Jump to content

SX1 Tunnel - Setzer außer Kontolle


dioramag
 Share

Recommended Posts

Hallo Easy oder Neo,

brauche dringend Hilfe !!! 

Wollte Tunnel setzen ausprobieren- nun rast eine unendliche Anzahl von SX1 über die Schienen und ich kann sie nicht löschen oder zum Stillstand bringen.

Solange kann ich leider nicht weiter bauen.

Bitte meldet Euch schnell !!!

Habe inzwischen das Gleis auf dem sich die SX1 gesammelt hat, heraus genommen. Hoffe jetzt ist Ruhe. Möchte nun sicherheitshalber die im Berg liegende Strecke manuell eintunneln, aber wie mache ich das mit welchen Tunnelteilen für den großen Märklin-Radius ?  

Bin für jeden Tip dankbar

Dioramag

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dioramag,

Zitat

Wollte Tunnel setzen ausprobieren- nun rast eine unendliche Anzahl von SX1 über die Schienen...

... würde mich interessieren, wie Du das geschafft hast... irgendwie aus Versehen "SX1" als zu setzendes Objekt genommen? ... in einer Gruppe? Hast Du das Plugin aus dem Katalog oder noch die .exe genommen?

Zitat

... und ich kann sie nicht löschen oder zum Stillstand bringen.

auf jeden Fall, das Plugin sofort beenden, die Animation im MBS ausschalten (blauer Pfeil in der Menüleiste) und über "F3" alle "SX1" markieren und löschen.

Zitat

Möchte nun sicherheitshalber die im Berg liegende Strecke manuell eintunneln, aber wie mache ich das mit welchen Tunnelteilen für den großen Märklin-Radius ?  

... da ich keine Anlagen baue, kann ich Dir dazu keinen Hinweis geben... 

Zitat

Möchte nun sicherheitshalber...

P.S. Nicht aufgeben, weil es einmal schief gegangen ist.

Gruß

EASY

Link to comment
Share on other sites

Hallo EASY,

Vielen Dank für die rasche Antwort.

Ich habe die .exe genommen und warscheinlich irgendeinen Fehler danach gemacht. Durch das Wegnehmen des Gleises, auf dem die SX1 waren, sind sie nicht mehr rumgerast. Habe mit F3 ca. 230 Stück (SX1) gefunden, kann sie aber dort nicht löschen weder mit "esc" noch "Entf". Wie lösche ich ?

Würde es gerne nochmal probieren, wenn Du mir sagst, was ich eventuel falsch gemacht habe.

Gruß

Dioramag  

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dioramag,

ich vermute mal, dass Du versucht hast, die im Selektionsfenster ausgewählten SX1-Objekte (wie im Beispiel unten die Transportwagen) direkt hier zu löschen. Das geht tatsächlich nicht. Denn dies ist nur eine Vorauswahl, welche Objekte auf der Anlage gleichzeitig markiert werden sollen.

Mehrfach-auswahl.png

Klickst Du nach der vorgenommenen Objekt-Auswahl auf den OK-Button unten in diesem Fenster, wird dieses geschlossen, und alle Objekte, die Du in diesem Fenster ausgewählt hattest, sind nun auf Deiner Anlage markiert. Solange Du nun mit der Maus nirgends wo anders auf der Anlage hinklickst, bleibt diese Auswahl der Objekte bestehen. Du kannst sie nun mit einem Tastendruck (<Delete> oder <Entf> (Entfernen)) von der Anlage weglöschen.

Ich hoffe, dass Du das oben geschilderte Problem mit der Anwendung von EASY's "Tunnelsetz-Maschine" in den Griff bekommst. Denn es gibt meiner Ansicht nach für das Modellbahn-Studio kein besseres Tool, um Tunnel - insbesondere auch in Kurven und Steigungen - zu platzieren.

Falls Du mit dem Tool endgültig nicht klar kommen solltest, gibt es noch die Möglichkeit, einzelne Tunnelröhren-Elemente auf einem geraden ebenen Gleisstück auszurichten und mit einer Dummy-Lok (z.B. der "Justierhilfe für Strecken-Objekte" (im Online-Katalog unter "3D-Modelle - Bahn - Rollmaterial")) zu verknüpfen.

Tunnel-dummy-verknuepfung.jpg

Du kannst dann so viele Dummy-Loks mit jeweils verknüpftem Tunnelelement, wie Du benötigst, hintereinander auf ein Gleis stellen und zusammenkuppeln.

Tunnel-kette.jpg

Diesen "Tunnelzug" fährst Du dann an jene Stelle, wo die Tunnelröhre platziert werden soll, und löschst, nachdem der Tunnel endgültig positioniert ist, die Dummy-Loks weg (Du kommst an sie heran, indem Du die Tunnelröhren kurzzeitig "ausblendest").

Tunnel-zug.jpg

Wenn Du Dich für ein Tunnelsegment entschieden hast, brauchst Du die "Justierhilfe" nur noch mithilfe der Skalierung in der Länge so anzupassen, dass bei gekuppeltem Zug sich die Tunnelsegmente leicht überlappen, Die Überlappung ist notwendig, damit in Kurven auf der Außenseite keine "Löcher" entstehen.

