Jump to content

neue schienen fahrzeuge


Recommended Posts

Hallo  Kai,

Du sprichst mir aus der Seele, und ich würde auch gerne noch weiter Fahrzeuge bauen, aber momentan hat meine Gotthard-Anlage (mit Ausnahm von "kleinen Objekten" Vorrang. Sonst wird diese überhaupt nicht mehr fertig. Und dann brauche ich noch eine Ae6/6, eine Re4/4, eine Ae4/7, Ae3/6, die Schweizerischen Einheitswagen EWI, EWII, EWIV und die Intercity-Wagen, die deutschen Fernverkehrswagen (bisher habe ich ja nur die Eurofimas, und da ist nicht einmal ein Speisewagen dabei), die alten UIC-X-Wagen, die Silberlinge, die Umbau-4-Achser (Passend zu den Umbau-3-Achsern von Seehund), dann noch die verschiedensten Güterwagen-Typen (bisher gab  ich nur den G10, den O10, den Om12 und den V14 aus dem Deutschen Staatsbahnwagenverband gemacht), und und und .... (und Triebwagen habe ich hier noch gar nicht erwähnt).

Wie Du siehst, es gibt noch unendlich viele Möglichkeiten, neue Fahrzeuge zu bauen. Ich würde mir so sehr wünschen, dass auch noch andere Hobby-Kollegen ihr "Herz" für (maßstäbliche) Eisenbahnfahrzeuge entdecken würden, zumal Seehund leider seine Kreativität in dieser Richtung eingestellt hat (Brummi ist schon auf dem richtigen Weg, aber halt noch in der falschen Spurweite ;)).

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Es wäre eine Überlegung wert aber.....!

Ich bin einer, der nur verwundert und beeindruckt sein weises (uns weißes) Haupt schütteln kann wenn ich sehe, mit welchen Bezeichnungen Bahnland um sich wirft ;). Soll heißen: Kennst Du die Bezeichnungen der Lok und der Wagons? Außerdem ist das Bauen eines solchen Modells die eine Sache. Die Andere (und die gestaltet sich oftmals weitaus schwieriger) ist das finden von geeigneten Unterlagen (Masse usw). Wie gesagt, es wäre eine Überlegung wert aber wenn Du Unterlagen zur Verfügung stellen könntest wäre schon zwei Überlegungen wert :)

HG
Franz

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Franz,

welche Überlegungen stellst Du denn gerade an? ;)

Wie ich hier schon erwähnt habe, bin ich schon seit sehr langem mit dem Eisenbahn-Virus infiziert. Und aktiv betreibe ich das Hobby nun schon seit fast 50 Jahren (zuerst Modelleisenbahn im Elternhaus, dann ein paar Jahre Fotojagd nach der großen Eisenbahn, und in den letzten 17 Jahren wegen chronischen Platzmangels "Virtuelles Eisenbahn-Spielen" am PC). Bevor ich zum 3D-Eisenbahnplaner stieß, habe ich die Züge seitlich über den Bildschirm fahren lassen, wobei ich Landschaften sowohl gezeichnet habe als auch Züge direkt durch entsprechend präparierte Fotografien fahren ließ (Bild: Calw im Schwarzwald mit Strecke Pforzheim-Horb (unten, von links nach rechts) und Calw-Stuttgart (oben, nach links) - Fotografie mit eingeblendeten Zug-Zeichnungen).

Calw.png

Die Community, die sich hierbei um den "Meyer'schen Bildschirmschoner" als erstem Programm mit einheitlichem Fahrzeugmaßstab gebildet hat, besteht weltweit aus mehr als 300 Zeichnern, die zusammen bereits um die 200000 Fahrzeuge (allerdings mit Dubletten) hergestellt haben. Ich selbst habe etwa 3000 Einzelfahrzeuge und diverse Landschafts-Szenarien gezeichnet (bzw. echte Landschafts-Fotografien adaptiert). Der Vorteil war die riesige Fahrzeugvielfalt im einheitlichen Maßstab, sodass man aus den Einzelfahrzeugen die beliebigsten Züge zusammenstellen konnte. Der große Nachteil ist, dass alle nach dem Prinzip des Meyer'schen Bildschirmschoners realisierten Programme die Fahrzeuge nur "von der Seite" darstellen können. Das machte zwar das Zeichnen bedeutend einfacher, aber es ist eben "kein 3D".

