Jump to content

Blocksteuerung mit Triggervariablen


FriLu
 Share

Recommended Posts

Hallo Henry,

mit welchem Programm hast den schön formatierten und bunten Text von der EV erstellt. Ich verwende hierfür den "MBS-XML-Auswerter-2018" von Bahnland. Wenn ich den generierten Text mit dem Editor öffne ist er nicht so schön formatiert und bunt.
Für einen Tipp wäre ich dankbar.

Gruß
Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

Hallo Wolfgang,

wenn Du ConTEXT ( frei verfügbarer Texteditor ) auf dem Rechner hast, kannst Du die im obigen Beitrag erwähnte Datei ( 3DS.chl ) in den ConText-Unterordner Highligters legen. Aktualisierte Version verwenden.:).

Gruß ~ Lutz

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Block-Steuerungsmodul

Nach mehrmaligem Neubeginn (wegen neuer Erkenntnisse) habe ich nun mein Block-Steuerungsmodul soweit fertig. Die angefügte Anlage soll nur eine Prinzipdarstellung für die Schaltcharakteristik sein. Ich habe wo immer es möglich war versucht mit Triggervariablen zu arbeiten und somit immer die selben relativen Ausdrücke zu verwenden.
Es ist meine, von einem Maschinenbau-Techniker, eigene Vorstellung und muss der, in der Realität existierenden Bahnfunktion nicht 100% entsprechen. Ich denke, ich liege trotzdem ziemlich nahe am Vorbild.

Meine Idee war:
Ich gehe in einen Shop für Modellbahn-Zubehör und kaufe mir ein Blockmodul, montiere die Schienen und Signale in meine Modellanlage, schließe das Modul an, setzt noch ein paar DIP-Schalter und fertig.

Nach dieser Idee habe ich auch mein Block-Steuerungsmodul aufgebaut.
Jedes Modul mit seinen Objekten (Blockgleis, Zielgleis, Stoppgleis, Outgleis, Vorsignal und Hauptsignal) bildet eine geschlossene Einheit und ist bereits mit Funktionen ausgestattet. Für jeden Block ist ein separates Modul erforderlich.
Ich will hier nicht auf die Programmierung eingehen, sondern nur in groben Zügen die Funktionen erläutern.

Block-Steuerungsmodul Merkmale:

  • Als Streckenblock (Hauptsignal zeigt bei nächsten freien Block GRÜN mit freier Fahrt).

  • Als Bahnhofsblock (Hauptsignal zeigt ROT für eine geplante Haltezeit).

  • Geplante Haltezeit variabel in jeder Lok. Bei Wert 0 keine Haltezeit; freie Durchfahrt wenn Zustand es erlaubt.

  • Gleisreservierung bei Verzweigung nach dem Block und Zusammenführung vom zurückliegendem Block.

  • Bremsung mit Verzögerung (_NegAcc) entsprechend der Länge des Bremswegs,
    Einstellbarer Bremsweg über Beschriftungsfeld in der Anlage,
    Anhalten des Zuges im Bahnhofsblock auf Bahnsteig Mitte;
    Anhalten des Zuges im Streckenblock am Bremsweg-Ende vor dem Hauptsignal.

  • Lokgeschwindigkeit in einer Lokvariablen individuell für Vmax und Vslow,
    Planmäßiger Bahnhofstop in Sekunden für jede Lok einzeln,
    Vor- und Rückwärtsfahrt der Lok möglich.

Wer mehr zum Ablauf der Steuerung sehen will möge die Ebene Beschriftung einblenden. Hier kann man den Ablauf der Steuerung besser verfolgen.
Die Geschwindigkeiten sind extra für die Demonstration so unterschiedlich und langsam gewählt.

Gerne beantworte ich eventuelle Fragen zum Programmablauf in der EV.

Gruß
Wolfgang

Blocksteuerung mit Triggervariablen.mbp

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...