Jump to content

Eigenschaften_Texturen von Gleisen ändern


Recommended Posts

Hallo zusammen und Hallo @BahnLand

Vorher habe ich oft mit Märklin oder Piko Gleisen gearbeitet, da konnte man alle Gleise markieren und im Eigenschafts-Fenster die Texturen ändern.

429922058_Mrklin.thumb.jpg.6c2c089dd5fcc4c4d56c7f574b257ca7.jpg

 

Doch nun arbeite ich gern mit den Vorbild-orientierten Gleisen (Normalspur 1435 und Schmalspur 750mm) von @BahnLand

Leider kann man nicht den ganzen erstellten Gleisplan mit einmal die Textur ändern, man muss jedes Gleis (Art) einzeln markieren um die Textur zu ändern.

Sehr aufwendig bei großen Anlagen.

Könnte man es so konfigurieren das dies möglich wäre ?

Hier noch die Screen-Shots.

alle Gleise markiert-

vorbild.thumb.jpg.6de3430640a7ba7b07ef315151f137b7.jpg

 

nur ein Gleis (Weiche) markiert-

1701715139_vorbild1.thumb.jpg.60b16b9694d028bce4f653b231f63dcc.jpg

 

Danke für `ne Info

Internette Grüße 

Maik

Link to post
Share on other sites

Hallo Maik,

BahnLand kann hier leider nichts unternehmen, das Studio erkennt aktuell nicht, ob zwei unterschiedliche Modelle die gleiche Tauschtextur-Vorlage verwenden und entsprechend gleichzeitig angepasst werden könnten. Das funktioniert nur bei den integrierten Gleisen, weil diese alle das gleiche 3D-Modell referenzieren (welches mit dem Studio automatisch ausgeliefert wird).

Viele Grüße,

Neo

Link to post
Share on other sites

Hallo Maik,

ich kann da selbst leider überhaupt nichts machen.

Die Gleise in den Modellhersteller-Kategorien sind alle mithilfe des 3D-Modelleditors aus dem "Standardgleis" des Modellbahn-Studios abgeleitete Derivate. Dieses Standardgleis, das genau die zwei Variationen "Mit Bettung" und "Ohne Bettung" enthält, erlaubt es, solche abgeleiteten Derivate selbst herzustellen, dann als selbständige Modelle im Katalog zu hinterlegen (über die Katalog-Funktion "Neu aus Selektion") und schließlich auch zu veröffentlichen. Da diese "erweiterten Varianten" des Standardgleises allen demselben "Urmodell" entspringen, kann ihnen auch allen gleichzeitig (über die gemeinsame Markierung) eine neue Gleistextur zugewiesen werden.

Auch bei den Gleisen, die auf anderen Gleismodellen basieren (wie z.B. die "Gleise nach Vorbild" mit den zig Variationen) kann man sich mit dem 3D-Modelleditor eigene Gleisfiguren basteln. Jedoch lassen sich diese nicht als "eigenständige" Modelle mittels der Funkton "Neu aus Selektion"  in den Katalog hochladen. Deshalb musste ich von meinem "Urmodell" (im x-Datei-Fornat) ausgehend für jede zu veröffentlichende Gleisfigur mit dem 3D-Modell-Editor ein separates MBS-Modell erstellen und in den Online-Katalog hochladen. Da es sich aber nun jeweils um "eigenständige" Modelle handelt, kann man ihnen nicht in einer Aktion (durch gleichzeitiges Markieren) eine andere Gleistextur zuweisen. Dies ist nur bei Gleisen desselben Modells (hierzu gehören dann auch mit dem 3D-Modelleditor aus genau diesem Gleismodell abgeleitete Gleisfiguren) ein gemeinsamer Austausch der Gleistextur möglich.

Soweit ich mich erinnere, hatte ich dieses Problem schon einmal bei @Neo angesprochen. Es müsste da eine grundsätzliche Änderung im Modellbahn-Studio selbst erfolgen, von der nur Neo beurteilen kann, ob dies überhaupt möglich ist.

Viele Grüße
BahnLand


P.S.:
Jetzt wäre diese Antwort eigentlich nicht mehr notwendig gewesen. Da ich die letzten Stunden vom Netz getrennt war (nachdem ich Deine Anfrage gelesen hatte), hat mich @Neo mit seiner Antwort überholt, ohne dass ich es gemerkt habe. 

