Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hi Leutz und @Andy!

In einem anderen Thema wurde über die Dunkelheit in Tunneln debattiert. Die Erprobung meines Lösungsvorschlags weist leider nicht auf bahnbrechende Erfolge hin. Dennoch möchte ich das Ergebnis teilen und habe dies unter der ID E3DBC70E-B29D-4903-B5A5-3E97A0C3CD34 als Testanlage hochgeladen.

Gruß, Berlioz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Berlioz,
hab Dein Beispiel mal genommen und auf Hans' Vorschlag umgebaut. Es sind hier nur 4 Stufen auf jeder Seite.
Der Trick ist, dass man zwar gerade in den Tunnel rein kann, aber der Tunnelausgang darf erst wieder sichtbar werden, wenn die Helligkeit hochgefahren wurde.
Nachteil ist, dass die Helligkeit überall gilt. Es wird also auch dunkel, wenn man nicht im Cockpit dieser Lok sitzt, was man so einfach in der EV nicht feststellen kann. Aber es ist ja nur ein Versuch.

Gruß
  Andy

 

helligkeit_im_tunnel2.mbp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Berlioz u Andy und alle anderen interessierten

Waere es nicht eine moeglichkeit eine kleine kuppel, aehnlich der von @FeuerFighter, ohne boden und decken textur und statt dessen einfach mit einem  schwach transparenten schwarz/grau mit der tunnelfahrenden lok zu kombinieren und diese im normalen fahrbetrieb unsichtbar / im tunnel sichtbar zu stellen? Das wuerde die verdunkelung nur auf die tunnelfahrende lok begrenzen, koennte abba auch fuer wagen (falls ein elaboriertes video gedreht wuerde:D) einsetzbar sein. Wenn die kuppel obendrein noch verschiedene transparenzen haette koennte auch schatten, z b beim einfahren in eine bahnhofshalle simuliert werden.

Cheers

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Hi Tom,
ich denke, Berlioz liegt gar nicht so falsch. Das ist ja im Wesentlichen das was du sagst, oder ich habe es falsch verstanden. Ich glaube aber, dass die Bedingung, die ich noch genannt habe, dass alles wieder hell sein muß, bevor der Tunnelausgang sichtbar wird, entscheidend ist. Ist er gleich sichtbar, braucht man die Verdunklung nicht unbedingt. Und wenn man einen Film macht und sicher sein kann, dass man im Cockpit ist, kann man meine Methode noch verfeinern.

Gruß
  Andy

p.s.: Berlioz, kannst ja mal schauen, wo ich die Gleise zum Hellwerden gesetzt habe, dann Deine Lok mal rumdrehen und Dein Prinzip an Gleis 1-5 setzen. Könnte entscheidend besser werden.

Bearbeitet von Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Andy

Stimmt. Im prinzip ist es ein brauchbarer ansatz, abba mit haken.  Mein vorschlag bezieht sich darauf das nur die im tunnel reisende kamera (lok, wagen) abgedunkelt wuerde und nicht das ganze universum (anlage). Ich stelle mir das so vor das eine kuppel, die etwa 3-4 helligkeitsstufen  haben sollte, sowohl beim einfahren als auch beim ausfahren entsprechend stufenweise abdunkelt/erhellt. Das wuerde auch bei einem geraden und kurzen tunnel moeglich sein und der realitaet nahe kommen. Deine steuerung koennte das leisten da ja lediglich anstatt der tageszeit eine kuppel oder mehrere kuppeln (mit verschiedenen transparenzen) ein u ausgeblended wuerde. Vielleicht greift ja einer der modelbauer diesse idee auf und realisiert sie. Ich habe (leidero.O) fast keine modelbauerfahrung, sonst wuerde ich es versuchen. But it's on my bucket list to learn it(y)

