Jump to content

Berlioz

Members
  • Content Count

    558
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Berlioz

  1. Moin, die super Sache mit den Schlagwörtern wollte ich auch mal ausprobieren. Also (Kurzform): Zug verlässt Gleiskontakt, Signal ist Auslöser, Signal auf 0. So hat mich praktisch die EV hindurch geschleust. Am Ende des Bahnhofgleises stehen Formsperrsignal und Formhauptsignal. Probezug fährt vorbei ... nix ... beide Signale stehen auf Fahrt. Also Kontrolle: alles richtig geschrieben, Signale sind verknüpft. Weil dieser Teil der Anlage schon unter V4 entstanden ist, hab ich das Sperrsignal ersetzt ... und siehe da ... es schaltet ... okay ... Hauptsignal ersetzt ... nö ... es willl nicht. Hab dann mal verschiedene Siganle ausprobiert - nicht alle - , aber die reagieren alle auf den Auslöser. Ich hab das Formsignal 2 umbenannt und neu auf die Platte gezogen, aber es schaltet nicht. Ich bitte um Hilfe, Berlioz
  2. Berlioz

    Unter Dampf

    Moin MBSler! Ich versuche mich grad an einer neuen Anlage, nur Dampfbetrieb. Wie Ihr alle wisst, ist es ein weiter Weg bis zur fertigen und vorzeigbaren Anlage. Ich habe große Probleme mit der Landschaftsgestaltung. In freudiger Erwartung auf V5 ist noch nix EV-gesteuert - würde sich auch noch nich lohnen. Aber ich möchte hier gern mal einige Bilder einstellen, um meine Idee mit Euch zu teilen. Also hier ein paar Impressionen: Meine Versuch zu breiten Bahnsteigen in Kurven mit Überdachung und Treppenabgang zur Bahnsteigunterführung: Der breite Bahnsteig und ein paar Zugzusammenstellungen: Ausfahrgruppe Richtung Reiterstellwerk: Im Bahnbetriebswerk: Im BW befindet sich ein großer Lagerschuppen mit Güterbahnsteigen: Die Bekohlungsanlage. Die mit Kohle beladenen Waggons stehen auf ihrer Rampe, um ihre Ladung in die Kohleboxen fallen zu lassen. Im Hintergrund der noch unbenutzte Ringlokschuppen. Ausfahrgruppe aus Sicht des Reiterstellwerks. Ich halte Euch gern auf dem Laufenden. Grüße, Berlioz
  3. Berlioz

    Unter Dampf

    Hallo @henricjen, so wie Du schreibst klingt das etwas angesäuert. Es lag nicht in meiner Absicht Dich und all die anderen, die hier mit viel Elan Verbesserungen vornehmen, anzugreifen. Du brauchst Dich auch gar nicht dafür zu entschuldigen. Es gehört zum Leben dazu, dass Veränderungen auf der einen Seite zu Verbesserungen, auf der anderen Seite zu zusätzlicher Arbeit oder gar zu Verschlechterungen führen können. Leider kann ich, obwohl Du versucht hast dies mir zu erklären, hier den Grund und die eigentliche Herangehensweise nicht verstehen. Ich nicht, aber das heißt doch nix. Ich hatte ja offensichtlich auch ein anderes Bild der früheren Weichen im Kopf, wie @BahnLand mit obigen Bildern aufgezeigt hat. Viele Grüße, Berlioz.
  4. Berlioz

    Unter Dampf

    Hi henricjen, es scheint mir völlig egal, ob die Grundtextur heller oder dunkel ist ... genau das meine ich ja. Ich kann leider keinen Vergleich zu älteren Varianten darlegen. Vielleicht empfinde ich das auch nur so, also bitte nicht verrückt machen. Gruß0, Berlioz
  5. Berlioz

