Jump to content

Reinhard

Members
  • Content Count

    878
  • Joined

  • Last visited

4 Followers

Recent Profile Visitors

2,126 profile views
  1. Reinhard

    StadtKanal und brucke / City canal and bridge

    Hallo @hubert.visschedijk, schön, dass du wieder dabei bist! Wie es sich anhört, hast du ja eine besonders schwierige Mission hinter dich gebracht. Ich wünsche dir, dass du die Anstrengungen körperlich und mental bestens überstehst! Jeder kann natürlich machen, wonach ihm/ihr beliebt. Auch ich habe eine eigene Webseite, aber nicht für 3D-MBS-Modelle. Es gab bisher schon User, die eigene Webseiten erstellt haben, nur um Modelle für das 3D-MBS zu veröffentlichen, die es auf dem "üblichen" Weg nicht geschafft haben... das hat bereits in der Vergangenheit lange - um nicht zu sagen endlose - Diskussionen ausgelöst. Ich finde es im Sinne des 3D-MBS besser, die Modelle "fehlerfrei" zu bauen, also alle möglichen Fehler zu beseitigen. @Neo kann dir ganz sicher mitteilen, woran es liegt, dass deine Modelle nicht veröffentlicht wurden. Und wenn es Modell-Fehler sind, kannst du diese ganz sicher auch beseitigen. Dann gilt es noch, die Bedingungen des 3D-MBS zu erfüllen - Polygon-Anzahl, Textur-Anzahl und Größe, LOD - (für diese Bedingungen gibt es Gründe, welche bereits auch an anderer Stelle intensiv diskutiert wurden). Ich habe inzwischen gelernt, dass die vorgegebenen Bedingungen weit mehr Möglichkeiten (z.B. an Details) zulassen, als es zunächst scheint (siehe "meine" BR 80). Zugegeben, es kostet einigen Aufwand, sich an die Bedingungen zu halten, insbesondere die LOD sind immer eine zusätzliche Herausforderung. Für das 3D-MBS und seine User-/Fan-Gemeinde ist es aber nicht hilfreich, diese Bedingungen und die zusätzliche Arbeit (LOD) so zu umgehen, dass man seine Modelle einfach extern auf einer anderen Webseite zur Verfügung stellt. Wenn man die Absicht hat, 200%ige 3D-Modelle zu erschaffen, die optisch in allen Details Meisterwerke sind, kann man das machen, aber das ist nicht das Ziel im 3D-MBS (hier soll mit möglichst einfachen Möglichkeiten nahe an die [Modell-]Realität heran gekommen werden) - für die 200%igen Modelle gibt es bereits unzählige 3D-Plattformen. Gruß Reinhard
  2. Reinhard

    Modelle von Reinhard

    Guten Abend, vielleicht gibt es ja den einen oder die andere, die auf den ICE 4 warten: hier der aktuelle Zwischenstand. Fehlen noch das Bordrestaurant und die LOD. aber es wird... Gruß Reinhard
  3. Hallo @Goetz, folgendes will ich mal loswerden: Lua-Tutorial --> du machst das HERVORRAGEND!!! Und das schreibe ich nicht nur, weil ich mich grundsätzlich mit Programmiersprache bereits auskenne. Ich denke, du machst das auch für völlige Neulinge sehr verständlich! Gruß Reinhard
  4. Hallo @Goetz, da ich weiß, was Programmiersprachen sind, aber keine Ahnung von "Lua" habe und auch nicht, wie das im 3D-MBS eingebunden wird - und wofür das dann gebraucht wird - also bin ich an einer Einführung für Neurlinge sehr interessiert. Gruß Reinhard
  5. Hallo zusammen, ein Zug besteht aus einer Lok (Triebfahrzeug) und Waggons (nicht angetriebenes Rollmaterial). So war das mal. Heute bestehen Züge (wenn es keine reinen Güterzüge sind) meist aus Waggons und mehreren Triebfahrzeugen, z.B. beim ICE aus je einem Triebkopf vorn und hinten, oder wie z.B. beim Regio-Shuttle nur aus Triebfahrzeugen. Da ich nicht der Anlagenbauer bin, ist mir das Problem erst deutlich geworden, nachdem mich Anlagenbauer darauf aufmerksam gemacht haben: steuert man mit der EV über die Gleise (z.B. im Bahnhof) Triebfahrzeuge an, kann das je nach Länge der steuernden Gleise zu erheblichen Problemen führen, wenn z.B. mit einem 2gliedrigen Regio-Shuttle 2 Triebfahrzeuge auf einem Gleis stehen. Nun gibt es für den pfiffigen Anlagenbauer sicher Wege, das Problem dadurch zu umgehen, dass die steuernden Gleise recht kurz gehalten werden. Das kann aber u.U. sehr mühsam bis unmöglich sein. Deshalb meine Frage insbesondere an die Anlagenbauer: Ist es sinnvoll (möglich ist es allemal), Triebfahrzeuge immer auch als NICHT angetriebenes Rollmaterial einzustellen? Beim Ürdinger Schienenbus von unserem lieben @seehund gibt es ja neben dem Triebfahrzeug auch zwei nicht angetriebene Anhänger. Das bedeutet - zumindest bei "meinen" Modellen - dass der MAN-Schienebus oder der VT 2.09 auch als nicht angetriebene Version eingestellt werden. Dasselbe würde für den zukünftigen ICE 4 bzw. dessen Triebkopf gelten. Aber auch für den Triebkopf z.B. des ET 403... und und und... Meine Frage bezieht sich auf die Notwendigkeit, damit der Katalog nicht unnötig zugepackt wird. Aber in sinnvollen Fällen können solche Ergänzungen ja vorgenommen werden. Ich freue mich auf Antworten der Anlagenbauer. Gruß Reinhard
  6. Reinhard

