Jump to content

Recommended Posts

Hallo Alle.

in einem anderen Forum im Internet bin ich auf die dortige Fragestellung eines Lesers zur Höhe von Bahnsteigen bei Modellbahnen gestoßen. In einer Antwort in jenem Forum hieß es dazu:

Bahnsteighöhen nach NEM (Normen Europäischer Modellbahnen):

H0 hoch: 8 mm, H0 niedrig: 5 mm, N hoch: 5 mm, N niedrig: 3 mm

Bahnsteighöhen beim Vorbild:

38 cm "wenig Verkehr"
76 cm "viel Verkehr" (am weitesten verbreitet)
96 cm Stadtbahnen

Auf Grund dieser Angaben habe ich einige ausgewählte Bahnsteige im Massstab H0 aus unserem Katalog überprüft. Das Ergebnis zeigt das folgende Bild:

Bahnsteige.thumb.JPG.545d5c62a3426b78a099e687276ab55c.JPG

Daraus ergibt sich für mich die Frage, warum die von mir ausgewählten Bahnsteige alle nicht der NEM entsprechen ? Sollten unsere Modellbauer zukünftig bei Bahnsteigen die NEM berücksichtigen ? Wer kann etwas dazu sagen ?

Gruß

streit_ross

 

Link to post
Share on other sites

Es ist etwas ungewöhnlich, dass bis jetzt sich niemand zum Thema äußert . Oder ist das etwas so unwichtiges, dass sich eine Meinungsäußerung erübrigt ? Dann bitte ich Neo, den Thread wegen fehlendem Diskussionsbedarf zu löschen.

Gruß

streit_ross

Link to post
Share on other sites

Halt, halt, halt Reinhold, und hallo noch,

in der Realität, meine ich, variieren die Bahnsteige in den Maßen die du oben angegeben hast tatsächlich. Vielleicht ist es darauf zurückzuführen, dass in den vergangenen Jahren eine Angleichung des Bahnsteigs an die nun vorhandenen Waggons stattfand. Hier in Pirmasens wurden die 2 Bahnsteige total dem Regio-Schienenverkehr angepasst und dementsprechend umgebaut. Zuvor musste man, wenn man in einen Zug einsteigen wollte, entweder einen Spagatschritt machen oder erst mal tiefersteigen. Allgemein : womöglich hat es da öfters Verletzungen gegeben und hat die Bahn da unter Zugzwang gebracht. Reinhold: ist meine Einschätzung.

Gruß Karl

Link to post
Share on other sites

Da sich die Bahnsteighöhen nach NEM auf die Höhe über Schienenoberkante beziehen, habe ich bei den im oberen Bild ausgewählten Bahnsteigmodellen die Höhe der Bahnsteigkante über Schienenoberkante dargestellt.  

4600389_Bahnsteige2.thumb.JPG.ad71b4d55c571c85f4abbb4968e41f79.JPG

Wenn man nun davon ausgeht, dass die NEM nur empfehlenden Charakter haben, kommen z.B. die Modelle B 7 und B 2 diesen Empfehlungen schon sehr nahe.

Gruß

streit_ross

Link to post
Share on other sites

Hallo Reinhold,

welche Spurweite hast du benutzt? Ich nehme an Spur N. Hochgerechnet wären das bei B2 und B7 knapp 1,30 m ab SO. Bei gleicher SO und Spurweite H0 würde die Höhe ca.0,70m betragen. B3/B5 und Spline wäre die Höhe (H0) dann schon: 0,97m. Für die Berechnung habe ich dein unteres Bild herangezogen. Ich finde das diesbezüglich etwas Handlungsbedarf besteht und wir uns auf ein gutes Maß einigen sollten.

Gruß Karl

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich möchte Euch bezüglich der Bahnsteighöhen folgende Wikipedia-Artikel empfehlen:

Ich habe die gängigsten Höhen für Deutschland (teilweise auch für die Schweiz und Österreich gültig) in folgender Tabelle zusammengefassst und die Bahnsteighöhen der existierenden MBS-Modelle gegenübergestellt.

760493019_Bahnsteighhen.jpg.e6ba3fa1414ae364e503c4d50bfed388.jpg

Hierbei ist zu berücksichtigen, dass die meisten Modellbahnsteige für die älteren MBS-Versionen bis V4 gebaut wurden, als das Standardgleis noch eine Höhe der Schienenoberkante (SO) von 5,44 mm besaß.

Trotzdem finde ich, dass die existierenden Bahnsteige aller Varianten gerade auch in der aktuellen MBS-Version V5 zu bestimmten Vorbild-Höhen (zumindest angenähert) passen.

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand
Link to post
Share on other sites

Hallo BahnLand,

dein Beitrag ist einfach super und " entwaffnend"!  Ich meinte bei meinem letzten Satz oben, dass wir Modellebauer uns vielleicht für die Zukunft auf ein gutes Maß einigen sollten und die vorhandenen Modelle auch so noch belassen sollten. Denn ich kann und möchte nicht von, z.B., dir verlangen, deine Gotthardt-Bahn umzubauen. Ein Unding! Die Ausstattung des Bahnsteigs mit Texturen, usw. soll dann auch weiterhin jeder nach eigenem Ermessen handhaben.

Gruß Karl

Link to post
Share on other sites

Hallo Karl,

im Notfall kann man ja in einer bestimmten ANlage "Etwas zu hoch geratene" Bahnsteige etwas absenken. Das "unterfüttern", wenn der Bahnsteig zu niedrig erscheint, dürfte dann doch etwas diffiziler sein. Das meine SBB-Bahnsteige bid MBS V4 tatsächlich zu niedrig waren, ist mir auch erst jetzt aufgefallen. In V5 mit der Abrollhöhe 3,82 mm beim H0-Gleis sind es aber nur noch 0,3 mm Unterschied zum Vorbildmaß (die Schweiz hat einheitölich 550 mm Bahnsteighöhe bei den Normalspurstrecken), sodass ich da auch keinen Anlass sehe, diese zu ändern. Also keine Sorge - wegen der Bahsteighöhe baue ich die Gotthard-Anlage nicht um. :D

Viele Grüße
Hans-Martin

Edited by BahnLand
Link to post
Share on other sites

Hallo Hans-Martin,

deine ganze Anlage umzubauen, hätte ich dir auch verboten!:D  Es ist schon richtig : zu hohe Bahnsteige ( oder Bodenplatten für Bahnhöfe, etc.), die kann man notfalls in die Platte drücken. ----> das kleinere Übel. Umgekehrt kann es dramatisch werden, was eventuell in einer gesamten Gelände-Anpassung enden kann. Obwohl momentan nicht davon betroffen, bekomme ich bei dem Gedanken an einer solchen Anpassung schon steife Nackenhaare.:)  Vielleicht kann man sich für die Zukunft auf ein akzeptables Maß einigen, wenn auch nur für´s MBS. Der Modelle-Bauer weiß dann um dieses Maß und der Anlagenbauer weiß, er kann sich auf diese Höhe verlassen. Vereinfacht das Ganze.

Gruß Karl

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...