Jump to content

Weichensteuerung durch die Lock


Recommended Posts

Hallo Dieter,

wenn Du durch eine Lok ausgelöst eine Weiche umstellen möchtest, muss Du die Ereignisverwaltung verwenden. hier gibt des die Ereignisse "Fahrzeug betritt Gleis/Straße" (geht auch für Autos und Straßen-Verzweigungen) und "Fahrzeug verlässt Gleis/Straße", die durch eine Lok oder ein Auto ausgelöst werden können. Als Reaktion auf das Auslösen des Ereignisses kannst Du dann im "Aktionen"-Teil der Ereignisdefinition das Umstellen einer oder mehrerer Weichen veranlassen.

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand
Link to comment
Share on other sites

lieber dieter

Es gibt mehrere Möglichkeiten dies zu bewerkstelligen.

1, du baust vor der Weiche ein Schaltgeis ( ereignissgleis ) ein. Bitte in einen angemessen Abstand, sieht immer blöd aus wenn der Zug die Weiche 1cm vor sich schaltet, In der EV dann "Ereignis" -Zug/ Fahrzeug betritt Strasse, oder halt die Lok die das Ereignis auslösen soll, Schaltgleis auswählen. Dann " Aktion" - spezifische Objektaktion - Weiche schalten - Weiche auswählen - Position/ Stellung der Weiche auswählen, ok drücken ( Bitte auch beim Ereignissfenster auf OK drücken sonst speichert es die EV nicht!, und dann sollte es schon funktionieren. Ein guter Rat,mir ist das am Anfang oft passiert, versuche ein System für dich selber zu entwickeln um alle Gleise die ein Ereingniss auslösen bzw eine Aktion durchführen , mit einer genauen Bezeichnung zu definieren. Also Gleis " sk 001 Hauptstrecke" schaltet dann "Weiche 001Hauptstrecke" (sk= bei mir Schaltkontakt = Schaltgleis.) Ich hab mich am Anfang da oft total verzettelt und einen Fehler in der EV zu finden weil du ein falsches Ereignissgleis oder eine falsche Weiche ausgesucht hast ist extrem anstrengend wenn die EV mal umfangreicher wird.

Ich häng die Fotos an wo ich mal nur zur Anschauung eine DKW = Doppelkreuzungsweiche geschaltet hab . Ich hoffe das hilft dir mal für den Anfang

mfg Hans

Screenshot (1).jpg

Screenshot (2).jpg

Screenshot (3).jpg

Screenshot (4).jpg

Screenshot (6).jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dieter,

ich habe Dir ein kleines Beispiel mir "Rückfallweichen" gebaut.

Rückfallweichen werden insbesondere bei Ausweichgleisen von Lokal- und Straßenbahnen gerne benutzt, um Weichen automatisch "federnd" zurück zu stellen, nach dem der Zug, der die Weiche "aufgeschlitzt" hat, sie passiert hat. So muss niemand die Weiche explizit von Hand umstellen.

Dies kann man beispielsweise auf ganz einfache Art auch im Modellbahn-Studio realisieren. Öffne mal die beigefügte Anlage

Rückfallweichen.mbp

und schaue Dir die Ereignisdefinitionen "Rückfallweiche 1" bzw. "Rückfallweiche 2" an. Hier schaltet der die Weiche verlassende Zug sie einfach in ihre "Grundstellung" zurück, wenn er sie zuvor aufgeschlitzt hat. Sonst ist die Aktion wirkungslos, da die Weiche dann bereits die Grundstellung aufweist.

Du kannst die Anlage mit dem Schalter starten. Die Züge fahren dann abwechselnd aus dem Ausweichgleis aus, sobald der Gegenzug eingefahren ist. Stellst Du den Schalter zurück, fährt der gerade unterwegs befindliche Zug noch ein, bevor die Anlage zum Stillstand kommt.

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand
Link to comment
Share on other sites

hallo

Das Ereignis Gleis erstellst du selber. Du kannst jedes beliebige Gleis dazu machen. Jedes Gleis wenn du es aus dem Katalog auf die Arbeitsfläche gibst hat zuerst eine Namen        (Nummer) . Diese kannst du beliebig rechts unten bei den Eigenschaften umbenenen. Statt der Zahl schreibst du halt " Schaltgleis 01" oder immer was du meinst, Hauptsache du erkennst es später wieder. Und schon hast du dein Ereignis Gleis geschaffen. Ich mache meistens 10mm lange gerade Gleise färbe sie dann blau ein damit ich sie jederzeit finde, dann unter Online Katalog/ Zusätzlich / Beschriftung eine Beschriftung erstellen daneben auf die Anlage stellen und schon weist du wo es ist und für was es gehört 

Bei mir am Foto heist das: Schaltkontakt 18, für Weiche 04, für das Ereignis ab und ankuppeln, und schalten der Weiche für den Schattenbahnhof ( Doppelfunktion in dem Fall)

Hoffe jetzt kommst du damit klar wenn nicht schreib einfach 

MfG Hans

Screenshot (8).jpg

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen Hans ,

was mache ich wohl falsch ?

Hatte dir ja auch paar Bilder geschickt .

Ich habe alles so gemacht wie du geschrieben hast , aber es ist kein schalten von der Lock möglich .

Giebt es eine Softwarebeschreibung , welche man kaufen kann .

Ich habe noch Fragen über Fragen und es es ist sooooooo spannend wenn man etwas neues entdeckt .

Wünsche dir noch einen schönen Sonntag

Dieter

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dieter,

welche Version des Modellbahn-Studios verwendest Du? V3 oder V4? Du kannst die Version bei gestartetem Programm direkt oben an der Titelleiste erkennen: Bei der V3 steht dort "3D-Modellbahn Studio", bei V4 "3D-Modellbahn Studio V4".

Unbedachterweise hatte ich das obige Beispiel mit dem Modellbahn-Studio V4 gebaut. Diese lässt sich in V3 nicht öffnen. Falls Du die V3 hast, nimm stattdessen diese Anlage:

Rückfallweichen V3.mbp

Öffne die Anlage und starte sie mit dem Schalter rechts vorne. Beobachte, wie die beiden Weichen unmittelbar nach dem Verlassen durch den passierenden Zug wieder in ihre Ausgangsstellung zurückfallen. Öffne dann die Ereignisverwaltung und schaue Dir die Ereignisdefinitionen "Rückfallweiche 1" und "Rückfallweiche 2" an. Dort kannst Du sehen, wie ein Zug (mit der antreibenden Lok) durch das Verlassen eines Gleises (hier der Rückfallweiche) diese umschaltet.

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...