Jump to content

Fleischmann Profigleis H0


 Share

Recommended Posts

Hallo werte Gemeinde,

beim herum experimentieren mit MBS v4 bin ich heute auf folgendes Problem gestossen:

Ein 5-gleisiger HBF (wobei das Bahnhofsgebäude an Gleis 5 anliegt, und 2 Bahnsteige jeweils zwischen Gleis 3-4 und Gleis 1-2 liegen.
Das Einfahrgleis (Weiche 6171W rechts oben) soll alle 5 Gleise des Bahnhofs erreichen, das Ausfahrgleis hab ich noch gar nicht eingefügt, da ich bereits hier schon auf den Fehler aufmerksam wurde.


2045484375_FleischmannGeometrie.thumb.jpg.a88ef7bdc3bb0c36f357537b6eab9d60.jpg
 

Die erste Frage, die ich mir dabei stelle:

Hab ich beim Verständnis der Gleisplangeometrie einen Fehler?

Natürlich hab ich vor dem Erstelllen dieses Beitrags auch ein wenig gesucht, und dieser Beitrag:

https://community.3d-modellbahn.de/forums/topic/2636-fleischmann-profi-gleis-ho/

warf dann die nächste Frage auf:

Wenn die Werte des MBS zwar den theoretischen Werten vom Profi-Gleis entsprechen, diese dann aber vom Hersteller in der Praxis "hingebogen" wurden, wie komme ich dann zu einer Lösung, bei welcher zwei sich eigendlich treffender Gleisenden keine halbe Gleisbreite Differenz ist?

Nun könnte man sicher argumentieren: Wenn die licke Seite ähnlich/gleich der hier dargestellten rechten Seite der Gleisharfe ist, ergibt sich kein Fehler mehr, die Bahnsteige / Gleisabstände werden jediglich breiter. In der Sache ist das Argument sicher zutreffend, trotzdem ist "Fehler + Fehler = korrekt" nicht richtig.

Gruß
Heiko

Edited by HeikoLeu
Korrektur
Link to comment
Share on other sites

Hallo, 

danke für die Hilfe.
Aber warum "wandert" 6107 auf einmal ins waagerechte Gleis? Selbst laut erwähnter Technik-Info ist es doch ursprünglich so vorgesehen:Technik-Info.jpg.9a4f21bd40298e3977490867be38cbe2.jpg
 

Und so hab ich es auch bei mir oben verwendet, als Verlängerung der Weichen-Geraden um wieder auf 210mm zu kommen.
Gruß Heiko

Edited by HeikoLeu
Korrektur
Link to comment
Share on other sites

Hallo Heiko,

aus dem folgenden Bild kannst Du erkennen, wie bei schräg eingebauten Weichen die Geraden zusammengesetzt werden können.

3DMBS_2021_N00923.thumb.jpg.ee55fb4011e4767cf0e4c9e5af105bf7.jpg

Am Ende des Weichenbogens wird ein (grünes) Gleis 6107 angesetzt. Die verbleibenden Differenzen können mit Gleisen 6102 ausgeglichen werden. Es bleiben kleine Restklaffungen, die beim realen Aufbau aber durch Zusammenschieben behoben werden.

Viele Grüße von

Henry

Edited by Henry
Link to comment
Share on other sites

Hallo Heiko,

als Alternative für Deinen Entwurf kann ich Dir folgende Lösung  anbieten:

3DMBS_2021_N00924.thumb.jpg.ac874981cf71ec94908589891a0f0c2f.jpg

Ich habe versucht, die Gleise so anzuordnen, daß die Verschiebung in den Längen verdeutlicht wird.

Bedenke, daß es beim Entwurf des Gleissystems noch keine Computer gab. Die Maßangaben des Herstellers sind auf volle [mm] angegeben - 9_9Präzision sieht heute anders aus. Dennoch wird die Gleisauslage passen, meint

Henry

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...