Schon das Sortieren der eigenen Dias und später das Ordnen der oben beschriebenen Fahrzeuge machte es natürlich erforderlich, die Fahrzeuge sinnvoll zu klassifizieren. Und da lag es nahe, die offiziellen Baureihen-Bezeichnungen heranzuziehen. Für das Zeichnen habe ich selbstverständlich auch "Maßzeichnungen" gebraucht. Diese habe ich natürlich immer noch zu Verfügung. Wenn jemand also ein bestimmtes Modell zeichnen möchte, ist die Wahrscheinlichkeit relativ groß, dass ich eine Maßzeichnung davon habe. Die deutschen Dampflok-Baureihen habe ich ziemlich vollständig. Auch bei den Triebwagen bin ich "gut sortiert". Die "Carstens"-Bände zu den deutschen Güterwagen habe ich bis auf den neuesten Kesselwagen-Band vollständig. Eher "schlecht sortiert" bin ich bei den deutschen Elektro- und Dieselloks sowie bei den Reisezugwagen.

Der Zeichnungssatz von SBB-Fahrzeugen ist dagegen wiederum ziemlich komplett. An "Sparten" besitze ich dann noch Zeichnungen der Königlich Württembergischen Staats-Eisenbahnen (KWStE) sowie der Reutlinger (liquidiert), Stuttgarter und Münchner Straßenbahn-Betriebe.

Jetzt habe ich so ziemlich alles aufgezählt, wo ich eventuell mit Fahrzeug-Maßzeichnungen "dienen" kann.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hallo Bahnland,

schön, ein wenig aus der Vergangenheit zu erfahren. Bei der Vergangenheit wundert mich nichts mehr.

Mit Eisenbahn bzw. Modellbahn am PC beschäftigt ich mich auch schon sehr lange. Den Meyer'schen Bildschirmschoner kenne ich, habe mich aber nie damit anfreunden können weil (wie von Dir geschrieben) immer nur von rechts nach links war mir zu wenig. Ich war damals einer der ersten 20 Besteller der erste Version des heutigen EEP 11. Wie groß war die Freude damals als sich die erste Lok, mit einem Programm, das auf einer Diskette (ja, wirklich Diskette) Platz hatte, steuern ließ. Inzwischen hat sich EEP sehr gemausert und wäre eigentlich meine erste Wahl. Wäre da nicht einige Sachen die mich sehr stören. So ist es nicht möglich eigene Objekte untereinander zu tauschen, der Home-Nostruktor (das einzige Programm mit dem es möglich ist Modelle für EEP zu bauen) hat einen Komfort der vor 20 Jahren angesagt war, Textur müssen händisch in einer eigenen Liste registriert werden und, last but not least, will man ein besonderes schönes Modell ist PayPal angesagt.

Und so bin ich irgendwann zum Eisenbahnplaner 5 gekommen. Damals nur mit Boardmitteln für den Modellbau.

Genug abgeschweift. Da nicht ganz so rund ;) habe ich mich entschieden mein Glück mit der BR 481 zu versuchen. Wenn Du also Material für dieses Modell hast wäre ich Dir sehr dankbar.

HG
Franz

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Franz,

heute schaffe ich es nicht mehr, nachzuschauen, da meine Tochter in dem Zimmer, wo meine Eisenbahnbücher stehen, schon schläft. Morgen werde ich aber prüfen, ob mein Triebwagenbuch den 481 bereits enthält, oder ob das Buch älter ist. Ich hätte bei meiner obigen Liste wohl doch den Zusatz "bis Epoche 3 oder Anfang 4" hinzufügen sollen. Morgen weiß ich jedenfalls mehr.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hallo Franz,

gestern hatte ich am Anfang den von Dir gewünschten 481 mit dem 480 verwechselt. Von letzterem hätte ich eine Maßzeichnung (Triebwagen-Buch vom Transpress-Verlag) gehabt. Der 481 ist jedoch zu neu, sodass ich hier leider "passen" muss.

