Jump to content

Fertiganlage von hpfaber


hpfaber
 Share

Recommended Posts

Hallo Modellbahnfreunde,

die erste von mir veröffentlichte Anlage, die Arnold-Messe- und Ausstellungsanlage, war so groß, dass sie rein grundrissmäßig gar nicht in meine Wohnung passen würde, wenn ich sie wirklich in N-Spur aufbauen wollte. Meine echte Anlage ist nicht einmal halb so groß. Aber meine Frau mahnt freundlich, dass sie später fürs Alter immer noch zu groß sei... Wenn ich mal nicht mehr so beweglich wäre, käme ich mit der Anlage kaum mehr zurecht. Naja, ich habe ja bei meinem Vater gesehen, was passieren kann. Ich finde, darüber sollte unter uns Modellbahnern durchaus offen gesprochen werden. Man kann ja voneinander lernen.

Daher erwäge ich, für die Seniorenzeit eine kleinere Anlage zu bauen. Was liegt näher, als die Planung im 3D-ModellbahnStudio?

Heute habe ich die Kleinanlage auf Basis des Fertiggeländes Kufstein mit Anbaumodul rechts eingestellt. Falls ich sie tatsächlich nachbaue ... die Geländeplastiken habe ich schon besorgt!

Diese Kleinanlage habe ich schon in V3 angefangen. Damals hatte ich Fotos der Geländeplastik Kufstein mit Anbauteil rechts als Textur für die Bodenplatte importiert und versucht, die Trassen und Berge möglichst genau zu übernehmen. Die Textur ist jetzt in den neueren Versionen nicht mehr vorhanden. 
Der Betrieb läuft automatisch ab. Je nach Situation fährt die V 36 auf Bahnsteiggleis (mit Halt) oder meistens aufs Mittelgleis (ohne Halt). Wenn man den dicken Kippschalter nach oben legt, werden ein paar Rangierbewegungen eingebaut, bevor der Eilzug mit der E 10 und den Waggons von Roter Brummer und Dad3353 durch den Bahnhof fährt. Wenn man das Rangieren nicht mehr will, muss man den Schalter wieder nach unten legen.

Viele Grüße

hpfaber

Textur.thumb.jpg.6894ae57200a519499dd52c8dd3b0a37.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo @hpfaber,

ich habe mir Deine Arnold-Rapido-Messeanlage angesehen (Content-ID 51825837-B1EE-47BA-917B-AE2810E2FA0B) - und bin daran hängen geblieben!
Du hast diese wirklich hervorragend und mit viel Liebe zum Detail umgesetzt! (y)

Hier noch ein paar kleine Verbesserungsvorschläge für diese und zukünftige Anlagen:

  • Die Ausfahrsignale solltest Du schließen, nachdem der Zug sie passiert hat - und nicht erst, wenn der Zug nach Beendigung seiner Runde wieder bei dem Signal ankommt.
  • Deine Geländeformation beeindruckt zwar auch von unten (mit den Luftwurzeln und dem unterirdischen Wasserfall), aber echte Tunnelröhren und überall durchbrochene Tunnelportale würden der Anlage auch sehr gut stehen.

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand
Link to comment
Share on other sites

Hallo BahnLand,

Danke sehr für den Beitrag! Deine Anregungen sind voll berechtigt!!!

Dahinter stehen eine Reihe von Schwächen meinerseits. Z. B.:

- Ich übe noch mit den Automatik-Schaltungen. Da ist eine kleine Anlage in Vorbereitung, wo das mit den Signalen schon besser klappt... Die Anlage ist schon so gut wie fertig, ich will nur nochmal durchgehen, ob ich die Signale alle geschaltet habe. 

- Wenn eine Anlage "soweit" ist, steigt die Motivation, etwas Neues anzufangen ... Deshalb habe ich mich noch nicht an Tunnelröhren herangemacht. Aber besser wäre es, da gebe ich Dir Recht.

- Ich habe mich auch noch nicht an die Ansteuerung von Bahnschranken und dann des Autoverkehrs gewagt. Das führt bisweilen zu surrealen Situationen: Ich fahre gemütlich mit meiner Vespa über eine Anlage und halte nach Aussichtspunkten Ausschau, durchbreche gewohnheitsmäßig die sowieso ständig geschlossene Bahnschranke und werde auf einmal von Sitzbänken aus Umbauwagen umschwirrt ... Das muss man schon irgendwie mögen. Davon geht aber nichts kaputt.

- Signale habe ich meist nur da aufgestellt, wo ich sie für die Automatik brauche. Eigentlich gehören da noch mehr Signale hin. Aber gerade bei der Kleinanlage sieht das dann so aus, dass kaum ein Zug zwischen die Ausfahrsignale passt. Ich habe mir dann gedacht, es sieht großzügiger aus, wie es ist. Richtig ist es aber nicht wirklich.

Nach und nach wirst Du sicher noch mehr Schwächen finden. Gerne heraus damit, vielleicht kann ich dann irgendwann eine verbesserte Auflage machen.

Viele Grüße, hpfaber

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Hallo Modellbahnfreunde,

gerade habe ich die Kleinanlage Warberg eingestellt.

Den Namen habe ich gewählt, weil der schöne Hintergrund in Warburg aufgenommen wurde.

An der Anlage bastele ich schon jahrelang, habe in V3 damit angefangen. Die Signale haben noch keine Gleiskontakte. Für das Betriebsprogramm beschreibe ich also die Vorgänge der Fahrzeuge und der Signale parallel. Ich hoffe, ich habe es einigermaßen hingekriegt, dass die Signale nicht erst schalten, bevor der Zug das Signal erreicht.

Für den Gleisplan habe ich mehrere Ideen von Komplettanlagen von "hobbybahn" aus dem Ebay kombiniert. 

Ich habe die Vorstellung, auch auf Kleinanlagen nach einem Plan zu fahren. Deshalb habe ich in Textfeldern beschrieben, welcher Zug jeweils dargestellt werden soll. Bei den wenigen Zuggarnituren müssen die Züge natürlich Doppelrollen spielen. 

Jetzt überlege ich, welche der Anlagen Warberg oder Kufstein ich tatsächlich zu meiner Erbauung im höheren Alter baue. Kufstein hat den Vorteil, dass dort ein Zug mit langen Schnellzugwagen besser drauf passt...

Viele Grüße, hpfaber

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...