Jump to content

_Coupler Position an Dreiachs-Wagen


Recommended Posts

Am 11.10.2021 um 14:53 schrieb BahnLand:

ja, das müsste gehen:

Hallo zusammen,

hab mal probiert und bin soweit gekommen, aber ab jetzt fehlt mir mehr Hintergrund Wissen. Der Radius vom Gleis sind nur 250 mm, da sieht es eher extrem aus.
Wer hilft beim Weitermachen?

Schöne Grüße

Lothar

dreiachs Waggon.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Lothar,

da sich das "gewünschte" Verhalten bei Dir noch nicht ganz eingestellt hat, habe ich ein "Fahrgestell" von mir entsprechend modifiziert:

1467492553_012-Achs-Modell.thumb.jpg.409bd63035663f78e06b83b39c7a8e51.jpg

Ausgangsmodell ist das im Online.Katalog in der Kategorie "Bahnfahrzeuge\Zusätzlich" hinterlegte Fahrgestell mit der Content-ID 2197F212-E53C-42D3-984A-0B90C2801E28. Ich habe dem Modell zwei _Coupler-Objekte hinzugefügt, wobei "_Coupler0" (rechts) sich am Wagenende in der Puffer-Ebene befindet, während "_Coupler1" etwas links von der Mitte des Wagens platziert wurde (siehe die roten Pfeile). Damit verschiebt sich der linke Kupplungspunkt nahezu in die Mitte des Wagens. Auf Höhe der Achsen habe ich zwei "virtuelle Drehgestelle "_WheelSet0" und "_WheelSet1" platziert, damit die Räder auch in den Kurven auf den Schienen bleiben. Diese "virtuellen" Drehgestelle bestehen jeweils aus einer kleinen quadratischen Fläche, deren bemalte Vorderseite nach unten zeigt, sodass das Viereck von oben nicht sichtbar ist. Da die Achsen des Wagens fest mit dem Rahmen verbunden sind, dürfen sie selbst nicht Teil der virtuellen Drehgestelle sein, da sie sich sonst Vorbild-widrig radial am Gleis ausrichten würden.

2125578728_02Mittelachse.thumb.jpg.84ad5394219be10cb682cab8168e4700.jpg

Das zweite Modell besteht aus einer Achse, um welche entsprechend den hier im Bild sichtbaren Umrandungslinien ein unsichtbarer Rahmen gelegt wurde (konkret sind es 2 nach unten zeigende Vierecke an den beiden Enden des unsichtbaren Rahmens). Diese Achse wird im Modellbahn-Studio als "Mittelachse" unter den 2-achsigen Wagen aus dem ersten Bild geschoben. Das _Objekt "_Coupler0" (roter Pfeil rechts) ist hier exakt genauso weit links von der Mittelachse positioniert wie das Objekt "_Coupler1" im ersten Bild links von der Wagenmitte. Der Abstand des Objekts "_Coupler1" in diesem Bild von der Mittelachse entspricht exakt der halben Länge des Wagens aus dem ersten Bild. Hier befindet sich auch das linke Ende des virtuellen Rahmens um die Mittelachse und damit der linke Abschluss des Modells. Die Mittelachse wird zu einer Gruppe zusammengefasst und mit der Bezeichnung "_WheelSet0" als vorderes Drehgestell dieses Fahrzeugs definiert. Das dadurch ebenfalls notwendige hintere Drehgestell "_WheelSet1" besteht wiederum aus einem nach unten zeigenden bemalten Quadrat, welches am linken (virtuellen) Wagenende platziert wird.

500101366_033-Achs-Fahrzeug.thumb.jpg.4641c9c0f2b66625ec5f714d819b20fb.jpg

Fügt man nun beide Modelle im Modellbahn-Studio zusammen, so werden sie auf Höhe des mittleren Pfeiles im obigen Bild zusammengekuppelt (_Coupler1 des Wagens und _Coupler0 der Mittelachse). Der Pfeil rechts zeigt auf _Coupler0 des Wagens, und der Pfeil links auf _Coupler1 der Mittelachse, dessen Position nun exakt mit dem Wagenende übereinstimmt. An beiden Seiten dieser Modellkombination können nun weitere Wagen korrekt angekuppelt werden.

1742452051_04weiteKurve.thumb.jpg.3ab8165ebb25b411ecf82e6a612e814d.jpg

Lässt man nun den so gebildeten 3-Achs-Wagen in eine Kurve fahren, bleiben die Endachsen aufgrund der virtuellen Drehgestelle des 2-Achs-Wagens auf den Schienen - auch wenn sie sich (gewollt) nicht radial einstellen. Auch die Mittelachse aus dem zweiten Fahrzeug bleibt nun auf den Schienen, wobei sie sich, da als Drehgestell definiert, radial einstellt. Entsprechend bleibt sie an der Wagenachse ausgerichtet, ist aber nun Vorbild-gerecht aus dessen Wagenmitte heraus seitlich verschoben.

