Jump to content

Stadtstrassen Abzweigungen spinnen ab und zu


kutscher
 Share

Recommended Posts

Hallo Mitstreiter,

mit meiner Anlage bin ich jetzt ziemlich weit gekommen. Aber ich mache in der EV etwas falsch.

Abzweigung 03: Bus 1a soll auf der Strasse geradeaus fahren. Macht er aber nicht. EV 38-1a  CD 38a  Signal schalten 38-3a

Bei den anderen ist es ähnlich. ID   7F84CCF6-047A-453A-9EE4-2E67B15A27BF

Gruss vom nachdenklichen

Kutscher

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kutscher,

ich nehme an, dass die von Dir angegebene Content-ID 7F84CCF6-047A-453A-9EE4-2E67B15A27BF Deine Test-Anlage ist. Hast Du diese auch als "Entwurf" freigegeben? Beim mir wird nämlich bei der Eingabe dieser ID die Meldung "Keine Elemente gefunden" ausgegeben.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kutscher,

was soll "Mauerwerk_1" sein? Eine Textur? Oder ein Modell?

Hat Dir das Modellbahn-Studio eine entsprechende Meldung beim Versuch, die Anlage hochzuladen, ausgegeben?
Wenn ja, wie ist der exakte Wortlaut der Meldung (vielleicht kann ich ja etwas "herauslesen")?

Speichere die Anlage doch einfach als mbp-Datei ab (auf das kleine Dreieck neben dem Disketten-Symbol in der Buttonleiste ganz links klicken und dann "Exportieren" auswählen). Dann kannst Du diese Datei hier im Forum als Anhang hinzufügen, und ich könnte sie dann importieren, ohne dass die Anlage im Online-Katalog hinterlegt ist. Vielleicht bekomme ich dann heraus, weshalb Deine Anlage nicht im Online-Katalog (auch nicht als "Entwurf") veröffentlicht werden konnte.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kutscher,

ich habe Deine Anlage bei mir lokal abgespeichert und dann versucht, sie als "Entwurf" zu veröffentlichen. Dabei bekam ich folgende Meldung:

5a6915dfc8323_Objektnichtverffentlicht.jpg.3491d98e902f4db8fd0517c118ac2428.jpg

Diese Meldung interpretiere ich so, dass auf der Anlage ein Modell oder eine Textur mit der Bezeichnung "Unbekannt" verwendet wurde, welche(s) im Online-Katalog nicht veröffentlicht ist. Der in der Meldung aufgeführte Name könnte aber auch darauf hindeuten, dass das Modellbahn-Studio etwas auf der Anlage gefunden hat, das es nicht identifizieren kann, und es daher mit "Unbekannt" umschreibt. Das macht die Diagnose natürlich nicht leichter (für mich momentan unlösbar).

Eigentlich kann nur @Neo mit dieser Meldung etwas anfangen, weil er ja weiß, wo und weshalb er diese Meldung ausgibt.

Sicherheitshalber habe ich geprüft, ob es vielleicht doch ein Modell mit diesem Namen auf Deiner Anlage gibt, oder ob Du beim "Bemalen" der Bodenplatte eine Textur mit diesem Namen verwendet hast. Aber die Suche war in beiden Fällen ergebnislos.

Auch konnte ich auf Deiner Anlage weder ein Modell noch eine Textur mit der Bezeichnung "Mauerwerk_1" ausmachen, welche Du in Deinem vorausgegangenen Beitrag als "fehlend" genannt hattest. Also auch hier leider "Fehlanzeige"!

Auch in Deiner Ereignisverwaltung tauchen beide Begriffe nicht auf. Ich kann mir daher weder auf die bei mir aufgetretene Meldung noch auf die von Dir genannte Fehlerbeschreibung einen Reim machen.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo BahnLand,

danke für die Mühe.

vor 15 Stunden schrieb kutscher:

mit meiner Anlage bin ich jetzt ziemlich weit gekommen. Aber ich mache in der EV etwas falsch.

Abzweigung 03: Bus 1a soll auf der Strasse geradeaus fahren. Macht er aber nicht. EV 38-1a  CD 38a  Signal schalten 38-3a

Damit bin ich noch nicht weiter.

Nächtliche Grüsse vom

kutscher

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

vor 6 Stunden schrieb BahnLand:

Diese Meldung interpretiere ich so, dass auf der Anlage ein Modell oder eine Textur mit der Bezeichnung "Unbekannt" verwendet wurde

das ist korrekt, "Unbekannt" erscheint immer dann, wenn die Anlage einen Inhalt referenziert, der nicht im Katalog vorliegt. In Kutschers Fall ist das eine Textur, die von einem Grundkörper referenziert wird, der als Bahnsteig fungiert:

Bahnhof.thumb.jpg.40f540938cf0083d0c0c24da0381037a.jpg

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kutscher,

ich habe in Deiner EV zwei Ungereimtheiten entdeckt, von denen eine die direkte Ursache für Dein geschildertes Problem ist.