Cheers

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Tom,
Berlioz läßt mehr oder weniger transparente Ebenen vor der Lok mitfahren und schaltet diese un/sichtbar, was ein wesentlicher Unterschied zu meiner Simzeit-Version ist. Es ist also fast das, was Du meinst. Es geht halt nur nicht über den ganzen Zug, sondern eben nur vor der Lok - was durchaus ausreicht.
Es sieht nicht gut aus, wenn der Tunnelausgang ins Bild kommt und nicht hell ist, bzw. erhellt wird. Vielleicht komme ich heute noch vor Berlioz dazu seine Version entsprechend zu modifizieren. Ich denke, das könnte was werden. Es würde durchaus Spezialfälle geben, in denen meine Version (sofern detaillierter gemacht) vielleicht sogar noch hübscher werden könnte, weil sie (je nach Stand der Sonne) die Seite der Tunnelkurve mehr betonen würde, in die das Licht einfällt.

Gruß
  Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb Andy:

Hi Tom,
Berlioz läßt mehr oder weniger transparente Ebenen vor der Lok mitfahren und schaltet diese un/sichtbar, was ein wesentlicher Unterschied zu meiner Simzeit-Version ist......

 

Hi Andy

Genau deshalb schlage ich ja die Kuppel vor. Ich baue ja derzeit die doppeldrehscheibe mit lokschuppen von Altona (ein Projekt gemeinsam mit Holzwurm >Stefan <), allerdings mit den bordmitteln (aber wie gesagt ich habe eine bucket list9_9). Auch hierbei ergibt sich die Problematik das die schuppen von innen tag hell sind, unnatürlich tag hell. Ich habe da auch schon mit verschiedenen bordmittellösungen experimentiert, abba nix praktikables gefunden, ausser die Fenster abzutönen damit es zumindest nicht von außen so verkehrt wirkt. Die "Ebenen vor der kamera" Lösung funktioniert nur solange die Kamera ihre Blickrichtung nicht ändert. Da auch ich, wie viele andere, gerne mal auf der Lok mitfahre um mir Details ansehen zu können, und dabei natürlich auch die Kamera drehe, macht mich diese Lösung nicht glücklich. Deshalb die Idee mit der Kuppel,  weil die, wenn genau plaziert, auch beim drehen der Kamera noch die abgedunkelten Lichtverhältnisse bieten würde. Die simzeitmanipulation könnte ich in meinem Fall (lokschuppen einfahren) gar nicht nutzen.

Cheers

Tom

Bearbeitet von metallix
correcture

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Andy!

Hab mal auf helligkeit_im_tunnel2.mbp 'ne Runde gedreht. Ich versteh, was Du meinst. Ich hab die "Kamerablende" erst kurz vor Tunnelausgang wieder geöffnet, da in Natura das frontale Licht des Tunnelausgangs die Tunnelwand erst recht verdunkelt. Leider hält eine geschlossene Blende alles Licht zurück: Das gleißende Licht des Tunnelausgangs, das blendende Licht entgegenkommender Loks und erst recht das Licht der Wagenbeleuchtung und der Signale. Ich hatte Deinen Leuchtwürfel im Tunnel plaziert, um die Verdunkelung im Zusammenhang mit Lichtquellen zu testen. Aber das ist und bleibt der große Nachteil meiner Idee.

Ich hatte auch einen Versuchsaufbau, in dem ich die Tunnelwand durch Aufstellen von Ebenen verdunkelte. 1. sehr aufwendig, 2. in den Kanten, in denen sich die Ebenen treffen, erscheinen schwarze Striche durch die dortige doppelte Verdunkelung, 3. alle anderen Objekte im Tunnel sind nicht verdunkelt, man müsste also jedem Signal, Zug, etc. eine "Tarnkappe" aufsetzen und Aussparungen für die Lichtquellen vorsehen. Keine gute Lösung!

Gruß, Berlioz

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Tom!

Du kannst Dir natürlich um die Kamera in der Lok einen Würfel aus Ebenen bauen. Versuch doch mal das mit den verdunkelten Ebenen von innen in Deinem Lokschuppen,

Gruß, Berlioz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Berlioz

Habe ich schon versucht....Haut nicht hin auch wegen der Geometrie der schuppen und vor allem weil du dann die stosskanten ja auch siehst. Kuppeln haben keine kanten, ausser am Boden.