Im Internet habe ich noch folgende Seiten gefunden, auf denen Du Maßzeichnungen des 481 findest (allerdings mit ziemlich kleiner Auflösung):

  1. Informationen zu den Fahrzeugen der Berliner S-Bahn von S-Bahn Fahrdienstleiter
  2. Farbzeichnungen im TrainzDepot-Archiv
  3. Technische Zeichnung auf der Bombardier-Herstellerseite

Warum die Zeichnungen immer so klein sein müssen, ist mir allerdings ein Rätsel.

Ich hoffe, dass Du trotzdem etwas damit anfangen kannst.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites
  • 5 weeks later...

ich hab da mal ne "kurze frage"

 

sicherlich gibt es bei einigen rollmaterial erbauern auf der to do list regio fahrzeuge. da aber auch alle auf hochtouren an anderen projekten arbeiten könnte das ja sicherlich ne weile dauern. und es soll ja auch keiner angetrieben werden das vorweg.

aber da ich bisher mehrere anfragen erhalten habe zu meinen dostos, wollte ich mal einfach in den raum fragen wie es damit aussieht wenn einer mit einstellrecht, oder neo selbst ein modell einstellt was wenn es ein ähnliches aber qualitativ besseres modelle gibt dadurch ersetzt wird.

damit es nicht heist ich will meine unbedingt rein haben, wäre schön aber nein darum geht es nicht. es gab ja schon das ein oder andere modell auf bildern zu sehen welche wahrscheinlich auch besser als meine sind.

 

aber habe in vielen kommentaren und nachrichten herrauslesen können das der wunsch vorhanden ist. vielleicht findet man da ja nen gemeinsamen kompromis der allen hilft und das studio erweitert.

Gruß Kai

Link to post
Share on other sites

Finde ich gut die Idee.

Gerade im Regio-Bereich finde ich hat das Studio eine größere Lücke was Rollmaterial betrifft.
Wenn hier mit etwas ressourcenreicheren Modellen die Lücke (vorab) geschlossen werden kann, wäre das in jedem Fall eine Bereicherung.

Ich denke auch das ein Projekt nicht durch ein paar Ressourcenlastige Lok's ausgebremst wird, sondern vielmehr durch viele Kleinteile und die immer noch problematische Umgebungs-/Höhenberechnung der Bodenplatte. Denn sobald man das Raster bei einer relativ großen Bodenplatte kleiner stellt kann man sehen wie die Framerate sinkt, völlig unabhängig was auf der Platte für Objekte abgelegt sind. Da machen dann ein paar ressourcenreichere Lok's nichts mehr aus.

Gruß
MarkoP

Link to post
Share on other sites

Ich verstehe mich zwar ein wenig aufs Bauen von Modellen aber was da mit welcher Bezeichnung auf Deutschlands Schienen unterwegs ist - davon habe ich keine Ahnung. Meine letzte Lok baute ich nachdem mir Bahnland erzählte, dass sie früher eine sehr bekannte Lok war. Und so würde ich auch jetzt eventuell den einen oder den anderen Wunsch aufgreifen aber ich brauche Infos. Aber bitte nicht einfach nur eine Nummer sondern, wenn möglich, Links zu Bildern.

HG
Franz

Bei der Gelegenheit und weil diese Frage gestern auch in einem Telefonat aufgetaucht ist: Besteht auch Interesse an ausländisches Rollmaterial oder nur an deutschem. Ich persönlich finde, dass gerade die Amerikaner beeindruckende Loks haben.

 

Link to post
Share on other sites

ich persönlich finde grade die schweren güterloks der amis interresant.

und das du gute züge bauen kannst hast ja mit deiner letzten lok gezeigt, und ich bin immernoch von deinem dosto begeistert den de auf nen anderen post als bild eingestellt hast.

das problem ist das es schwer ist gute masangaben im netz zu finden, daher sind meine modelle auch nicht so genau nach vorbild gebaut.von anderen zügen wie denen der berliner regio gibt es bessere pläne.

 

hätte hier etwas zu einem neueren dosto triebzug: http://www.stadlerrail.com/media/uploads/KISS_DOWBZ0110d.pdf

hier wäre eine zeichnung für eine diesellok aus brasielien, sieht amerikanisch aus aber nicht täuschen lassen ist in deutschland produziert worden siehe seite 38 : ftp://gw.winslow.bg/SPISANIA/%D1%EF%E8%F1%E0%ED%E8%E5%20Der%20Modelleise...

 

 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...