Jump to content

Events 150/151 order


gmd

Recommended Posts

Hallo Neo

just for info, vielleicht ist es dir ja bekannt.

Bei kurzen gleisen ist die reihenfolge 150,151,150 nicht strickt eingehalten.  Im bild habe ich ein kurzes gleis vor der kreuzweiche. Im Bild sieht man die beiden 151 events, die man in anderer reihenfolge erwarten wuerde. 

Ich habe das nicht innerhalb MBS mit fahrzeig betritt/verlaesst gleis getestet. Ueber die schnittstelle erfolgt das in beiden richtungen. Ich filtere das aus in meiner software, dachte nur vielleicht ist es nuetzlich.

Es sieht so aus, dass 150 and der spitze und 151 am ende ausgeloest wird, was ja von der sache her richtig ist, kann aber fuer manche logik stoerend sein. Ich nehme an dass das so gewollt ist, und nicht der fahrzeugmittelpunkt das ereigniss ausloest.

Ich verwende 151 weil in manchen faellen 150 nicht feuert und ich eine enter bedingung aus 151 ableite. Ich muss nochmals geneauestens untersuchen wann das der fall war, hat mich aber bisher nicht weiter gestoert. 

Gruss
Gmd

 

eventReportContext.jpg

eventReport.jpg

Edited by gmd
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb gmd:

Es sieht so aus, dass 150 and der spitze und 151 am ende ausgeloest wird, [...]. Ich nehme an dass das so gewollt ist

nur zur Bestätigung: Das ist beides richtig, Gmd
Und wenn du anstelle eines einzelnen Fahrzeugs ganze Züge verwendest, dann kann dieses "Phänomen" auch lange Gleisstücke betreffen und mehrere Gleisstücke überspannen.

Ich verstehe, dass das für deinen Zweck ungünstig ist.
Versuch mal bitte als "Messfahrzeug" das SX1 zu nehmen. Das ist sehr kurz und liefert somit vermutlich die Sequenz, die du benötigst.

SX1.jpg.d61d42e62e63340cd57ac73be8d16860.jpg

Edited by Goetz
Vorschlag hinzugefügt
Link to comment
Share on other sites

Hallo Gmd,

wie schon von Goetz bestätigt, das Verhalten ist so gewollt. Wichtig ist nicht, wo sich der Mittelpunkt eines Fahrzeugs befindet, sondern welche Gleise berührt werden. Aus diesem Grund kann ein Fahrzeug auch immer mehr als ein Gleis gleichzeitig berühren.

Für punktgenaue Messungen müsstest du auf Gleiskontakte wechseln.

Viele Grüße, 

Neo

Link to comment
Share on other sites

Neo,

ich habe nochmals verrsucht zu reproduzieren unter welchen umstaenden ein 150 nicht feuert.
Auch wenn das wohl nur von akademischem interesse ist, hier ist die situation.

missing150.jpg.7b2e01934169fbdab2775103486e4af2.jpg

Hier ist ein trace von geraden gleisen, standard laenge. Der erste 150 event kommt wenn das gleis 112 betreten wird. Danach kommt kein 150 fuer 112 mehr. Beim event 150 fuer gleis 161  wird die lok gedreht und faehrt in gegenrichtung. 
Dies hier nur zur dokumentation falls jemand auf die idee kommt ausschliesslich mit "gleis betreten" steuert. Ok, wenn man symbolisch die lok hochhebt und dreht dann "betritt" sie natuerlich nicht, weil die spitze ja schon innerhalb des gleises wieder aufgesetzt wird. Diese situation entsteht durch die zwei unterschiedlichen ausloeser vorne und hinten. Wie gesagt ist wohl mehr von akademischem interesse.

ich weiss nicht ob das fuer irgendwelche situationen in der "normalen" steuerungsanwendung relevant ist. Meine software kann das erkennen. Das ist hier nur der vollstaendigkeit halber dokumentiert. 

Gruss
Gmd

 

 

Edited by gmd
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...