Jump to content

Rekonstruktion eines Gleisplans


Luck
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich bin 3D- Modellbahnstudio Anfänger und versuche gerade, einen bestehenden und offenbar funktionierenden Gleisplan im MBS nachzubilden. Der Gleisplan enthält nur Märklin Standardgleise. Es klappt auch soweit alles gut, nur das letzte Gleis lässt sich nicht "schlüssig" mit dem Anschlussgleis verbinden - es fehlen wenige Millimeter. Dadurch kann ich über diese Strecke auch keine Lok fahren lassen. Das sollte laut Gleisplan nicht sein.

Meine Vermutung ist, dass ich vielleicht ein Standardgleis (aus dem Katalog) aus Versehen hinsichtlich Geometrie verändert habe.  Leider gibt die Stückliste keine Auskunft darüber, ob ich irgendein "unbekanntes" Gleisstück verbaut habe - zumindest erkenne ich es nicht.

Hat jemand eine Lösung für das Problem? Ansonsten müsste ich den kompletten Gleisplan noch mal nachbauen und darauf achten, dass ich nichts verändere...

Vielen Dank und Gruß!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten. In Anlage findet Ihr die exportierte Datei. Die Anlage soll aus zwei Ebenen bestehen, den Aufstieg zur 2. Ebene habe ich allerdings bislang noch nicht realisiert, weil ich auch hier Schwierigkeiten habe, diesen umzusetzen: Auch hier wäre ich für eine Hilfe dankbar.

Wie geschrieben, gibt es an einem Übergang das Problem, dass die Gleise nicht zusammenkommen - siehe angehängte JPEG Datei.

Es wäre super, wenn mir jemand weiterhelfen könnte: Ich denke, wie gesagt, dass ich ein Standardgleis wahrscheinlich unabsichtlich modifiziert habe und es deshalb nicht passt.

Vielen Dank und Gruß,

Luck.

 

  Anlage_230x130_V1.mbp

Anlage_230x130_V1_Problem.JPG

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Luck:

den Aufstieg zur 2. Ebene

Hallo Luck,

soll der 1.Stock die 2. Ebene werden? auf welcher Höhe über der Bodenplatte? 18 mm, wie geschrieben geht ja wohl nicht.

Schöne Grüße

Lothar

Link to comment
Share on other sites

Hallo Luck,

vor 2 Stunden schrieb HaNNoveraNer:

ein Gleis verkürzen,

Märklin C-Gleise kann man nicht kürzen.  Eigentlich sollte der Gleisplan passen. Dazu muß man nur alle günen Gleise ab der Weiche 24611 passend an 24206 verschieben. Irgendwann liegt die Differenz in der langen eingleisigen Strecke, hier zwischen 24236 und 24330.
3DMBS_2021_N00898.thumb.jpg.106797deb7938216f3beb692b85cc84d.jpg

Die Lücke kann nun mit den davorliegenden markierten Bogengleisen im Plan mit dem quadratischen Giszmo angepasst werden

3DMBS_2021_N00899.jpg.251d72e56848f74304c7dba60901df8e.jpg

und auf der Platte durch mechanisches Heranziehen des langen Gleisstranges erfolgen.

Das Auftreten kleiner Differenzen ist manchmal nicht vermeidbar, besonders dann nicht, wenn verschiedene Radien im unregelmäßigen Gleisverlauf gewünscht werden und so vom vorgegebenen Planungsraster der Gleishersteller abgewichen wird.

Viele Grüße,

Henry

Edited by Henry
Text
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

vielen Dank for Eure Hilfe. Ich habe es mittlerweile auch geschafft,  eine Rampe zu bauen, um auf die zweite Ebene (+ 8 cm im Vergleich zu ersten Ebene) zu kommen.  So taste ich mich langsam an meine Anlage heran...

Der Gleisplan war sozusagen "kommerziell", sollte also funktionieren. Wenn ich die Strecke nun selbst geplant hätte: Welche Abweichungen bei Gleisanschlüssen kann man noch als tolerabel, also in der Praxis als trotzdem realisierbar annehmen, wenn man Standardgleise genutzt hat?

Vielen Dank und Gruß,

Luck

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...