  1. Benutzung desselben Countdowns für verschiedene Anlässe mit verschiedenen sich widersprechenden Countdown-Aktionen.

    5a69d6bae38b5_EV15.thumb.jpg.d914b5cc6e080955e6940b23bf7167be.jpg

    Du lässt in Ereignis HS 15 bei Haltestelle HS 15 alle Fahrzeuge (einschließlich des Busses 1a Bus ) anhalten. In Ereignis HS 15a stoppst Du den Bus 1a Bus noch einmal extra, wobei Du für beide Ereignisse denselben Countdown HS 15 mit unterschiedlichen Wartezeiten verwendest. Deshalb läuft der Countdown für den Bus 1a Bus auch zweimal ab (nämlich 1mal nach 3 Sekunden und 1mal nach 5 Sekunden). Wenn man unmittelbar nach dem Anhalten des Busses die Anlage anhält und die "aktiven" Countdowns in der EV betrachtet, ist der Countdown HS 15 nur einmal aufgelistet. Dies liegt nicht etwa daran, dass der Countdown nur 1mal aktiv ist, sondern daran, dass in der Liste jeder Countdown-Name nur einmal berücksichtigt wird, auch wenn er zeitgleich mehrmals aktiv ist. Dies kann man leicht nachvollziehen, indem man in Ereignis HS 15a den aufzuziehenden Countdown in HS 15a umbenennt und dann das Szenario an derselben Stelle wieder anhält. Dann werden nämlich in der Liste der aktiven Countdowns sowohl HS 15 als auch HS 15a als "aktiv" aufgelistet.

    Für den Ablauf des Countdowns wurden nun die 3 Ereignisse HS15, HS15a und HS15b definiert, die sich alle 3 auf denselben Coutdown HS 15 beziehen. Läuft nun der gestartete Countdown HS 15 ab, werden alle 3 Ereignisse gleichzeitig ausgelöst. D.h. immer wenn Countdown HS 15 abläuft, werden sowohl das Fahrzeug 1 Bus als auch das Fahrzeug 1a Bus sowie auch jedes Fahrzeug gestartet, soweit es sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Straßenstück HS 15 befindet. Alle 3 Countdown-Ereignisse schalten außerdem die Straße Abzweigung 03, wobei das erste Ereignis die Position "3" und die beiden anderen Ereignisse die Position "0" einstellen. Da die Ereignisse bei "Gleichzeitigkeit" immer in der Reihenfolge, in der sie in der Ereignisverwaltung definiert sind, abgearbeitet werden, wird die Position "3" des ersten Countdown-Ereignisses sofort durch die Position "0" im nachfolgenden Countdown-Ereignis überschrieben und kommt daher nie zur Wirkung.

    Insgesamt werden sogar 6 durch den Bus 1a Bus angestoßene Countdown-Ereignisse abgearbeitet, nämlich 3 nach 3 Sekunden und weitere 3 nach 5 Sekunden.

    In der obigen Definitions-Sequenz stecken also 2 Fehler:

    (a) Bus 1a Bus startet bei der Ankunft an der Haltestelle 2 Countdowns, weil er bei der Ereignisdefinition für alle (anderen) Fahrzeuge nicht ausgeschlossen wird. Man kann dieses Problem dadurch lösen, dass in Ereignis HS 15 zusätzlich die Bedingung "Fahrzeug steht auf Gleis/Straße, Fahrzeug = 1a Bus, Straße = HS 15, negiert" hinzugefügt wird (die Negierung ist wichtig!).

    (b) Mehrere Ereignisdefinitionen, die sich auf denselben Countdown beziehen, werden immer alle ausgelöst, wenn der betroffene Countdown abläuft. Damit wird im obigen Beispiel die Weichenschaltung in der 1. Definition unwirksam. Dieses Problem kann dadurch gelöst werden, dass man bei Ereignis HS 15a einen anderen Countdown HS 15a (anstatt HS 15) startet, und diesen dann in Ereignis HS15a anstelle des Countdowns HS 15 referenziert. Damit wird dieses Ereignis nicht mehr durch den Ablauf des Countdowns HS 15 ausgelöst, und kann damit die Aktionen aus Ereignis HS15 auch nicht mehr "überschreiben".

    Nun bleiben noch die Ereignisse HS15 und HS15b zu unterscheiden, die sich beide auf den Countdown HS 15 beziehen, der durch das Ereignis HS 15 gestartet wird. Da sich das Ereignis HS 15 auf alle Fahrzeuge außer dem in der Korrektur ausgeschlosssenen Bus 1a Bus bezieht (einschließlich dem Fahrzeug 1 Bus), kann hier der Countdown nicht mehr "aufgespalten" werden (sonst bräuchte man auch für den Bus 1 Bus eine getrennte Ereignisdefinition HS 15b). Damit müssen sich die Countdown-Ereignisdefinitionen HS15 und HS15b zwangsläufig auf denselben Countdown beziehen. Da jedoch für das Fahrzeug 1 Bus andere Aktionen gestartet werden sollen als für alle anderen Fahrzeuge, nämlich das Setzen der unterschiedlichen Positionen "3" und "0" für die Straße Abzweigung 03, müssen für beide Ereignisdefinitionen zusätzliche Bedingungen formuliert werden, um die Wirksamkeit der jeweiligen Aktionen entweder auf das Fahrzeug 1 Bus oder auf alle anderen Fahrzeuge außer 1 Bus einzuschränken:

