Jump to content

waggon abkoppeln


 Share

Recommended Posts

hallo an alle bahn experten....

anhand meines neuen Experiments brauche ich heute von allen bahn experten mal diverse und leicht begreifliche umsetzungs Möglichkeiten, die auch mein Spatzenhirn mal begreifen kann. ich stelle hier mal einen kleinen ausschnitt meiner aktuellen anlage als anhang mal vor. vielleicht kann mir ja der eine oder andere experte mit helfen, worüber ich mich bei allen beteiligten für ihre hilfe nur gleich mal im voraus bedanken kann und will. ich freue mich auf euere Gedanken und Ideen die ihr mir entgegen bringen werdet... danke für eure Unterstützung... gruß schlagerfuzzi

experten.mbp

Link to comment
Share on other sites

Hallo Schlagerfuzzi,

nur mal ein Vorschlag von mir. Du kannst doch über die EV festlegen, das, wenn der Zug (die lok) ein bestimmtes Gleis betritt, an einem bestimmten Waggon die Kupplung deaktiviert wird. Nach meinem Vorschlag betritt die Lok z.B die Weiche nach dem linken Baum und löst dabei die vordere Kupplung des letzten Waggons, wobei Du den Waggons nur unterschiedliche Namen geben musst. Nennem wir mal den letzten Waggon Nr. 8, die Weiche mal Weiche 1,dann heisst das EV-Ereignis: Fahrzeug betritt Weche 1 und die Aktion: (vordere)Kupplung Waggon Nr.deaktiviert. Das machst Du nun für jeden anderen Waggon genauso. Du kannst ja auch genauso als Aktion festlegen, dass der vorletzte Waggon mit Namen Nr.7 beim Betrten des Fahrzeuges von Weiche 1 seine vordere Kupplung deaktiviert. So hätte ich es jedenfalls getestet.

Viele Grüße

Streitross

Link to comment
Share on other sites

hallo Streitross... deine hilfe einstimmig angenommen ... von meinen gesamten gelenken:D:D.... danke für deinen tipp ... war Gold wert(y)... und schon auf anderer anlage geprüft und gedoppt:D... danke für deine schnelle hilfe... gruß schlagerfuzzi (wolfgang) PS: war kurz und bündiger, und sachlich erklärt  und trotzdem ganz wertvoller tipp(y)

Edited by schlagerfuzzi1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Schlagerfuzzi,

erinnerst Du Dich an meine Ablaufberg-Anlage (damit sie in V4 wieder funktioniert, muss ich sie aber erst noch anpassen)?
Dort hatte ich alle zu entkuppelnden Wagen mit Nummern gekennzechnet, sodass ich deren Bezeichnungen über eine Zählerschleife dynamisch berechnen und damit auf dem Eselsrücken über die EV-Berdingungs-Abfrage "Fahrzeug steht auf einem Gleis" den gerade dort befindlichen Wagen identifizieren konnte.

Diesen Mechanismus könntest Du auch auf die von Dir beschriebene Aufgabenstellung anwenden. Hierbei gehst Du wie folgt vor:

  1. Verwende für alle Wagen des Zuges als Namen unterschiedliche Nummern (z.B. von 1-100).
  2. Baue bei jedem Baum zwei "ausgezeichnete" Gleise ein, von welchen das in Fahrtrichtung des Zuges zu passierende erste Gleis das "Ereignisgleis" und das unmittelbar darauf folgende zweite Gleis das "Prüfgleis" sei. Es gibt also genauso viele Gleispaare "Ereignisgleis+Prüfgleis" wie Bäume an der Strecke. Die Namen der Gleise müssen natürlich alle verschieden (d.h. eindeutig) sein.
  3. Definiere für jedes Ereignisgleis ein "Zug verlässt Gleis"-Ereignis, durch welches Du eine Countdown-Schleife (mit Wiederholungsfunktion und kurzer Wartezeit, z.B. 0,1 sec) startest. In dieser zählst Du eine Variable in dem unter 1. gewählten Zahelbereich (hier 1-100) herauf oder herunter und beginnst wieder von vorne, sobald der Zähler sein "Ende" erreicht hat ("Rundum-Zähler").
  4. Immer wenn die Variable ihren Wert verändert (also bei jedem Countdown-Schleifen-Durchlauf), fragst Du ab, ob der Wagen mit dem aktuellen Variablenwert auf dem Prüfgleis steht. Hierbei sollte die Geschwindigkeit des Zuges so niedrig sein, dass alle Zahlen des gewählten Zahlenbereichs in der Zeitspanne, in dem sich ein Wagen auf diesem Gleis befindet, durchlaufen werden können.
  5. Wenn diese Bedingung erfüllt ist, hast Du den aktuell auf dem Prüfgleis befindlichen Wagen identifiziert. Stoppe nun den Countdown, der jetzt nicht mehr benötigt wird, und löse die Kupplungen des Wagens, dessen Nummer zur Erfüllung der Abfrage-Bedingung geführt hat. Der Wagen bleibt nun stehen, während der Zug davor weiter fährt. Merke Dir die Nummer des Wagens, damit Du die Kupplungen kurze Zeit später (nachdem sich der Zug etwas entfernt hat), wieder aktivieren kannst.
  6. Konnte die Zählerschleife nicht vollständig durchlaufen werden, solange der letzte Wagen des Zuges  sich auf dem Prüfgleis befindet, und somit die Bedingung nicht erfüllt werden, wird auch die Countdown-Schleife ncht gestoppt. Du solltest sie daher auch dann stoppen, wenn der Zug das Prüfgleis verlässt.

Die EV zu diesem Szenario solltest Du am besten selbst schreiben, da hierbei der Lerneffekt am größten ist. Ich wollte das momentan nicht machen, da es doch einige Zeit erfordert. Falls es partout nicht klappen sollte und Du auch keine andere Lösung findest, können wir ja noch einmal darüber reden.

Viele Grüße
BahnLand

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...