Jump to content

HaNNoveraNer

Members
  • Content Count

    152
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

133 profile views
  1. HaNNoveraNer

    Entkuppeln

    Hi Tom Da brauchst Du nur von der anderen Seite in den Bahnhof fahren und die Lok umsetzen, schon ist es passiert. Ich habe mich entschlossen, immer BEIDE Kupplungen zu lösen, das macht nichts bei der Containerbeladung/entladung. Im Gleiskontakt merke ich mir sowieso, welche Wagen betroffen sind. Dann kann ich nach der Arbeit einfach alle Kupplungen wieder scharf schalten und die Wagen mit der Lok zusammenschieben. P.S. Vielleicht bauen die Entwickler ja mal eine Funktion zur Richtungsermittlung ein. Das wäre auch für Loks und deren Geschwindigkeit +/- praktisch. Außerdem spielt die Richtung der Lok auch eine Rolle für deren Position in der Waggonliste. Gruß Thomas
  2. HaNNoveraNer

    Maxwei's Modellbau-Werkstatt

    Sehr schöne Lok. Die Punkte wurden ja schon genannt. Das mit dem Lüfter wäre wirklich schöner mit der LOOP Funktion.
  3. HaNNoveraNer

    Jim Knopfs Bastelecke 2020

    Hallo Axel >>> Da ich jetzt schon ca. 18 000 Polygone verbaut habe werde ich wohl auf das einrücken der Fenster verzichten müssen. <<< Teil sie doch in mehrere Modelle auf, die einrasten. :-) So könntest Du auch die Mittelstücke variieren. Gruß Thomas
  4. HaNNoveraNer

    Entkuppeln

    Hallo Bahnland Vielen Dank für die Erklärung Damit komme ich fast ans Ziel. Ich muß nun nur noch rausfinden, welche Kupplung ich trennen muß (vorne oder hinten). $("Container Wagon 3").couplers[0].enabled = false oder $("Container Wagon 3").couplers[1].enabled = false In diesem Fall könnte ich beide lösen und nach Abholen der abgehängten Waggons irgendwie wieder setzen. Oder ich prüfe die neue Waggonliste, die ja jetzt wohl nur bis zur geöffneten Kupplung reicht, auf die richtige Anzahl. Also Lok+3 Waggons ist richtig, Lok+2 Waggons war die falsche Seite. Dann setze ich die Lok zurück und öffne die andere Kupplung. Wenn es nicht einfacher geht... Gruß Thomas
  5. HaNNoveraNer

    Entkuppeln

    Hallo metallix Das habe ich verstanden und werde mich dran halten. Natürlich habe ich viel probiert und weiß auch, daß es Entkupplungsgleise gibt. Wenn ich meine geplante Automatik damit gelöst hätte, hätte ich ja nicht gefragt. Das Entkupplungsgleis erkennt aber leider nicht automatisch, wann die Lok und der 2. Waggon komplett darüber gerollt ist, um dann das Ereignis ENTKUPPELN auszulösen oder doch? Ich dachte eigentlich, ich mache das ohne Entkupplungsgleis mit einem Gleiskontakt, der einfach die zu ermittelnden Kupplungen öffnet. Das Problem ist also, die richtige Kupplung am richtigen Waggon zu ermitteln. Statt bei den Experten nachzufragen, die diese Probleme eventuell schon gelöst haben, werde ich mich also jetzt wieder zurückziehen und mich damit alleine beschäftigen. Vielleicht schreibt man sich ja nochmal im Forum? Bis dann und freundliche Grüße Thomas (HaNNoveraNer)
  6. HaNNoveraNer

    Entkuppeln

    Gut. Danke. Und gibt es auch eine Möglichkeit, nachdem eine Lok und 3 Waggons über den Kontakt gefahren sind, an der richtigen Seite abzukuppeln?
  7. HaNNoveraNer