1379764090_05Detail.thumb.jpg.781dc518aac36bbacbfb49606a8f1e5f.jpg

Man erkennt dies besonders gut, wenn man den Wagen in der Kurve aus der Höhe der Radachsen betrachtet. Die hier beibehaltene Schürze des Original-Modells müsste natürlich ausgespart (oder sogar ganz entfernt) sein, damit die Mittelachse ungehindert ausscheren kann.

2075401214_06EngeKurve.thumb.jpg.dab9b34e68387277bf1e5133b3fb2791.jpg

Zu enge Kurven verträgt ein solcher Wagen natürlich nicht. Aber solche extremen Krümmungen wie auf diesem letzten Bild kommen beim Vorbild ja auch nicht vor.

Zum Ausprobieren habe ich das Modell im Online-Katalog als Entwurf mit der Content-ID A38E657F-3B3B-4AA7-9E7C-FCA3B74BE8F9 veröffentlicht. Das Modell besitzt 2 Variationen, wobei als erste Variation der 2-achsigen Basis-Wagen und als zweite Variation die Mittelachse hinterlegt ist. Zur Bildung des 3-achsigen Wagens müssen also beide Variationen auf das Gleis gestellt und dann zusammengeschoben werden. Bitte zur Änderung der Fahrtrichtung die beiden Teilfahrzeuge nur paarweise verdrehen. Sonst passen die _Coupler-Punkte nicht mehr zusammen.

Viele Spaß beim Ausprobieren wünscht
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Am 9.11.2021 um 18:57 schrieb BahnLand:

Das zweite Modell besteht aus einer Achse, um welche entsprechend den hier im Bild sichtbaren Umrandungslinien ein unsichtbarer Rahmen gelegt wurde (konkret sind es 2 nach unten zeigende Vierecke an den beiden Enden des unsichtbaren Rahmens). Diese Achse wird im Modellbahn-Studio als "Mittelachse" unter den 2-achsigen Wagen aus dem ersten Bild geschoben. Das _Objekt "_Coupler0" (roter Pfeil rechts) ist hier exakt genauso weit links von der Mittelachse positioniert wie das Objekt "_Coupler1" im ersten Bild links von der Wagenmitte. Der Abstand des Objekts "_Coupler1" in diesem Bild von der Mittelachse entspricht exakt der halben Länge des Wagens aus dem ersten Bild.

Hallo @BahnLand,

habe nun schon min. 3 h probiert und komme nicht auf dein Ergebnis. Konkret reagiert das Mittelachsen Fahrzeug nicht auf die _Coupler0 Position, sondern dockt immer am Rand des Modells an, als ob kein _Coupler eingebaut wäre. Bei _Coupler1 an diesem Modell ist das ja egal, da die Positionen sowieso identisch sind. Wie kann ich erreichen, dass der von mir eingebaute _Coupler0 akzeptiert wird? Wenn ich deine Mittelachse unter meinen Wagen einbaue, stimmt alles bis auf die Länge, da dein Wagen eine andere länge hat wie meiner.
Deine Anleitung ist mal wieder Spitze, auch die Metallic Funktion hab ich jetzt verstanden. Herzlichen Dank für alles.

Vielleicht sollten wir diese Diskussion in einen eigenen Fred verschieben und nicht bei @EASY unter seinen Modellen uns ausbreiten.

Schöne Grüße

Lothar

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

vor 58 Minuten schrieb MX1954LL:

Vielleicht sollten wir diese Diskussion in einen eigenen Fred verschieben und nicht bei EASY unter seinen Modellen uns ausbreiten

... danke Lothar... wollte ich Neo oder einen Moderator bitten für die letzen Beiträge die dieses Thema betreffen ein neues Thema zu erstellen und sie dorthin zu verschieben da  es um Modellbau im Allgemeinen geht... oder Du erstellst ein neues Thema und Neo verschiebt die Beiträge (bitte)...

Gruß
EASY

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb EASY:

neues Thema zu erstellen und sie dorthin zu verschieben

Hallo @EASY,
mein Vorschlag zum entsprechenden Thema wäre "Dreiachs Wagen" und Danke für deine Geduld. Hab's inzwischen gelöst mit _Coupler genau im Drehpunkt der 3. Achse.

Schönen Abend

Lothar

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...