    DQ4 - Das Museum der Phantasie

    Hallo @Koriander, du deutest da eine Fortsetzung an... und das, wo der erste Teil schon so tief beeindruckend war! Da wächst auch bei mir die Vorfreude ganz dolle... Gruß Reinhard
  7. Reinhard

    Maxweis Modellbau-Werkstatt

    Hallo @maxwei, WOW! mehr fällt mir dazu nicht ein... Gruß Reinhard
  8. Reinhard

    Animationen in Teilschritten

    Hallo @EASY, Leider kenne ich DIESE Geschichte nicht. Und es ist bisher so (um bei der Lichtschaltung zu bleiben), dass es nicht reicht, die Teilanimation "rot" aufzurufen. Man muss zwingend die vorherige Animation "weiß" rückgängig machen (zurücksetzen), weil sonst das Objekt "_LS_weiß" und das Objekt "_LS_rot" beim einschalten der Animation "rot" übereinanderliegen würden. Was ich mit meinem Beispiel der Lichtanimationen (mit 3 Frames) zeigen wollte (ich habe es leider nicht mit erwähnt), dass NATÜRLICH in der Modellbeschreibung genau das stehen würde: Animation Scheinwerfer: 0% aus - 50% weiß - 100% rot (oder: 0 aus - 0,5 weiß - 1 rot) Animation Pantograf (als Beispiel) 0% unten - 100% oben (oder: 0 unten - 1 oben) Animation Höhe der Etage (als Beispiel für das WBS 70 - wo mir die Idee ebenfalls bereits Gedanken bereitet) 0,1 Höhe Etage 1 (über Erdgeschoss) 0,2 Höhe Etage 2 0,3 Höhe Etage 3 ... 0,9 Höhe Etage 9 1,0 Höhe Dachgeschoss Das würde die Erstellung der Hochhäuser mit WBS 70 deutlich erleichtern (zugegeben, das muss so nicht mt der EV gemacht werden, deshalb habe ich das so schon in Erarbeitung, aber es zeigt, wie ich den Gedanken der ansteuerbaren Animationsschritte meine) Gruß reinhard
  9. Hallo @alle, hallo @Neo, ich bin mir nicht sicher, ob das hier schon angesprochen wurde, oder ob ich mich immer nur "in Gedanken" damit beschäftigt habe. Aber an verschiedenen Punkten im Forum ist das schon mal thematisiert worden, zuletzt hier von @Jim Knopf und gleich danach hier von @Andy. Animationen (außer Spezialanimationen wie z.B. "_AnimWheel") lassen sich immer so ausführen, dass sie von 0 bis 1 durchlaufen und so lassen sie sich - wenn ich das richtig verstanden habe - auch mit der EV ansteuern: 0 nicht ausgeführt, 1 ausgeführt. Allerdings kann man Animationen auch in einzelnen Prozentschritten im Eigenschaftenfenster "durchklicken". Wäre es möglich, Animationen auch mit der EV ansteuerbar zu machen, z.B. in 0,1er-Schritten? (Frame-zahlen ansteuerbar zu machen halte ich für kompliziert, weil zunächst nur dem Modellbauer klar ist, wieviele Frames hinter einer Animation liegen) Beispiel Scheinwerfer von Schienenfahrzeugen: Wenn man ein und dieselbe Lampe einer Lok verwenden will wie es in der Realität oft der Fall ist, benötigt diese Lampe 3 Zustände - aus - an weiß - an rot Nun sehen die Animationen dafür heute so aus: 1. Animation - an weiß - hierfür rückt das weiße _LS-Objekt nach vorn und das Objekt "aus" rückt nach hinten 2. Animation - an rot - hierfür muss die 1. Animation zurückgesetzt werden, dann mit der nächsten Animation das rote _LS-Objekt nach vorn und das Objekt "aus" nach hinten rücken. 3. Animation - aus - auch die 2. Animation wieder zurücksetzen Wenn man nun stattdessen in einer Animation (bleiben wir der Einfachheit halber bei 3 Frames) 3 Zustände erstellt 0 Prozent (Frame 0) 50 Prozent (Frame 1) und 100 Prozent (Frame 2), könnte man die einfache Lichtschaltung von oben in einer Animation aufbauen, vorausgesetzt, dass auch die 50 Prozent sich (mit der EV) ansteuern lassen. Und bei dieser einfachen Lichtschaltung will ich mir gar nicht die Vereinfachungen bei Kran-/Bagger- und welche Steuerungen auch immer ausdenken. Gruß Reinhard
  10. Reinhard