    Unter Dampf

    Hallo Wüstenfuchs, ich benutze Trix-Gleise und Peco-Weichen in N-Spur. Mit Erschrecken hab ich festgestellt, dass sich Gleise in Gruppen durch einfaches Selektieren nicht erfassen lassen. Ich muss also alle meine Brücken und Bahndämme zerlegen und die entsprechenden Gleise direkt ansprechen, um die Textur zu ändern. Sorry, aber das ist blöd! Ich hab noch nicht verstanden, warum nicht einfach die Textur geändert wurde, also ohne die Schrift? Oder man gibt im Nachherein die Möglichkeit: Textur ersetzen ... in allen Objekten. Wenn ich ein Gleis in einen Bahnsteig ändern möchte, dann wird dies abgefragt und von mit grundsätzlich negiert. hatte heut' eh nen harten tag auf der Lok ... also bis denne, viele Grüße, Berlioz
  6. Berlioz

    Unter Dampf

    Hi @henricjen, im Simulationsmodus ist das deaktivierte Glais nicht mehr dunkler, aber die Schotternaht immer noch deutlich erkennbar. Ich würde behaupten, dass dies früher nicht so war. Vielleicht hat eine genauere Optik an diesem Punkt auch etwas Negatives. Wie auch immer ... alles nicht so wild. Hi @Wüstenfuchs, leider hab ich nur EV-bezogene Gleise in anderen Ebenen, alles andere ist in der Standardebene, aber ich hab bislang nur wenige andere Objekte eingebunden. Das klappt schon. Viele Grüße, Berlioz
  7. Berlioz

    Unter Dampf

    Hi Henrik, henricjen, okay, wenn es keine schnellere Variante gibt, werd ich wohl in den sauren Apfel beißen und mir die Gleise Markierungsfläche für Markierungsfläche vornehmen müssen. Ob dies auch mit der neuen Textur zu tun hat, weiß ich nicht, aber die Weichen sehen an der Grenze zur akt-deakt. Spur komisch aus. Viele Grüße, Berlioz
  8. Berlioz

    Unter Dampf

    Hi Henrik, @henricjen, die von Dir beschriebenen optischen Mängel waren mir bislang nicht aufgefallen, aber ich freue mich sehr, dass es immer wieder mal Verbesserungen gibt. Nun würde ich mich freuen, wenn es eine Möglichkeit geben würde, bei allen von mir verbauten ca. 5000 Gleisen mit einem Click die Textur zu ändern. Viele Grüße, Berlioz
  9. Berlioz

    Unter Dampf

    Moin, mir ist da heute was aufgefallen: Ich bin oft "dicht" am Gleis, aber das ist neu. Hab ich da wieder irgendwo Murks gemacht? Viele Grüße, Berlioz
  10. Berlioz

    Unter Dampf

    Moin, auf südlicher Seite des Viadukts über das östliche Tal von Wittichen entsteht der Bahnhof Köppenschlag. Nördliche Einfahrt, Nebenbahn. Rangiert werden darf bis zum Rangier-Halt-Signal. Nördliche Einfahrt, Hauptstrecke. Rangiert werden darf hier nur auf dem (von hier aus linken) Ausfahrgleis. Weiter links befinden sich die Abstellgleise der Nebenbahn. Über ein Verbindungsgleis können die Züge der Nebenbahn bei Vielbetrieb auch die Bahnsteige der Hauptbahn erreichen. Nördliche Ausfahrgruppe Hauptstrecke. Gleis 7 (rechts) ein Personenzug zur Bahnsteiglängenprüfung. Südliche Richtung, Ausfahrgruppe, Blick von der Nebenbahn Gleis 1. Links Stumpfgleis 1a. Südliche Einfahrt. Rechts: Lokausziehgleis, dann die beiden Nebenbahngleise (hier 2-gleisig bis zum nächsten Bahnhof im Tal). Links die beiden Gleise der Hauptstrecke. Oh, Fehler: Einfahrsignal nebst Vorsignal an dem linken Ausfahrgleis müssen weg. Wie heißt das? Kein Gleiswechselbetrieb. Weiter hinten: Ausfahrgruppe Nord. Rechts vorn: die Signalisierung zwischen Nebenbahn-Bahnsteig und Nebenbahn-Abstellgleisen ist mir unklar. Ich hatte dieses Problem schon in anderen Themen angesprochen ... leider nur wenig Lösungsansätze. Mir erscheint das zu überdimensioniert. Aber vielleicht muss dass ja so. Hier (von rechts) die 3 Ausfahrsignale, auf die sich das Vorsignal im oberen Bild bezieht. Ich hab auch mal ein Wartesignal hingestellt. Könnte ich alle Sperrsignale durch Wartesignale austauschen? Auf kleineren Bahnhöfen ist es ja egal, ob die Rangierfahrt vom Fahrdienstleiter über Sh1 oder vom Weichenwärter über z.B. Heben des Arms freigegeben wird. Das Wartesignal hätte für mich den Vorteil, dass Zugfahrten dort wohl nicht halten müssen, glaub ich. Viele Grüße, Berlioz
  11. Berlioz