Edited by BahnLand
Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

es geht über einen kleinen Umweg:

  1. Alle Gleise markieren
  2. Im Menü "Bearbeiten" auf das Untermenü "Ersetzen" gehen
  3. Alle Gleise durch ein beliebiges Gleis (keine Weiche!) aus der Kategorie "Vorbildorientiert" ersetzen
  4. Es wird keine einzige Gleisgeometrie verändert!
  5. Jetzt kann man bei allen Gleisen die Textur gleichzeitig ändern.

Man kann so sogar eine komplette Anlage in eine andere Spurweite konvertieren!

HG

Brummi

Link to post
Share on other sites

Hallo Brummi,

vor 30 Minuten schrieb Roter Brummer:

es geht über einen kleinen Umweg

der Trick ist gut. (y) Danke für den Hinweis!

Offenbar geht durch das "Ersetzen" der Bezug auf die ursprünglichen unterschiedlichen Modelle verloren. Es funktioniert aber trotzdem nicht für wirklich alle Gleise:
Man kann zwar nach dem Ersetzen alle Gleise, denen keine Weichenschaltung zugeordnet ist (z.B. "einfache" Gleise und Kreuzungen) gemeinsam markieren und dann in einer Aktion mit einer neuen Textur versehen. Gleiches gilt auch für alle Gleisstücke mit integrierter Weichenschaltung (auch Weichen und Kreuzungsweichen können also nach dem "Ersetzen" mit einer Aktion umgefärbt werden). Aber es geht nicht übergreifend: Wählt man gleichzeitig ein einfaches Gleisstück und eine Weiche aus, so lassen sich zwar noch die zugeordneten Variationen auswählen. Aber das Auswahlfeld für die Tauschtextur wird dann nicht mehr angezeigt.

vor 34 Minuten schrieb Roter Brummer:

Man kann so sogar eine komplette Anlage in eine andere Spurweite konvertieren!

Das funktioniert, weil es allein durch die "Ersetzen"-Funktion bewirkt wird. Die Zuweisung einer anderen Tauschtexur ist hierfür nicht erforderlich.

Viele Grüße
BahnLand
 

Link to post
Share on other sites

Hall Brunni,

ich habe den "Knackpunkt" gefunden:

Wenn man ein "einfaches" Gleis und eine Weiche aus dem Vorbild-orientierten Gleis-Arsenal auf die Anlage zieht, sind für diese beiden Gleisstücke standardmäßig verschiedene Variationen eigestellt:

Einfaches Gleis:  G01 Gleis mit Bettung
Weiche:               W01 Weichengleis, Bettung

Markiert man nun gleichzeitig beide Gleisstücke, wird im Feld "Variation" nichts mehr angezeigt wegen der unterschiedlichen zugewiesenen Variationen. Dann wird aber auch das Eingabefeld für die Tauschtextur nicht angezeigt.

449713827_02UnterschiedlicheVariationen.thumb.jpg.baaa7970706a9b898162504cb722f8dc.jpg

Weist man nun beiden Gleisen dieselbe Variation zu, erscheint auch das Tauschtextur-Eingabefeld wieder.

1506449226_03GleicheVariation.thumb.jpg.a0e22fca91e8a17c4171745b869ff08b.jpg

Man muss also nach dem Ersetzen der zu texturierenden Gleisstücke durch ein "einfaches" (Vorbild-orientiertes) Gleis noch sicherstellen, dass alle Gleisstücke mit derselben Variation dargestellt werden. Ansonsten muss man Gleise, für die eine spezelle Variation eingestellt bleiben soll (z.B. bei einer Zahnstangenstrecke), separat behandeln.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

noch ein Warnhinweis zum vorangegangenen Beitrag:

Dass für Weichen standardmäßig eine andere Variation voreingestellt ist als für "einfache" Gleisstücke ("W01 Weichengleis, Bettung" anstatt "G01 Gleis mit Bettung"), hat seinen Grund:

1465194725_04Weichenprofil.thumb.jpg.11047afe8d5607e1269dbda0d648b351.jpg

Bei der Variationen, deren Bezeichnung mit "G" beginnt, lassen sich keine abstehenden Weichenzungen darstellen (im obigen Bild links). Hierzu werden stattdessen die Variationen, deren Bezeichnung mit "W" beginnt, benötigt (im obigen Bild in der Mitte und rechts). Das "Abstehen" der Weichenzunge wird hierbei durch einen im Gleisprofil enthaltenen "Schatten" erreicht, der den Bereich unmittelbar neben der Schiene "abdeckt". Und dieser würde bei "normalen" Gleisen eher störend wirken, weshalb die Varitionen mit "W" am Anfang nicht für Gleisstücke ohne Weichenzungen verwendet werden sollten.