    Modelle von Reinhard

    Guten Abend, hallo @Siejay, da kann ich mit dem Original leider nicht mithalten... Mal ein Zwischenstand zu "meinem" ICE 4 Wie bisher: die Details halten ganz schön auf. Ich hoffe, ich kann zumindest für den Modellbau einigermaßen an das Original herankommen. Gruß Reinhard
  11. Reinhard

    Katze

    Hallo @Andy, @streit_ross und @maxwei, für einzelene, eher seltene Modelle mag das gehen, aus dem frei verfügbaren Fundus zu schöpfen. Aber es gibt da erhebliche Probleme: - Andy hat es bereits angedeutet, der Maßstab stimmt in den meisten Fällen nicht überein. Kann bei umfangreicheren Modellen ein Problem in der Nacharbeitung werden - Maxwei hat ein weiteres Problem aufgezeigt: ich habe das Haus auch mal geladen, es hat bei mir sogar 105.422 Polys!!! Dies ist zwar auch mit einer umfangreichen Innenausstattung begründet, aber auch ohne diese sind viele Details im Äußeren zu sehen, welche ausmodeliert sind und hier sicher besser nur mit Textur dargestellt werden sollten - auch ein Arbeitsschritt, der sehr umfangreich ausarten kann. - ein drittes Problem ist (im Beispiel des Hauses), dass jedes sichtbare Material auch ein eigenständiges ist. Das bedeutet, dass man alles erst auf eine Textur bringen müsste, um die Material-Zahl zu minimieren. Im Beispiel des Hauses bedeutet dies, dass ich glaube, dass "unsere" Haus-Spezialisten so ein Teil von Grund auf selbst gebaut besser hinbekommen, als der Umbau des freien Modells. Gruß Reinhard
  12. Reinhard

    Modelle von Reinhard

    Hallo @h.w.stein-info, danke für dein Lob, obwohl das Teil ja noch längst nicht fertig ist. Das ist von Anfang an geplant - und in Arbeit - die Türen werden sich öffnen lassen und das Trittbrett unter der Tür wird ausfahren... Auch diese Animation ist längst in Arbeit, natürlich wird die Kupplung vorn mit einer Animation, welche die Klappen öffnet, sichtbar und nutzbar werden. Wie immer bei meinen letzten Modellen wird die Textur eine Tauschtextur sein, gerade um die Zugnummern zu ändern. Die "greenspotted"-Version wird es als Variation geben. Gruß Reinhard
  13. Reinhard

    Modelle von Reinhard

    Hallo @Markus Meier, hallo @alle, vielen Dank schon jetzt für die vielen Likes! Das spornt an, jeder Modellbauer/jede Modellbauerin weiß das! In 3D-MBS sieht das derzeit so aus: Aber das dauert noch - irgendwie bin ich ein Fan von Details geworden, solange es die Polys zulassen und da geht mehr, als man bislang denkt, habe ich gelernt! Das bedeutet aber eben auch, dass so ein Modell Zeit braucht. Dafür verspreche ich ein möglichst oiginal-getreues Abbild Klingt ja ganz schön lackiert! Aber mir macht es inzwischen Freude, soviel wie möglich Details umzusetzen, damit das Modell/die Modelle den Nutzern gefallen. Und dann kommen da ja noch die Animationen: Inzwischen normal: Licht - Fahrlicht und Innenraumbeleuchtung, natürlich der Pantograf, aber in dem Fall des ICE 4 dann eben auch die öffnenden Frontklappen für die Kupplung... Ich bitte um Geduld... Gruß Reinhard
  14. Reinhard

    Modelle von Reinhard

    Guten Abend, kein Sommerloch, aber sehr viel Arbeit an den umfangreichen Details: der ICE 4 wächst... Gruß Reinhard
  15. Reinhard

    Siejay's Modellbau

    Hallo @Siejay, ich kann heute keine "Likes" mehr verteilen. Deshalb auf diesem Wege !!! Super Idee und super umgesetzt! Um es ohne Däumchen zu sagen: "gefällt mir"! Gruß Reinhard
×