    Grüße von quackster

    Auch von mir viele Grüße, Berlioz
  12. Berlioz

    Die Qual der Wahl

    Hallo Andy, bei kreativen Dingen kommt das oft vor. Im MBS wird z.B. Landschaftsgestaltung und Streckenführung auch immer neu erdacht und unterliegen so dem eigenen Geschmack. Dieser kann sich aber - das kennen wir alle besonders vom Essen - jeden Tag ändern. Hab ich also die Qual der Wahl, dann überlege ich mir gut, worauf ich heute Appetit habe. Wenn man sich der Kreativität hingibt, möchte das Ergebnis vielleicht auch noch interessant sein. Da kann es schon mal geschehen, dass man das eigene Werk den nächsten Tag als fade bezeichnet. ich hab meine lange Unterzugbrücke über das östliche Tal von Wittichen in meiner Anlage "Unter Dampf" nach Wochen auch neu erstellt. Das Grundprizip ist geblieben, nur die Gleisführung hab ich etwas geändert. Manchmal reichen ein paar neue Farbtupfer aus, manchmal zerreißt man das Bild. Gruß, Berlioz
  13. Berlioz

    Unter Dampf

    Hallo BahnLand, super Aufstellung, vielen Dank für Deine Mühe. Ich hab selber viel im Internet gesucht, aber nie solche genauen Zeitangaben gefunden. Hm, vielleicht eine Frage des Suchbegriffs. Viele Grüße, Berlioz
  14. Berlioz

    Unter Dampf

    Hallo BahnLand, es ist schon sehr interessant, was man in diesem Zusammenhang so alles findet. https://docplayer.org/docs-images/66/56171451/images/29-0.jpg Welche von den uns hier zur Verfügung gestellten großen Selbstentlader waren denn die ersten? Gruß, Berlioz
  15. Berlioz

    Unter Dampf

    Macht doch auch was her, oder?
  16. Berlioz

    Unter Dampf

    Hallo BahnLand und natürlich auch alle anderen, bei streichen dachte ich eher an den berühmten Rotstift, also entfernen. Und hat der Waggon für Braunkohlestaub (rechts neben Eva) nicht die gleiche Technik wie der Kesselwagen? Hab grad noch mal im Web geschaut: Offensichtlich gab es Kesselwagen mit Bremserhaus, dann kann ich wohl die, wie Ihr schon sagtet zB von Aral einsetzen. Auf die großen Selbstentlader werd ich wohl verzichten, obwohl davon zusammengestellte Ganzzüge super aussehen. Die ersten Selbstentlader waren wohl die aus den offenen Hochbordwaggons entwickelten. Dann fülle ich die einfach mit Kohle, etc. Viele Grüße, Berlioz
  17. Berlioz

    Unter Dampf

    Moin, da auch die Straßenführung in eine halbwegs logische allgemeine Verkehrsplanung mit einbezogen werden sollte, hab ich mit ersten Straßenbrückenversuchen begonnen. Oben: Die Straßenbrücke über die West-Ausfahrt des Bf Langenschalling. Ich möchte mich eigentlich nicht auf ein bestimmtes Jahrzehnt festlegen, aber "Unter Dampf" schließt praktisch die Moderne aus. Also gehe ich mal von Kopfsteinpflaster - auch auf Brücken - aus. (siehe unten) Es rollen natürlich auch keine ICE's oder Containerwaggons über die Anlage. Welche der folgenden Waggons darf ich ebenfalls streichen? Viele Grüße, Berlioz
  18. Berlioz

