Jump to content

Nullpunkt ändern


Recommended Posts

Hallo und guten Abend,

Mal eine ganz dusselige Frage: Ist es im nachhinein möglich den Nullpunkt einer Anlage zu ändern? Hintergrund ist folgender: Ich bin ja nun dabei meine MBS-Anlage an das Original im Keller anzupassen. Dazu wäre es mitunter sehr praktisch wenn ich den Nullpunkt aus der Mitte der Anlage in eine der Ecken verschieben könnte, da ich ja bei der Abnahme der Maße aus den Ecken heraus messe und nicht von der Mitte aus. Die Übertragung auf die MAB-Anlage wäre dann mit weniger Rechenarbeit für mich verbunden.

Beste Grüße, Ralf

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ralf, ja das geht.

Zuerst solltest Du die aktuellen Koordinaten des zukünftigen Null-Punktes ermitteln. Danach (nach Sicherung!) markierst Du alle Elemente. Dies geht am besten über die Strukturansicht (F3). Dort mit Strg-A alle Elemente markieren. Nun hast Du in der Positionsanzeige den Mittelpunkt aller Elemente. Diese musst Du mit den aktuellen Koordinaten (mal - 1) addieren und dann als neue Koordinaten eintragen.

Nach Kontrolle, ob alles stimmt, kannst Du dann die Anlage wieder speichern.

Viele Grüße, Wolfgang

 

Edited by prinz
Verfahren korrigiert: Berücksichtigung Mittelpunkt aller Elemente
Link to comment
Share on other sites

Danke Wolfgang, etwas komplizierter als die neuen Koordinaten des Nullpunktes einzugeben aber immerhin eine Möglichkeit. Mal schauen was weniger Arbeit macht, das Umrechnen für einzelne Objekte oder die Verschiebung. Immerhin sind es 3 verschiedene Bezugspunkte an die ich den Zollstock anlege. Ein Objekt auf dem linken Anlagenteil messe ich ja nicht von rechts und umgekehrt. ;)

Beste Grüße, Ralf

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb ralf3:

etwas komplizierter als die neuen Koordinaten des Nullpunktes einzugeben

Erstens kannst du direkt in den Feldern für die X/Y Koordinaten den gewünschten Offset hinzu addieren.
Stell der Zahl einfach ein + voran.

Und zweitens ergibt sich der Offset aus den aktuellen Werten deiner Bodenplatte alleine, denn die soll ja im Ergebnis mit der unteren linken Ecke am Nullpunkt sitzen.
Deine Bodenplatte hat eine aktuelle Position und eine Breite und Höhe. Daraus ergibt sich der Versatz. Falls dein Boden aus mehreren Platten besteht, betrachte nur eine von ihnen. Für den richtigen Versatz brauchst du nicht mehr.

 

Alternative:
Lege zwei Gleisstücke aneinander und positioniere sie genau in der Mitte (0/0)
Du kannst sie auf einer Höhe verlegen, die mit nichts anderem kollidiert.
Jetzt nimmst du das rechte Gleis und verschiebst es so, dass sein linker Anfang genau in der linken unteren Ecke liegt.
Das linke Gleis bleibt liegen.
Zuletzt wählst du alles (einschließlich der gesperrten und der unsichtbaren Dinge) in der Strukturansicht aus, mit Ausnahme des Hilfsgleises in der Anlagenmitte.
Und dann verschiebst du die komplette Auswahl, bis dein Hilfsgleis in der unteren linken Ecke an dem anderen Hilfsgleis in der Mitte andockt.

Platteverschieben1.jpg.a396a40a13bf0ecc43a91d959faa7109.jpg

 

Platteverschieben2.jpg.92e784eb0670e37402ebfaead603ac45.jpg

 

Platteverschieben3.thumb.jpg.e52b65417b1571d86f94cffd849f83dd.jpg

 

 

Nachtrag: anstelle der zwei Hilfsgleise kannst du auch zweimal den Kontaktpunkt aus der Kategorie "Zusätzlich" verwenden.
Der ist für solche Zwecke gedacht. Ich hatte nur selbst gerade nicht dran gedacht ...

Kontaktpunkt.jpg.cddf6a4ed1f6b9b49d4981a7b1033625.jpg

Leg einen auf den Nullpunkt und den zweiten in die linke untere Ecke.
Dann wähl alles bis auf den Kontaktpunkt in der Mitte aus und verschiebe deine Anlage, bis der Kontaktpunkt der unteren linken Ecke auf dem in der Mitte einrastet. Fertig.

Edited by Goetz
Ergänzungen
Link to comment
Share on other sites

Ich habe die letzte Methode eben selbst einmal mit Ralfs letzter veröffentlichter Anlage durchgeführt.

Erste Erkenntnis: meine Vorschläge sind unnötig kompliziert.

  1. Setze einfach im 2D Bild einen Kontaktpunt in die untere linke Ecke
  2. schau dir seine X/Y-Koordinaten an
  3. wähle in der Strukturansicht (F3) alles aus
  4. und addiere die abgelesenen Werte mit umgekehrten Vorzeichen zu den Koordinaten der Gruppe hinzu.

Damit ist alles an seinem Platz.

Zweite Erkenntnis: Wenn man alle Objekte der Anlage als Gruppe verschiebt, verlieren die Fahrzeuge ihren Kontakt zum Fahrweg!
Es wäre klüger, die Fahrzeuge auszuschließen, denn die folgen dank ihrer Verbindung sowieso, wenn man ihren Fahrweg verschiebt.
Dasselbe gilt für Kontakte und Signale.
Aber Fahrzeuge, die nur dekorativ auf dem Untergrund stehen und keine Verbindung zum Fahrweg haben, müssen selbstverständlich mit verschoben werden.

Workaround (getestet):

  1. Vor dem Verschieben der Anlage alle Fahrzeuge auswählen. Dazu kann man in der Strukturansicht den Filter auf "Fahrzeuge" setzen.
  2. Fahrzeuge anheben. Dadurch verlieren sie ihre Verbindung zum Fahrweg.
    (Ich habe auf Ralfs Anlage zur Z-Position 2000 mm hinzugefügt)
  3. komplette Anlage (mit Fahrzeugen!) wie oben beschrieben versetzen.
  4. Fahrzeuge wieder absenken. Damit wird die Verbindung zu den Fahrwegen automatisch wiederhergestellt.

 

Ich empfehle die Anlage zuvor auf "Pause" zu setzen!

Edited by Goetz
Workaround Vorschlag hinzugefügt
Link to comment
Share on other sites

Hat sich erledigt. Um die paar Koordinaten für die Stadtstrassen zu übertragen hab ich die Maße einfach vom Gliedermaßstab auf einen Zettel übertragen, dann für die 8 Maße entsprechende Lineale aus virtuellen Fahrspuren erstellt, so angelegt wie den Gliedermaßstab und schon hatte ich die Positionen wo die Straßenmitte sein sollte...also gute alte Handarbeit. :D

Dennoch besten Dank, vielleicht brauche ich die Anleitungen ein anderes Mal.

Beste Grüße, Ralf

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...