Cheers

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jungs,
an Gegenverkehr etc. hatte ich gar nicht gedacht. Die 'Kuppel' wird mit Cockpitrundsicht und den zusätzlichen Dingen wie Lokschuppen verständlich.
Brummi's Tunnelröhren sind mit Tauschtexturen versehen. Aus diesem Grund hatte ich Neo gebeten, auch ein pures Schwarz ins Material aufzunehmen. Hat er dann auch gemacht. Das würde auch etwas bewirken. Leider ist es so, dass mir Brummi's Röhren im Einspurbetrieb einfach zu eng sind.
Insgesamt sieht es fast so aus, als bräuchten wir da ein MBS-Sonderobjekt, mit dem (vielleicht in einem Splinequader/zylinder mit einstellbarer Höhe/Radius) ein gewisses Minus und Plus auf Helligkeiten gelegt werden kann. Beim Plus wäre das auch ganz praktisch für Strahler auf Burgen und Kirchen etc.
Aber so ein Leuchtkegel, wie er als Scheinwerfer bei Loks oder Bogen/Bahnsteiglampen derzeit genutzt wird wäre das sicherlich nicht.
Wenn er Helligkeit verstärken soll, dann nicht gerade mal auf 100% der Originaltextur, aber auch nicht in ein matschiges Grau hinein.
Bin kein Farbenspezialist, aber das muß was mit Sättigung zu tun haben.

Gruß
  Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi! Die Grundkörper-Kugel ist leider auch keine Lösung für die 360°-Sicht, da diese von innen transparent ist. Gruß, Berlioz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Hab die Testanlage auf der Gegengeraden mit 'nem verdunkelten Tunnel versehen.

E3DBC70E-B29D-4903-B5A5-3E97A0C3CD34

Gruß, Berlioz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Berlioz

Ich schaue es mir heute abend an, zu schönes Wetter im Moment,  der Garten ruft und Lunch is over....

Cheers

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Tom!

Hier nur nass und kalt und brrrrrr... Mach nen schönen Verdauungsspaziergang.

Gruß, Berlioz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haha, paßt hervorragend zum Thema hell und dunkel :D
Hab' mir gerade einen Kaffee beim Bäcker gegönnt, aber hier ist's 1:00 und zappenduster.

@Berlioz,
das sieht aber doch sehr ordentlich aus!

Gruß
  Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Andy!

Nur so hingedonnert ... ohne Übergänge und so. Wenn die Tunnel Kurven kriegen wird's blöd, dann gibt es die auch von Tom beschriebenen Stoßkanten.

Gruß, Berlioz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Dann hätten wir eben noch 'Brummi's ganz schwarz' (mit Bodenebene, aber da kann man ja noch einen solchen druntersetzen).

Gruß Andy

Helligkeit_im_tunnel_Test_3A.mbp

p.s.: eben kommt mir auch der Gedanke, dass, wenn man sowieso nix sieht, es egal ist, wie eng es ist 9_9

Bearbeitet von Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Die erste Tunneldurchfahrt ist Deine, erst die zweite dritte ist die Neue.  ;)

Bearbeitet von Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Mit der Weiche, jep! Neu: Gewölbe. Das geht nicht mit Ebenen. Also gut!

Gruß, Berlioz

Bearbeitet von Berlioz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann war mein allererster Gedanke damals doch der Beste. Ich habe das dann nur verworfen, weil sowieso keiner eine Tunneldurchfahrt im 'Film' sehen will.
Da gab's berechtigte Kritik. Eine Einfahrt vielleicht, eine Ausfahrt auch. Aber den ganzen Wendel hoch bestimmt nicht. Da muß dann sowieso eine andere Kamera ran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gewölbe gingen aber doch vielleicht mit Brummi's Kulisse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto besitzen, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×