Jump to content
Roter Brummer

Einbau Untersuchungsgrube

Recommended Posts

Hi Roter Brummer

...Wenn man die Bilder schnell scrolled ist es ein :Dstummfilm9_9

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

aufgrund einer Anfrage stelle ich hier den korrekten Einbau einer Untersuchungs- oder einer Schlackengrube vor.

Als erste muss festgelegt werden, an welcher Stelle und in welcher Länge die Grube eingebaut werden soll. Diese Position befindet sich hier zwischen dem gelben und dem roten Gleis. Das mittlere Gleis wird später die Grube werden.

9003412_AnleitungUntersuchungsgrube01.thumb.jpg.99beb25c8e76841f6460bbea866504d3.jpg

Im nächsten Schritt wird das mittlere Gleis weggeschoben und an dieser Stelle ein Loch in die Grundplatte eingefügt. Eventuell muss dazu die Rastergröße der Grundplatte verändert werden.

1177550955_AnleitungUntersuchungsgrube02.thumb.jpg.6aea9f5ebe99f39955b648ec9e111785.jpg

Nun setzt man an den beiden Zufahrtsgleisen ein Element der Untersuchungsgruben ein. Dabei belässt man am besten die Länge so, wie sie vorgegeben ist.

924391403_AnleitungUntersuchungsgrube03.thumb.jpg.92d9003489f3ef23cc261bbd5e28eb06.jpg

Aus diesen beiden Elementen werden die Treppenabgänge, indem man die entsprechende Spurweite, die Textur und den Modus Treppe über die Variationen auswählt. Eine der beiden Treppen muss dann um 180° gedreht werden. Das geschieht am besten mittels des Gizmo.

295184967_AnleitungUntersuchungsgrube04.thumb.jpg.195a886b119355024af5f285d7b18d65.jpg

Um die Lücke zwischen den Treppen zu schließen, nimmt man wieder ein passendes Stück der Grube, setzt es an die erste Treppe an und formt es über „Flexibles Biegen“ zu der anderen Treppe hin. Sollten hier Probleme auftreten, verändert man am besten den Startpunkt zu der jeweils anderen Treppe hin.

1154648927_AnleitungUntersuchungsgrube05.thumb.jpg.bd16f0ef3d5dbe5ca80cc79c66bb4b09.jpg

Jetzt wird das eigentliche Grubengleis eingesetzt. Dazu verwendet man ein passendes Gleis von BahnLand und wählt dort unter den Variationen das Grubengleis aus. Man setzt wieder an das erste Gleis an und schließt die Lücke über „Flexibles Biegen“. Sollte das zu unerwarteten Formen führen, schiebt man ein Treppenteil weg und fügt es nachher wieder ein.

1460428338_AnleitungUntersuchungsgrube06.thumb.jpg.fc0b75428ca2c805892d61453950407e.jpg

Zum Schluss wird noch für alle drei Gleise eine Gleistextur nach Geschmack ausgewählt und die ganze Geschichte ist wie aus einem Guss.

1507172851_AnleitungUntersuchungsgrube07.thumb.jpg.b52f0ec98a07fc66c5981789016a8186.jpg

Wer es auf die Spitze treiben will, kann mit den allseits bekannten Tricks das Aussehen des Schotterbetts noch weiter verfeinern. Dabei sind in der Regel noch einige Feinabstimmungen notwendig, damit man vom Loch in der Bodenplatte wirklich nichts mehr sieht. Aber das ist ein anderes Thema.

1532216795_AnleitungUntersuchungsgrube08.thumb.jpg.3c2b43655ed17b67804cb11720902733.jpg

Ich hoffe, ich konnte helfen.

HG

Brummi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×