oft mit „Behelfsvariablen“, in diesen hinterlege ich die „oder“ Möglichkeiten. In einem Weiteren Ereignis werden die gesamten „oder“ Möglichkeiten dann in einem „und“ Ereignis ausgewertet. Auch da steckt im verborgenen wieder viel Rechnen was man im Vordergrund nicht sieht. 

Das gesamte Thema „programmieren von Straßenverkehr“ ist (beim Verzicht von Sperrgleisen, weil dies unrealistisch aussieht) extrem kompliziert und sehr aufwändig in der Programmierung. 

Ich arbeite gerade an einer kleinen Anlage mit Zügen, die (fast ausschließlich) über Objektvariablen und „TriggerX._Name“ programmiert ist. Die Steuerung ist bereits fertig und funktioniert ohne Fehler. Nur leider lässt sich dies (meines Erachtens) nicht sinnvoll auf den Straßenverkehr übertragen, da dort kleine Straßenstücke gesteuert werden müssen und nicht wie bei Zügen große Abschnitte.

 

Gruß Frank

Edited by fzonk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @fzonk,

ich gebe Dir noch mal die Modifikation, mit der ich am weitesten gekommen bin. Deinem Original SoSi 02 fehlt bei links nach oben wohl noch die R12 beim Stopp, 'von rechts' alleine hilft hier nicht. In vielen Versuchen habe ich festgestellt, dass es mit den Stoppbedingungen 'ist auf Gleis xxx' nicht ausreicht. Von oben kommend kann es vorkommen, dass ein Fahrzeug beim Stop noch in die O12 reinrutscht und blockiert, oder von der linken Seite kommend ist einer zu schnell und rauscht dem von oben Kommenden noch hinten rein usw.  Was mich im Speziellen wundert, ist Deine Technik den Stop z.B. OS01 zu geben, wenn er in O10 reinfährt, da dieses Stop ja doch genau demjenigen zugeordnet sein müßte.
Na gut, Du wirst wissen warum. Jedenfalls waren mir die Kreuzungstimer auch noch ein wenig zu langsam, weswegen ich alle Schaltvorgänge, sowie die Zählungen einem 'Event' zugeordnet habe, dass die Aufgabe der Timer ablöst und eigentlich alle Fälle abdecken sollte. Tut's irgendwie nicht, deshalb da noch sicherheitshalber ein Sicherheitsticker.
Dann habe ich das Stopschild noch extra gelegt, sodaß seine Funktion schaltbar ist. Bei der Parkplatzausfahrt habe ich noch ein wenig experimentiert.
Das Ergebnis sieht ganz ordentlich aus jetzt, aber trotzdem ist alles am Anschlag. Alle Funktionen gehe eigentlich sauber durch, aber die allgemein gehaltene Tempoverringerung auf Gleis R11 (Objektvariablen) ignoriert er *fast* immer. Überall sonst macht er's richtig. Da stellt er sich blind, und es gibt einfach keine einleuchtende Erklärung dafür. Ich habe schon die Weichengeometrie leicht verändert, aber das nutzt auch nichts. Ich glaube, ich muß meinen externen Ereignistracker mal drauf ansetzen.
Jedenfalls bin ich dem eigentlichen Ziel, nämlich eine Komponente zu erstellen, die für mehrere Abzweigungen einsetzbar ist, zwar näher gekommen, aber noch weit davon entfernt. Kannst ja mal, wenn Du magst und viel Zeit übrig hast (was momentan wohl nicht der Fall ist), einen Blick in meine EV werfen. Dein Grundprinzip ist jedenfalls erhalten. Es wäre noch etwas optimierbar, wenn die 'von' noch das Ziel unterscheiden würden. Dann merkt 'oben' zwar, das noch 3 von rechts kommen, aber auch *alle* rechts abbiegen wollen und dürfte schon losfahren. Viel mehr Spielraum ist aber in der Tat nicht vorhanden.

Gruß
  Andy

p.s.: Anlage NACH dem nächsten Post updated. Läuft jetzt so wie sie sollte! Befindet sich auch nur ein SoSi in einem Strang, erhält der gesamte Strang Priorität. Erhalten mehrere Stränge Priorität, gilt für diese die normale Reihenfolge Rechts-Links-Oben. Fahrzeuge warten, wenn sie noch nicht entscheiden können, ob ein Fahrzeug auf der Vorfahrtsstraße in die Quere kommt oder nicht, bis dieses wirklich auf der Kreuzung ist.
SoSis, bei denen das Blaulicht ausgeschaltet wird, fahren in den Parkplatz. Kippschalter entscheidet, ob sie da wieder rausfahren. Dort haben sie aber in jedem Fall Ausfahrprioriät.

Mod8 ist logisch unverändert, aber noch kompakter. Macht aber wenig Sinn zu versuchen es noch weiter aufzulösen. An der Stelle hängen wir mit der derzeitigen EV fest.

 

Kreuzung SoSi 02 Mod7#.mbp

Kreuzung SoSi 02 Mod8.mbp

Edited by Andy
v8

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Andy:

Deine Technik den Stop z.B. OS01 zu geben, wenn er in O10 reinfährt

muß mich mal selbst zitieren. Ich habe das mal überprüft. Ein Fahrzeug bekommt auch dann von einem Gleis Geschwindigkeit, wenn es nur mit den Hinterrädern draufsteht. Das muß ich erst einmal verdauen, denn das ist möglicherweise in meiner Version nicht immer erwünscht. Erklärt auch, warum R11 nicht abbremst. Weil er von hinten direkt nochmal 50 drauf kriegt. Also, Fortsetzung folgt.
Übrigens habe ich festgestellt, dass er sich besonders gerne dann verschluckt, wenn man im Planungsmodus unterwegs ist und die Maus aktiv (also mit Linksklick) einsetzt.
Da geht dann mal schnell eine Zählung daneben.
Naja, learning by doing...

Grüße
  Andy

Edit: Anpassungen eingebracht, Anlage im vorigen Post mit neuer Version ersetzt.

Edited by Andy
Edit

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×