    Entkuppeln

    Gibt es hierzu inzwischen eine Lösung? Wie entkuppelt man z.B. den 4. Wagen eines Zuges an der hinteren Seite, wenn er eine bestimmte Position auf dem Gleis erreicht hat, durch Lua oder die EV? dazu: 4. Wagen identifizieren, Richtung des Wagens im Zug (vorne,hinten) identifizieren, Position auf Gleis identifizieren. Wozu benötige ich das? Unter meinen Containerkran passen nur 3 Waggons mit 40' Containern in einem Kopfgleis. Wenn nun ein Zug mit 8 Waggons kommt, sollen die letzten 3 davon abgekuppelt werden und unter den Containerkran geschoben werden. Dann die nächsten 3 und dann die restlichen 2. Wie könnte man das am Besten realisieren? Gruß Thomas
  8. Tatsächlich. Diese Eigenart vom MBS kannte ich noch nicht. Ich kenne nil oder NULL nur als Leer. also aaa=nil als false und aaa=1 als true aber aaa ganz weg bedeutet ja, man kann sie nicht mehr benutzen? Scheinbar wird sie automatisch erzeugt, wenn man was Neues reinschreibt. Dann bräuchte man sie ja nicht mehr manuell anlegen, sondern könnte mit einem Benutzerdefinierten Ereignis alle Variablen einmalig automatisch anlegen. Wieder was gelernt...
  9. Hier stand was Falsches.
  10. HaNNoveraNer

    Interaktion Rocrail, Rocstudio über Flags

    Hallo Neo Bei Rocrail können bestimmte Ereignisse Aktionen auslösen, genau wie im MBS. Z.B. wenn eine Weiche geschaltet wird oder eine Block betreten wird, oder ein Rückmelder ausgelöst wird. Aktionen können dann beliebige Dinge tun. Z.B auch einen Block oder eine Fahrstraße deaktivieren oder was auch immer. Man müßte nun über RockStudio so ein Ereignis in Rocrail auslösen können. Z.B. einen Rückmelder setzen. Geht ja bislang nur z.B. über das Befahren eines Gleises, daß dann über den Namen in Rocrail den Rückmelder auslöst. Wenn es aber einen Lua Befehl gäbe, der den gleichen Code wie das Befahren eines Gleises an Rocrail sendet, könnte man dort so eine Aktion auslösen, die startet, wenn der Rückmelder aktiviert wird. Beispiel: Eine Lok soll über einen Schalter im MBS am Weiterfahren gehindert werden. Gruß Thomas
  11. HaNNoveraNer

    Kalmar mobiler Containerstapler

    Mit sowas spiele ich immer gerne. Wäre ein Modellwunsch von mir. Containerstapler oder so ähnlich.
  12. HaNNoveraNer

    Fahrende Autos in Dead End Straßen

    Tja, alles was für Züge paßt, paßt nicht ganz für PKWs. Die folgen ja direkt aufeinander. Daher hab ich das Konzept nochmal total neu überdacht und arbeite jetzt mit Depots, die nur EINE Ausfahrt, aber mehrere Einfahrten haben. D.h. die Autos können überall hinfahren, kommen dann aber immer wieder an ihren Ausgangspunkt zurück. Schön ist, daß der Code immer kürzer wird, je länger man sich damit beschäftigt. Und es läßt sich immer noch was optimieren. Hier der aktuelle Stand, mit dem schon ein schöner Verkehrsfluß simuliert werden kann. Virtuelle_Strassenverbindung.mbp
  13. HaNNoveraNer

    FeuerFighter´s Modellbau ab Version 5

    Bei mir funktioniert die ID auch nicht
  14. HaNNoveraNer

    Fahrende Autos in Dead End Straßen

    Hallo Frank Mir hat alles sehr gut gefallen. Nur um es zu verstehen, habe ich es nochmal nachgebaut und für mich sprechende Namen eingegeben. Dann hab ich die doppelten Positionsflächen rausgenommen und die Kontakte aufgeteilt mit unterschiedlichen Schlagworten. Ich wollte sie nur von einer Seite befahren lassen. Dann hab ich drauf geachtet, daß der Schattenbahnhof eine beliebige Lage im Raum haben kann (k.A. ob das schon so war bei Dir). Nun fehlt nur noch die Kollisionsabfrage... Deine Steuerung ist vollkommen ok so. Gruß Thomas
  15. HaNNoveraNer

    Fahrende Autos in Dead End Straßen

    Ja, das hab ich auch schon festgestellt. Muß das Ganze nochmal überarbeiten, um einen gesteuerten fahrstraßentauglichen Zustand zu erreichen. Dass die sich da knutschen, müßte aber noch ein Programmfehler oder Timingproblem sein.
×