Das Tunnelsetz-Tool von EASY macht im Prinzip nicht anderes - nur mit dem großen Vorteil, dass Du die Justierung der Tunnelröhren nicht von Hand durchzuführen brauchst, und dass - im Gegensatz du der hier gezeigten Methode - der Versatz für die Linkskurve und die Rechtskurve gleich groß ausfällt. EASY's Tool ist daher der hier beschriebenen Methode - soweit möglich - vorzuziehen.

Bei den Tunnelsegmenten hast Du im Katalog die freie Wahl (unabhängig davon, welches Verfahren Du nun verwendest). Bei den Tunnelröhren aus dem Verzeichnis "3D-Modelle - Landschaft - Tunnel - Tunnel (CH)" kannst Du die Breite der Röhre über die hinzugefügte Animation variieren und so der Breite Deiner ein- oder zweigleisigen Strecke anpassen. Dies gilt auch für die in diesem Katalog-Verzeichnis hinterlegten "Standard"-Tunnelportale ("Portal 31 xxx", "Portal 49 xxx" mit "xxx" = "Beton", "Bruchstein" oder "Mauerstein"). Die spezifischen Tunnelportale für die Gotthard-Nordrampe besitzen diese Animation nicht. Auf Wunsch kann ich jedoch die "Dehnungs"-Animation bei ausgewählten Portalen noch hinzufügen (ist eine Sache des Realisierungs-Aufwands, wirkt sich aber nicht auf die Komplexität des Modells aus).

Viele Grüße
BahnLand

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo EASY und BahnLand,

vielen Dank, es klappt jetzt auf einer Probeplatte.Tunnelbau-1.jpg Nur sehe ich jetzt bei den einzelnen Segmenten Lücken.

Wie muss ich die beseitigen bzw. welche Einstellung muss ich vornehmen, damit diese Lücken nicht entstehen. Die Wände sind durchgehend nur der Boden nicht.

Wäre nett, wenn Ihr Euch nochmal in dieser Sache meldet !

Vielen Dank

 

Dioramag

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dioramag,

... Du solltest nicht mehr die .exe verwenden sondern das Plugin "Tunnel-Setzen". Du findest es in der oberen Menüleiste unter "Katalog" -> "Plugins" -> "Planung".

Die .exe hat unter bestimmten Winkeln einen (kleinen) Berechnungsfehler, der sich gerne aufsummiert...
...und seit es das Plugin gibt, wird die .exe nicht mehr aktualisiert. 

... dem Tip von quackster kann ich mich nur anschließem...

@ Bahnland: Danke für Deine Begeisterung für das Tool...

Gruß

EASY

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dioramag,

die Erklärung für die Lücken zwischen den aneinander gefügten Tunnel-Elementen ist eine ganz andere:

Du hast für die Bildung des Tunnels nicht ein Röhre (im Bild unten die 4 Bauteile rechts), sondern ein Portal (Bauteil links) verwendet.

Portal_und_roehren.jpg

Während die Röhren-Elemente alle gerade abschließen und damit auf der geraden Linie auch ohne oder mit minimaler Überlappung "geschlossen" sind, besitzt das Tunnelportal einen Steinkranz, der über das Profil des eigentlichen Röhren-Abschnitts hinausragt (siehe ganz links im nächsten Bild).

Ueberstand.jpg

Wenn man nun durch das Aneinanderfügen solcher Portale einen Tunnel bildet und hierbei die Überlappung zu klein wählt, erhält man genau die von Dir beobachteten Lücken (siehe die Bilder unten).

Luecken.jpg
Luecken2.jpg

Bitte beachte, das die Tunnelportale (im Katalog-Verzeichnis "Tunnel (CH)" mit dem Namens-Präfix "Portal" versehen) nur für den Abschluss eines Tunnels gedacht sind. Verwende für den "Innenteil" des Tunnels bitte die Tunnelröhren (Präfix "Röhren"). Diese gibt es in verschiedenen Längen, wobei die langen Varianten zum Einsparen von Objekten bei geraden Tunnelstrecken gedacht sind, während die kurzen Varianten für die Realisierung von Tunneln in der Kurve oder zum "Stopfen" von Tunnel-Lücken/-Enden vorgesehen sind.

Wenn Du gerade Tunnel realisieren möchtest, kannst Du die einzelnen Röhren und die Portale einfach "zusammenklicken", da sie alle mit "Kontaktpunkten" versehen sind. Beim Verwenden von EASY's Tunnelsetz-Maschine solltest Du allerdings den Einrast-/Lasso-Mechanismus des Modellbahn-Studios deaktivieren, da dieser das automatische Zusammensetzen des Tunnels beeinträchtigen könnte. Danach kannst Du diesen Mechanismus wieder aktivieren, da er sich auf die Bauteile mit Kontaktpunkten nur bei deren Verschiebung mit der Maus auswirkt.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo BahnLand,

Vielen Dank für Deine ausführliche Beschreibung wie es richtig sein soll. Habe natürlich beim Tunnelsegment nicht richtig aufgepasst und prompt das falsche erwischt.

Deine Erklärungen waren insgesamt sehr nützlich für mich. So lernt man halt Stück für Stück dazu...

Hallo EASY,

auch Dir ein großes Dankeschön für dieses superschnelle Programm. Ich werde Dich sicherlich noch das ein oder andere Mal wegen Deiner anderen Programme ansprechen.

Viele Grüße

Dioramag

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...