Jump to content

HaNNoveraNer

Members
  • Content Count

    977
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

1,309 profile views
  1. Probiere ich. Das blöde an der Stelle ist, dass ein Gleis nach oben und eines nach unten weitergeht.
  2. ... tja und ab irgendwann siehts bei mir dann immer so aus: Überall diese gemeinen Zacken (hab 1m Raster eingestellt) und Löcher im Tunnelsystem... Dann geht die ARBEIT richtig los...
  3. Hallo Neo Viele Gleispläne, so auch mein aktueller, haben Gleise , die an einigen Haltepunkten nicht genau 0% Steigung aufweisen. Ein Lokwechsel oder rangieren an solchen Stellen ist somit nicht möglich. Ok, man könnte nun definieren, daß man entweder alles gerade verbauen muß und an anderen Stellen eben keine Waggons abstellen darf. Wenn es niemanden sonst stört, dann braucht da auch nicht gehandelt zu werden. Meine Frage sollte erstmal klären, ob es sinnvoll wäre, so einen "Unterlegkeil" unter die Waggons zu simulieren? Gruß Thomas
  4. Moin Ein bißchen Anlage bauen am Wochenende macht auch mal wieder Spaß...
  5. Moin Danke für die Rückmeldungen. Also mit anderen Worten: Geht nicht. Da ich nicht weiß wo und wie viele Waggons ich dort abstellen möchte, nutzt mir eine waggonunabhängige Gleisunterbrechung nichts. @Neo Könnte man nicht über eine "Selbstrollbremse" nachdenken, die bei Bedarf für den Sonderfall (Ablaufberg) deaktiviert werden kann, daß die Waggons rollen sollen? Gruß Thomas
  6. Hallo Ich habe ein Problem mit abgestellten Waggons an einer leichten Schräge. Wie kann ich verhindern, daß die einfach wegrollen? Gruß Thomas
  7. Hallo Götz Probier das mal. Wenn Du mehrere Kran Aktionen durchführen willst, muß Du deren Nummer in der Variablen speichern. kran.mbp Gruß Thomas
  8. @Neo Könnte man sich bei diesen ganzen ausgeblendeten Sachen nicht einen Objektpräfix überlegen, der es als ausblendbares Objekt kennzeichnet und das bei Scale < x einfach bei der Berechnung übergeht? Gruß Thomas
  9. Wie wäre es dann mit Option 5 Wie Option 4, nur mit abschaltbaren Eiszapfen.
  10. Da sind aber auch keine Eiszapfen zu sehen
  11. Hallo Brummi Wieso funktioniert eine Mischung aus Halbtransparenz und Volltransparenz nicht? Ich wäre für Variation 3. Gruß Thomas
  12. Ich kenne das nur so, dass sie an den Enden offen sind und das Wasser dort abfliesst. Im Boden darunter ist dann meist ein Gitter, wo es drunter irgendwo weitergeht.
  13. Es können aber auch mehrere Fahrstrassen abgelehnt werden.
  14. Ja, Brummi, aber die kollidierenden Fahrstraßen müssen irgendwann wieder nachfragen, ob sie noch kollidieren. Du kannst natürlich auch beim Rücksetzen der Variablen alle Fahrstraßen, die sie beinhalten erneut versuchen zu starten. Aber ob das einfacher ist... Gruß Thomas
×
×
  • Create New...