    Unter Dampf

    Moin, so Stück für Stück ... langsam, aber... Um die Bahnhöfe nun mit den verschiedenen Haupt-, Neben- und Lokalbahngleisen verbinden zu können, entstehen nun Gleis-Knotenpunkte außerhalb der Bahnhöfe. Dort bin ich bemüht die Kreuzungen auf verschiedene Ebenen zu verteilen. In obigem Bild erkennt man 105mm üN (N-Spur) den D-Zug aus Hohenscherffenweida, der wieder nach Wittichen zurückfährt, Weiter rechts 60mm üN (3-achsige Personenwagen) der Zug aus Wittichen, der in Kürze über die Kehrschleife in Hohenscherffenweida einfährt um kurze Zeit später dem oben fahrenden D-Zug zu folgen. Mittig rechts (55mm üN) die Arkaden vom Gleis aus HSW für den Gegenverkehr. Blickrichtung aktuell: Güter-Nebenbahn in Richtung Tal unterhalb von HSW ... später Durchstich auf nächste Bodenplatte. Ganz links die Lokalbahn. Sie zieht den Zug rückwärts in den noch namenlosen Wendebahnhof, um dann die Waggons von hinten nach HSW hoch schieben zu können. Unteres Bild: selbes Gleis, Gegenrichtung. Weiteres Bild: Gleis in Richtung HSW, frontal Zug aus Wittichen. Rechts daneben das Gleis für die Gegenrichtung, 5mm tiefer wegen Unterführung Gruß, Berlioz
  19. Berlioz

    Unter Dampf

    Ah, meinst Du das Ausziehgleis, das scheinbar in die Arkaden führt? Sieht hier nur optisch so aus. Das Schild kündigt eine vorübergehende Langsamfahrstrecke an. Ich befürchte, dass die für Autofahrer alltäglich gewordene Zeitbegrenzung von den Lokführern missachtet wird. Aber im Zusammenhang mit einem Blitzer könnte man diese vielleicht "erziehen". Gruß, Berlioz
  20. Berlioz

    Unter Dampf

    Moin Andy, ob dies die Anwohner etwas beruhigen könnte? Gruß, Berlioz
  21. Berlioz

    Unter Dampf

    Moin, da ich nie wirklich zufrieden mit dem Viadukt östlich von Wittichen war, begann nun der Neubau. Die Zusammenführung der Gleisstränge stellt sich als schwierig heraus, da diese stets durch Viadukte untermauert sind, auch die parallele Gleisführung ist schwierig. Hier noch deutlich die alte Unterzug-Brücke zu erkennen. Weiter unten der geplante neue Streckenverlauf. Der alte Streckenverlauf erschien mir nicht mehr geländekonform. Ich beabsichtige auch den Abstand der Rundbogenpfeiler zu erweitern. Unten alte , oben neue Variante. Viele Grüße, Berlioz
  22. Berlioz

    Tunnelbreiten

    Hallo zusammen, hab mir einen Tunnel aus "Halbröhre Kasten gemauert" gebaut. Über die Animation konnte ich die einzelnen Teile prima auf die gewünschte Breite einstellen. Nachdem ich die Anlage neu geladen hatte, hat sich Breite bei einigen Teilen verändert. Vielleicht kann mir jemand helfen, Gruß, Berlioz
  23. Berlioz

    Tunnelbreiten

    Hi Tom, okay, in den Rechner gehört in jedem Fall so eine SSD. Bin gespannt was der Verkäufer sagt, wenn ich ihm die nun gesammelten Daten präsentiere. Gruß, Berlioz
  24. Berlioz

    Tunnelbreiten

    Wow, dann kostet die bestimmt heute immer noch um die 400 €, aber 2 TB ist wirklich viel. Gruß, Berlioz
  25. Berlioz

    Tunnelbreiten

    Hi streit_ross, auch dies habe ich notiert...wir werden sehen. Besten Dank an Euch
×