    Ereignis HS15:    Bedingung "Fahrzeug steht auf Gleis/Straße, Fahrzeug = 1 Bus, Straße = HS 15"
    Ereignis HS15b:  Bedingung "Fahrzeug steht auf Gleis/Straße, Fahrzeug = 1 Bus, Straße = HS 15, negiert"

    Nun sind alle Ereignisdefinitionen eindeutig entweder dem Fahrzeug 1 Bus oder dem Fahrzeug 1a Bus oder allen anderen Fahrzeugen zugeordnet, ohne sich gegenseitig in die Quere zu kommen.
     
  2. Benutzung desselben "Ampel schaltet auf Grün"-Ereignisses für die Realisierung unterschiedlicher Weichenstellungen

    5a69d6e7833b9_EV38.thumb.jpg.c9082464ebc6db55073cd258e1830cfc.jpg

    Die Logik der Ereignisdefinitionen HS 38-1 und HS 38-1a entspricht im Wesentlichen jener der oben beschriebenen Ereignisdefinitionen HS 15 und HS 15a, wobei Du hier im Gegensatz zum Beispiel aus Abschnitt 1. richtigerweise unterschiedliche Countdowns HS 38 und HS 38a startest. Die beiden Definitionen HS 38 und HS 38a für den Ablauf beider Countdowns enthalten jeweils als einzige identische Aktion die Schaltung des "Signals" Ampel 03-3 auf grün. Man könnte daher meinen, die Unterscheidung der Countdown-Ereignisse HS 38 und HS 38a sei überflüssig.

    Wenn man dann aber die Ereignisdefinitionen HS 38-3 und HS 38-3a anschaut, erkennt man, dass hier dasselbe Problem wie bei den Ereignisdefinitionen HS15, HS15a und HS15b auftritt: Durch die Umschaltung von Ampel 03-3 auf Grün werden 2 Ereignisse HS 38-3 und HS 38-3a ausgelöst, deren Aktionen für die Weichenstellung der Straße Abzweigung 03 sich genau widersprechen. Hieraus folgt, dass die für Bus 1a Bus eingestellte Weichenposition "0" durch die Position "3" derselben Aktiion für Bus 1 Bus überschrieben wird. Dies erklärt, warum der Bus 1a Bus an der Abzweigung 03 immer abbiegt, anstatt wie gewünscht geradeaus weiterzufahren.

    Dieses Problem kann man nun dadurch lösen, dass man die Aktionen für die Weichenstellungen aus den Ereignisdefinitionen HS 38-3 und HS 38-3a herausnimmt und stattdessen in die Ereignisdefinitionen HS 38 und HS 38a hineinsteckt. Und damit wird dann auch sofort klar, warum hier die Trennung der Countdown-Ereignisse für die Countdowns HS 38 und HS 38a gerechtfertigt ist.


Bei dem nachfolgenden Korrekturvorschlag habe ich die Ereignisdefinitionen, die sich nur dadurch unterscheiden, dass die hinzugefügte Bedingung erfüllt oder nicht erfüllt ist, jeweils zu einer Ereignisdefinition zusammengefasst, wobei die Aktionen der mit aufgenommenen Ereignisdefinition dann hier als "alternative" Aktionen (Bedingung nicht erfüllt) erscheinen. Die entsprechenden ursprünglichen separaten Ereignisdefinitionen habe ich in den nachfolgenden Bildern grau unterlegt. Sie sind in der Ereignisverwaltung zu entfernen.

5a6a110ea6b23_EV15neu.thumb.jpg.f44aeb21934e02a5a964323736f65a53.jpg
5a6a111f1d9f5_EV38neu.thumb.jpg.fda765dc52abb24073aad69d749327ec.jpg

Um die Ereignisdefinitionen hier im Beitrag halbwegs leserlich anzeigen zu können, habe ich einige "Schlüsselwort"-Inhalte aus der EV V4 etwas "gekürzt". Ich hoffe, dass der Wiedererkennungswert trotzdem hoch genug ist, um die "richtigen" Ereignisse, Bedingungen und Aktionen aus der EV V4 identifizieren zu können.

Außer den hier besprochenen Ereignisdefinitionen habe ich mir die EV nicht weiter angeschaut. Ich gehe davon aus, dass die hier gezeigten Korrekturen auch an anderen Stellen durchgeführt werden müssen. Außerdem habe ich den Eindruck, dass auch einige "redundante" Aktionen "dabei" sind (z.B. die Weichen-Umschaltungen in den Ereignisdefinitionen HS15, HS15a und HS15b, die es in den Definitionen HS 38-3 und HS 38-3a bzw. korrigiert in HS 38 und HS 38a nochmals gibt). Um dies zu verifizieren, hätte ich mich aber noch etwas tiefer in diese EV "hineinknien" müssen.

Viele Grüße
BahnLand
 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...