1875460488_05Radlenker.thumb.jpg.7a12460356ca6dd03dc6596a2d6f0303.jpg

Bei sich überkreuzenden Schienen bieten beide Variationen keinen zufriedenstellenden Eindruck (links die "G"-Variation, in der Mitte die "W"-Variation), weshalb es hierfür als "Zubehör" die Flügelschienen und Radlenker gibt. Rechts sind an einer Kreuzung mit "G"-Variation zusätzliche Radlenker "montiert".

1554736789_06Herzstck.thumb.jpg.57f1d2c850460a4f1925b4238d9b5a5c.jpg

Gleichermaßen geht man bei Herzstücken vor: hier sind es die hinzugefügten Flügelschienen, welche gleichzeitig die "Schlitze" in den sich überkreuzenden Schienen realisieren - gepaart mit den jeweils außen hinzugefügten Radlenkern.

Wenn man nun also die Gleistextur global für eine ganze Gruppe von Gleisen auswechseln möchte, sollte man trotzdem nach dem in den vorangegangen Beiträgen beschriebenen "Ersetzen" aller Gleisstücke durch das "einfache Gleisstück" bei der nachträglichen Zuweisung derselben Variation für alle Gleisstücke vorsichtig sein. Denn dann verliert man möglicherweise die "abstehenden" Weichenzungen.

Ersetzt man "alle" auf der Anlage vorhandenen "Vorbild-orientierten" Gleisstücke durch ein "einfaches" Gleis aus derselben Kategorie, bleibt die Zurordnung der ursprünglichen Variationen bei sämtlichen Gleisstücken erhalten. Wenn man also selbst bezüglich der Variationen keine Änderungen vorgenommen hat, werden weiterhin alle Gleise ohne Weichenzungen mit der Variation "G01 Gleis mit Bettung" und alle Gleisstücke mit Weichenzungen mit der Variation "W01 Weichengleis, Bettung" dargestellt. Man führt nun den Austausch der Gleistextur in zwei Vorgängen durch: einmal für alle Gleisstücke ohne Weivchenzungen und einmal für alle Gleisstücke mit Weichenzungen. Das ist nun zwar ein etwas größerer Aufwand, alls alle Gleise zusammen mit einer neuen Gleistextur zu bestücken, weil man nun alle Gleise ohne oder mit Weichenzungen mit der Maus separat selektieren muss, aber es ist trotzdem deutlich schneller, als wenn man den Austausch der Textur für jeden Gleisstück-Typ aus dem Online-Katalog einzeln bewerkstelligen müsste.

Für die Flügelschienen und Radlenker, die ebenfalls Tauschtexturen zulassen,  werden übrigens dieselben Gleistexturen wie für die Gleise verwendet. Man kann also den Austausch der Gleistexturen auch für die Flügelschienen und Radlenker vornehmen.

1893378160_07verschiedeneTexturen.thumb.jpg.8108e9259af5fd0bee2f7ac48c2280df.jpg

Hier funktioniert das einheitliche "Ersetzen" wie bei den Gleisen nicht, weil die einzelnen Flügeklschienen- und Radlenker-Objekte auf verschiedenen Grundmodellen basieren. Hier kann der Austausch der Textur also nur für Objekte desselben Katalogmodells zusammengefasst werden.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Guten Morgen Zusammen,

danke @Roter Brummer für Deine Idee mit den kleinen Umweg finde ich toll (y)

und danke  @BahnLand für Deine wie immer so ausführliche Erklärungen und Warnhinweise. :D

Ich freue mich in diesen Forum zu sein, wo immer wieder solche "Ideen" geteilt werden und jeder kann sich seinen Teil mitnehmen.

Ich gehe weiterspielen....

Internette Grüße Maik

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...